Fortbildungskalender

Fortbildungsveranstaltungen

10  Veranstaltungen gefunden

Letzte Aktualisierung: 15.12.2018 19:30

Ihre Suchkriterien:
Fachgebiet:
Transfusionsmedizin
Beginn: 15:15 Uhr
Ende: 16:45 Uhr
2 Punkte
Transfusionsmedizin
Erlangen

Extrakorporale Photopherese (Mini-ECP)

mehr erfahren...»

Beginn: 15:15 Uhr
Ende: 16:45 Uhr
2 Punkte
Transfusionsmedizin
Erlangen

Molekularbiologische Rhesusbestimmung

mehr erfahren...»

Beginn: 15:15 Uhr
Ende: 16:45 Uhr
2 Punkte
Transfusionsmedizin
Erlangen

Herstellung von Blutprodukten beim Blutspendedienst

mehr erfahren...»

Der Kurs wurde abgesagt
Beginn: 15:15 Uhr
Ende: 16:45 Uhr
2 Punkte
Transfusionsmedizin
Erlangen

Bakterielle Kontamination im Plazentarestblut

mehr erfahren...»

Beginn: 15:15 Uhr
Ende: 16:45 Uhr
2 Punkte
Transfusionsmedizin
Erlangen

Praktische Konzepte des Qualitätsmanagements

mehr erfahren...»

Beginn: 15:15 Uhr
Ende: 16:45 Uhr
2 Punkte
Transfusionsmedizin
Erlangen

GMP-Schulung

mehr erfahren...»

Beginn: 15:15 Uhr
Ende: 16:45 Uhr
2 Punkte
Transfusionsmedizin
Erlangen

Arbeitssicherheits- und Hygiene-Fortbildung

mehr erfahren...»

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 18:00 Uhr
16 Punkte
Transfusionsmedizin
München

Seminar zum Erwerb der Qualifikation Transfusionsbeauftragter/ Transfusionsverantwortlicher

Im Zentrum des Seminars stehen die Themen:
  • Rechtliche Grundlagen, Transfusionsgesetz, Richtlinien, Leitlinien, Aufklärungspflichten
  • Gewinnung von Plasma zur Fraktionierung und Herstellung von Plasmaderivaten
  • Therapie mit gerinnungsaktiven Hämotherapeutika und anderen Plasmaderivaten
  • Ethische und ökonomische Aspekte im Zusammenhang mit der Anwendung von Blutprodukten
  • Risiken der Hämotherapie
  • Meldepflichten, Meldewege, Stufenplanbeauftragter; Rückverfolgung (Look-back-Verfahren), Dokumentationspflicht (patienten- und produktbezogene Nutzung)
  • Qualitätsmanagement, Qualitätssicherungshandbuch, Notwendigkeit hausinterner Regelun-gen, Arzneimittelrecht bei der Herstellung besonderer Zubereitungen
  • Verantwortung und Kompetenzen in der Hämotherapie; Aufgaben und Stellung des Trans-fusionsverantwortlichen, des Transfusionsbeauftragten und des Qualitätsbeauftragten
  • Praktische Aspekte der Hämotherapie im Krankenhaus: Beschaffung, Transport, Lagerung, Rückgabe
  • Immunhämatologische Diagnostik: Blutgruppen-bestimmung, Antikörperdiagnostik
  • Kreuzprobe
  • Vorbereitung und Durchführung der Bluttransfusion, Monitoring der Hämotherapie
  • Therapie mit Erythrozyten, Transfusionstrigger
  • Therapie mit Thrombozyten, Transfusionstrigger
  • Perioperatives Transfusionskonzept (präoperative Eigenblutspende, perioperative Maßnahmen)
  • Therapie mit besonderen Zubereitungen (Bestrahlung, Waschen, CMV-getestet; Blutstamm-zellen, Plazentarestblut) Notfallsituationen, Notfalltransfusion, Massivtransfusion, Blutversor-gung bei Katastrophen und Terroranschlägen

mehr erfahren...»

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 18:00 Uhr
8 Punkte
Transfusionsmedizin
Erlangen

Transfusionsmedizinischer Refresherkurs

Im Zentrum des Seminars stehen die Themen:
  • Neue Erkenntnisse zu Risiken der Bluttransfusion
  • Paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie (PNH) und andere komplementvermittelte intravasale Hämolysen - Therapieoption Eculizumab
  • Transfusionstrigger, Dosierung und Präparateauswahl in der Thrombozytentransfusion
  • Lagerungsdauer transfundierter EKs und die Prognose kritisch Kranker
  • Molekularbiologische Blutgruppenbestimmung
  • Heparin-induzierte Thrombozytopenie Typ II (HIT Typ II)
  • Gerinnungsdiagnostik bei Patienten unter neuen oralen Antikoagulantien
  • Nabelschnurblut ¿ Stammzellen ¿ Regenerative Medizin
  • Serum-Augentropfen und andere autologe Blutzubereitungen

mehr erfahren...»

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 18:00 Uhr
16 Punkte
Transfusionsmedizin
Würzburg

Seminar zum Erwerb der Qualifikation Transfusionsbeauftragter/ Transfusionsverantwortlicher

Im Zentrum des Seminars stehen die Themen:
  • Rechtliche Grundlagen, Transfusionsgesetz, Richtlinien, Leitlinien, Aufklärungspflichten
  • Gewinnung von Plasma zur Fraktionierung und Herstellung von Plasmaderivaten
  • Therapie mit gerinnungsaktiven Hämotherapeutika und anderen Plasmaderivaten
  • Ethische und ökonomische Aspekte im Zusammenhang mit der Anwendung von Blutprodukten
  • Risiken der Hämotherapie
  • Meldepflichten, Meldewege, Stufenplanbeauftragter; Rückverfolgung (Look-back-Verfahren), Dokumentationspflicht (patienten- und produktbezogene Nutzung)
  • Qualitätsmanagement, Qualitätssicherungshandbuch, Notwendigkeit hausinterner Regelun-gen, Arzneimittelrecht bei der Herstellung besonderer Zubereitungen
  • Verantwortung und Kompetenzen in der Hämotherapie; Aufgaben und Stellung des Trans-fusionsverantwortlichen, des Transfusionsbeauftragten und des Qualitätsbeauftragten
  • Praktische Aspekte der Hämotherapie im Krankenhaus: Beschaffung, Transport, Lagerung, Rückgabe
  • Immunhämatologische Diagnostik: Blutgruppen-bestimmung, Antikörperdiagnostik
  • Kreuzprobe
  • Vorbereitung und Durchführung der Bluttransfusion, Monitoring der Hämotherapie
  • Therapie mit Erythrozyten, Transfusionstrigger
  • Therapie mit Thrombozyten, Transfusionstrigger
  • Perioperatives Transfusionskonzept (präoperative Eigenblutspende, perioperative Maßnahmen)
  • Therapie mit besonderen Zubereitungen (Bestrahlung, Waschen, CMV-getestet; Blutstamm-zellen, Plazentarestblut) Notfallsituationen, Notfalltransfusion, Massivtransfusion, Blutversor-gung bei Katastrophen und Terroranschlägen

mehr erfahren...»