Fortbildungskalender

Fortbildungsveranstaltungen

4  Veranstaltungen gefunden

Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 19:30

Ihre Suchkriterien:
Fachgebiet:
Suchtmedizinische Grundversorgung
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 18:15 Uhr
10 Punkte
Suchtmedizinische Grundversorgung
München

Suchtmedizinische Grundversorgung: Seminarteil 1 (Grundlagen 1 + 2 sowie Alkohol und Tabak)

Im Zentrum des Seminars stehen u.a. die Themen:
Baustein I: Grundlagen
  • Grundlagen 1 und 2
Baustein II: Alkohol und Tabak
  • Erkennen: Früherkennung / Diagnostik / Folge- und Begleitprobleme
  • Behandlungsaspekte
  • Vermitteln
Baustein III: Medikamente
  • Grundlagen
  • Erkennen: Diagnostik, Folge- und Begleitprobleme
  • Behandlungsaspekte
  • Vermitteln
Baustein IV: Illegale Drogen/Substitution mit Diamorphin
  • Grundlagen
  • Erkennen: Screening/ Diagnostik/ Folge- und Begleitprobleme
  • Behandlungsaspekte
  • Vermitteln
Baustein V: Motivierende Gesprächsführung/ praktische Übungen
  • Beraten I: Arzt-Patient-Beratung
  • Beraten II: Motivierende Gesprächsführung
  • Praktische Umsetzung
Die Seminarteile können in beliebiger Reihenfolge absolviert werden. Die BLÄK empfiehlt jedoch, mit Seminarteil 1 (Grundlagen) zu beginnen.
Vor dem 31.12.2005 begonnene Weiterbildungsgänge für den Qualifikationsnachweis "Suchtmedizin" gemäß § 3a der Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns (veröffentlicht im Bayerischen Ärzteblatt 8/1999) können nach den bisherigen Bestimmungen abgeschlossen werden. Bitte beachten Sie bei Ihrer Anmeldung, dass zum einen am 01.08.2004 eine neue Weiterbildungsordnung in Kraft getreten ist, zum anderen der 59. Bayerische Ärztetag am 23. April 2005 die Einführung der Zusatzweiterbildung "Suchtmedizinische Grundversorgung" beschlossen hat. Diese Änderung der Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns vom 23. April 2005 trat am 01.07.2005 in Kraft. Weitere Informationen sind auch verfügbar via www.blaek.de.

mehr erfahren...»

Beginn: 08:30 Uhr
Ende: 18:30 Uhr
22 Punkte
Suchtmedizinische Grundversorgung
München

Suchtmedizinische Grundversorgung: Seminarteil 2 (Medikamente sowie illegale Drogen)

Im Zentrum des Seminars stehen u.a. die Themen:
Baustein I: Grundlagen
  • Grundlagen 1 und 2
Baustein II: Alkohol und Tabak
  • Erkennen: Früherkennung / Diagnostik / Folge- und Begleitprobleme
  • Behandlungsaspekte
  • Vermitteln
Baustein III: Medikamente
  • Grundlagen
  • Erkennen: Diagnostik, Folge- und Begleitprobleme
  • Behandlungsaspekte
  • Vermitteln
Baustein IV: Illegale Drogen/Substitution mit Diamorphin
  • Grundlagen
  • Erkennen: Screening/ Diagnostik/ Folge- und Begleitprobleme
  • Behandlungsaspekte
  • Vermitteln
Baustein V: Motivierende Gesprächsführung/ praktische Übungen
  • Beraten I: Arzt-Patient-Beratung
  • Beraten II: Motivierende Gesprächsführung
  • Praktische Umsetzung
Die Seminarteile können in beliebiger Reihenfolge absolviert werden. Die BLÄK empfiehlt jedoch, mit Seminarteil 1 (Grundlagen) zu beginnen.
Vor dem 31.12.2005 begonnene Weiterbildungsgänge für den Qualifikationsnachweis "Suchtmedizin" gemäß § 3a der Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns (veröffentlicht im Bayerischen Ärzteblatt 8/1999) können nach den bisherigen Bestimmungen abgeschlossen werden. Bitte beachten Sie bei Ihrer Anmeldung, dass zum einen am 01.08.2004 eine neue Weiterbildungsordnung in Kraft getreten ist, zum anderen der 59. Bayerische Ärztetag am 23. April 2005 die Einführung der Zusatzweiterbildung "Suchtmedizinische Grundversorgung" beschlossen hat. Diese Änderung der Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns vom 23. April 2005 trat am 01.07.2005 in Kraft. Weitere Informationen sind auch verfügbar via www.blaek.de.

mehr erfahren...»

Beginn: 08:30 Uhr
Ende: 18:15 Uhr
11 Punkte
Suchtmedizinische Grundversorgung
München

Suchtmedizinische Grundversorgung: Seminarteil 3 (Motivierende Gesprächsführung/praktische Umsetzung)

Im Zentrum des Seminars stehen u.a. die Themen:
Baustein I: Grundlagen
  • Grundlagen 1 und 2
Baustein II: Alkohol und Tabak
  • Erkennen: Früherkennung / Diagnostik / Folge- und Begleitprobleme
  • Behandlungsaspekte
  • Vermitteln
Baustein III: Medikamente
  • Grundlagen
  • Erkennen: Diagnostik, Folge- und Begleitprobleme
  • Behandlungsaspekte
  • Vermitteln
Baustein IV: Illegale Drogen/Substitution mit Diamorphin
  • Grundlagen
  • Erkennen: Screening/ Diagnostik/ Folge- und Begleitprobleme
  • Behandlungsaspekte
  • Vermitteln
Baustein V: Motivierende Gesprächsführung/ praktische Übungen
  • Beraten I: Arzt-Patient-Beratung
  • Beraten II: Motivierende Gesprächsführung
  • Praktische Umsetzung
Die Seminarteile können in beliebiger Reihenfolge absolviert werden. Die BLÄK empfiehlt jedoch, mit Seminarteil 1 (Grundlagen) zu beginnen.
Vor dem 31.12.2005 begonnene Weiterbildungsgänge für den Qualifikationsnachweis "Suchtmedizin" gemäß § 3a der Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns (veröffentlicht im Bayerischen Ärzteblatt 8/1999) können nach den bisherigen Bestimmungen abgeschlossen werden. Bitte beachten Sie bei Ihrer Anmeldung, dass zum einen am 01.08.2004 eine neue Weiterbildungsordnung in Kraft getreten ist, zum anderen der 59. Bayerische Ärztetag am 23. April 2005 die Einführung der Zusatzweiterbildung "Suchtmedizinische Grundversorgung" beschlossen hat. Diese Änderung der Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns vom 23. April 2005 trat am 01.07.2005 in Kraft. Weitere Informationen sind auch verfügbar via www.blaek.de.

mehr erfahren...»

56 Punkte
Suchtmedizinische Grundversorgung
München

Qualifikation Tabakentwöhnung

Im Zentrum des Seminars stehen u.a. die Themen:
  • Das Tabakproblem im gesellschaftlichen Kontext, Strategien der Tabakkontrollpolitik und ärztliche Interventionsmöglichkeiten
  • Gesundheitliche Folgen des Tabakkonsums und des Raucherstopps
  • Grundlagen der Tabakabhängigkeit
  • Methoden der Tabakentwöhnung
  • Patientenansprache, Diagnostik und Intervention
  • Implementierung der Tabakentwöhnung am ärztlichen Arbeitsplatz
Das Seminar umfasst 20 Stunden und gliedert sich in ein E-Learning Modul (mit einer Bearbeitungszeit von ca. 8 Stunden, je nach persönlichem Kenntnisstand) , welches zwischen den Seminarteilen zu absolvieren ist, sowie einem Präsenz-Teil von 1,5 Tagen.

mehr erfahren...»