Mitteilungen und Quicklinks der Bayerischen Landesärztekammer  

Willkommen bei der Bayerischen Landesärztekammer


Mitteilungen

12. Straubinger Ethiktag am 13. November 2018
Der Ärztliche Kreisverband Straubing lädt ein zum 12. Straubinger Ethiktag. Das Thema ist „Zwei-Klassen-Medizin“: Fakt oder Fiktion?“. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 13. November 2018, um 19.30 Uhr im Sparkassenssal am Theresienplatz in Straubing statt.
» Programm    
Dienstag, 25.09.2018

Kurs „Durchführung der Ausbildung“ für Medizinische Fachangestellte vom 29. Oktober bis 3. November 2018
Die Bayerische Landesärztekammer bietet vom 29. Oktober bis 3. November 2018 einen weiteren Kurs „Durchführung der Ausbildung“ für Medizinische Fachangestellte (MFA), die den Arzt / die Ärztin bei der Ausbildung von MFA unterstützen, an. Dieses Modul ist zudem Bestandteil der Weiterbildung zur / zum Fachwirt/in für ambulante medizinische Versorgung. Nähere Informationen zum Kurs und zur Anmeldung finden Sie hier.
Dienstag, 25.09.2018

Petition: Fristverlängerung Telematikinfrastruktur
Presseinformation: Die Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) unterstützt die Petition zur Fristverlängerung bei der Anbindung an die Telematikinfrastruktur (TI) und hat dazu auf ihrer Internetseite unter www.blaek.de einen Link eingerichtet. Zur Unterzeichnung aufgerufen sind nicht nur alle Vertragsärzte und Psychotherapeuten, sondern alle von der TI tangierten Personenkreise, beispielsweise auch Klinikärzte und Praxismitarbeiterinnen. Bis Ende 2018 müssten nach aktueller Gesetzeslage alle Praxen der niedergelassenen Ärztinnen, Ärzte und Psychotherapeuten an die TI angebunden sein. „Aufgrund der verzögerten Marktentwicklung für die benötigte Hardware ist dieser Termin für viele Praxen nicht haltbar und somit der angedrohte Honorarabzug nicht hinzunehmen“, erklärt Dr. Gerald Quitterer, Präsident der BLÄK. Deshalb sei es wichtig, dass möglichst viele die Petition unterzeichneten. Weitere Infos gibt es auf der Internetseite der KVB unter www.kvb.de/petition-ti.
Direktlink zur Petition: https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_08/_22/Petition_83509.nc.html
Freitag, 21.09.2018

Seit 1926: Bayerische Ärzteblatt-Ausgaben im Internet verfügbar
Presseinformation: Ab sofort sind die von 1926 bis 1931 publizierten Bayerischen Ärzteblätter schnell und bequem elektronisch verfügbar.
Mittwoch, 19.09.2018

FARKOR – Vorsorgeprojekt bei familiärem Risiko für das kolorektale Karzinom
Das Vorsorgeprojekt, kurz FARKOR genannt, hat zum Ziel, die Früherkennung von Darmkrebs bei Menschen im Alter von 25 bis 50 Jahren mit einer familiären Gefährdung zu intensivieren. Von den jährlich zirka 60.000 an Darmkrebs Erkrankten in Deutschland haben etwa 20.000 einen familiären Risikohintergrund. Etwa zehn Prozent der jährlichen Neuerkrankungen werden in Deutschland vor dem 50. Lebensjahr erkannt. Auf Initiative der Felix Burda Stiftung haben sich unter der Konsortialführerschaft der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) nahezu alle bayerischen Krankenkassen zu dem Projekt zusammengefunden. Bayerische Ärztinnen und Ärzte können daran teilnehmen. Sowohl Leistungen als auch deren Dokumentation werden gesondert honoriert. Informationen dazu gibt es bei der KVB unter https://www.kvb.de/abrechnung/verguetungsvertraege/farkor/  Weitere Informationen zum Projekt gibt es unter Link zum Artikel im BÄBl-Heft 9, 2018 Seite 454 bis 455 und unter http://www.farkor.de/
Dienstag, 18.09.2018

Wie (un)gesund lebt Deutschland?
Presseinformation: Dr. Gerald Quitterer, Präsident der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK), geht im Leitartikel der Septemberausgabe 2018 des Bayerischen Ärzteblattes auf die Studie der Deutschen Krankenversicherung (DKV) 2018 gemeinsam mit der Deutschen Sporthochschule Köln ein, die untersucht, wie gesund Deutschland lebt.
Mittwoch, 05.09.2018

44 Ärztinnen und Ärzte kandidieren für den Bayerischen Landtag in zwölf Parteien
Presseinformation: 44 Ärztinnen und Ärzte kandidieren für den Landtag, genauer gesagt bei der Wahl zum Bayerischen Landtag am 14. Oktober 2018. Das politische Parteienspektrum ist groß, für das diese Ärztinnen und Ärzte antreten. Neben den vier im Bayerischen Landtag derzeit vertretenen Parteien CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Freie Wähler, zählen dazu auch FDP und Linke.
Donnerstag, 30.08.2018

Bayerische Ärztinnen und Ärzte kandidieren für den Landtag – Landtagswahl am 14. Oktober 2018
Die Redaktion des Bayerischen Ärzteblatts hat eine Liste der ärztlichen Kandidatinnen und Kandidaten in Bayern zusammengestellt, die bei der Landtagswahl im Oktober 2018 antreten, nach Regierungsbezirken geordnet. Alle zur Wahl zugelassenen Kandidatinnen und Kandidaten, die auf den offiziellen Listen eine ärztliche Berufsbezeichnung führen bzw. der Redaktion als Ärztinnen und Ärzte bekannt sind, werden hier aufgezählt. Die Angaben beruhen auf Informationen der politischen Parteien sowie auf der Internet-Bekanntmachung der sieben Bayerischen Regierungsbezirke.
» Liste der Kandidaten
Mittwoch, 29.08.2018

Warnung vor FDA-zugelassener Verhütungs-App
Der Berufsverband der Frauenärzte e. V. warnt vor FDA-zugelassener Verhütungs-App.
(mehr) 
Freitag, 17.08.2018

Ärzte und Selbsthilfe im Dialog am 24. Oktober 2018 im Ärztehaus Bayern
Im Rahmen der kostenfreien Veranstaltungsreihe „Ärzte und Selbsthilfe im Dialog“ mit dem diesjährigen Thema: Osteoporose – Wann daran denken? Und was tun?, laden die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) und die Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) Ärzte, Psychotherapeuten, Patienten, deren Angehörige und Vertreter der Selbsthilfe herzlich zu diesem Themennachmittag am Mittwoch, den 24. Oktober 2018, von 15.30 bis 19.30 Uhr ins Ärztehaus Bayern, Mühlbaurstraße 16, 81677 München, ein. Sie erhalten von der BLÄK drei Fortbildungspunkte.
» zum Programm/Anmeldeformular
Donnerstag, 02.08.2018

Rückruf Valsartan- und Irbesartan-haltiger Arzneimittel
Hier finden Sie die aktuelle Information der Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft zum Rückruf Valsartan-haltiger Arzneimittel.
» zur Arzneimittelkommisson
» weitere Informationen
» zum Rückruf Irbesartan-haltiger Arzneimittel
Freitag, 27.07.2018

Rückruf der Präparate Xgeva Luna (Denosumab) und Mabthera Luna (Rituximab)
Informationen zum Rückruf der Präparate Xgeva Luna (Denosumab) und Mabthera Luna (Rituximab) finden Sie auf der Webseite des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg.
» zur Webseite
Donnerstag, 26.07.2018

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit an bayerischen Schulen vom 15. bis 19. Oktober 2018
Vom 15. bis 19. Oktober 2018 findet die „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“ an bayerischen Schulen unter dem Motto „Schneller Kick oder nachhaltiger Genuss?“ statt. Das Kultusministerium lädt die Schulleiter aller Schularten dazu ein, daran teilzunehmen und verweist in einem Schreiben auf verschiedene Akteure im Gesundheitsbereich. Ärztinnen und Ärzte sind ebenso eingeladen, mit Informations- und Fragestunden bei der Gesundheitswoche an den Schulen mitzuwirken. Zur Vorbereitung der Aktionswoche finden Sie im "Meine BLÄK"-Portal kostenlose Vorträge zum Downloaden zu Gesundheitsthemen, die für Kinder und Jugendliche konzipiert sind. Diese Präsentationen können ganz oder teilweise für eigene Vorträge verwendet und Änderungen ohne Rückfragen vorgenommen werden. Kolleginnen und Kollegen, die die Schulgesundheitswoche unterstützen wollen, können sich an Frau Dr. Ulrike Seider, E-Mail: u.seider@blaek.de oder Telefon 089 4147-316, wenden. Auch die Ärztlichen Kreisverbände wirken als Ansprechpartner.
Dienstag, 17.07.2018

Plädoyer für eine „Vorabquote“
Presseinformation: Dr. Gerald Quitterer, Präsident der Bayerischen Landesärztekammer, plädiert im Leitartikel der Juliausgabe 2018 des Bayerischen Ärzteblattes für eine zusätzliche „Vorabquote“ zum Medizinstudium in Bayern.
Mittwoch, 04.07.2018

Die Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) auch 2018 auf Ausbildungsmessen
Aufgrund der durchweg positiven Rückmeldungen im vergangenen Jahr, wird die BLÄK auch 2018 auf zahlreichen Ausbildungsmessen im Freistaat unterwegs sein, um für das Berufsbild Medizinische/r Fachangestellte/r (MFA) zu werben. Wir sind auf folgenden Messen präsent:
» 6. Oktober, Memmingen
   Ausbildungsmesse 2018
» 10. bis 13. Dezember, Messegelände in Nürnberg
   BERUFSBILDUNG 2018
Samstag, 09.06.2018

Einladung zum 17. Suchtforum in Bayern am Mittwoch, 7. November 2018 in Nürnberg (Wiederholungsveranstaltung)
Das 17. Suchtforum in Bayern, eine Kooperation von Bayerischer Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen (BAS), Bayerischer Landesapothekerkammer (BLAK), Bayerischer Landesärztekammer (BLÄK) und der Bayerischen Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (PTK Bayern) beschäftigt sich mit dem Thema „Grundfragen der medizinischen Verwendung von Cannabis“. Veranstaltungstermin ist Mittwoch, der 7. November 2018, von 13.00 bis ca. 17.15 Uhr in der Meistersingerhalle Nürnberg, Kleiner Saal Münchener Straße 19, 90478 Nürnberg. Die Teilnahme ist kostenfrei.
» weitere Informationen
Freitag, 08.06.2018

Goldstandard trotz Fernbehandlung
Presseinformation: „Fernbehandlung soll nicht die Bedürfnisse der Patienten nach mehr Bequemlichkeit bedienen, sondern allenfalls für einen besonderen Bedarf zur Verfügung stehen“, schreibt Dr. Gerald Quitterer, Präsident der Bayerischen Landesärztekammer in der Juniausgabe 2018 des Bayerischen Ärzteblattes.
Donnerstag, 07.06.2018

Datenschutz 2018 (EU-DSGVO) – An was muss ich als Arzt denken und was darf ich auf keinen Fall vergessen!
Ab dem 25. Mai 2018 ist die europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als neues und gegenüber dem nationalen Recht vorrangiges Datenschutzrecht unmittelbar anzuwenden. Sie bringt auch für Ärzte eine Reihe von Veränderungen für den Umgang mit personenbezogenen Daten mit sich. Was muss ich als Arzt beachten? Eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte finden Sie unter Beruf/Recht > Datenschutz und Schweigepflicht 2018 (EU-DSGVO)
Dienstag, 15.05.2018

Präsidenten-Hotline (Für Ärztinnen und Ärzte in Bayern)
Der Präsident der Bayerischen Landesärztekammer hat eine "Telefonsprechstunde" geschaltet. Dies ermöglicht Kammermitgliedern den direkten Dialog mit dem Kammerchef.
» Termine bis Dezember 2018
Dienstag, 15.05.2018

Sonne(n) mit Verstand
Bei der Aufklärungsaktion „Sonne(n) mit Verstand – statt Sonnenbrand“ des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege engagiert sich die Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) gemeinsam mit anderen Partnern seit vielen Jahren. Die Broschüre und der Flyer zur Kampagne „Sonne(n) mit Verstand“ geben Tipps zum richtigen Sonnenschutz für Kinder. Broschüre, Flyer und ein Plakat werden kostenfrei zum Auslegen in Praxis und Klinik zur Verfügung gestellt. Sie können das Informationsmaterial ab Juni 2018 beim Informationszentrum der BLÄK unter der Telefonnummer 089 4147-191 oder per E-Mail: info@blaek.de anfordern. Flyer und Broschüre können auch beim Bestellportal des Bayerischen Gesundheitsministeriums unter www.bestellen.bayern.de bezogen werden. Weitere Informationen zum Thema Hautschutz und dem richtigen Umgang mit der Sonne finden Sie im Internet unter www.sonne-mit-verstand.de
» zum Flyer
Montag, 14.05.2018

Schwerpunkt Digitalisierung
Presseinformation: „Mehr als zwei Drittel der über 16-Jährigen nutzen heute das Internet und Onlineplattformen zur Beschaffung gesundheitsrelevanter Informationen. Neben der Informationsflut entwickeln sich auch die Technologien in der Medizin weiter“, schreibt Dr. Wolfgang Rechl, Vizepräsident der Bayerischen Landesärztekammer in der Maiausgabe 2018 des Bayerischen Ärzteblattes.
Mittwoch, 09.05.2018

Datenschutz-Grundverordnung – Was Praxen jetzt tun müssen
Mit Stichtag 25. Mai 2018 gilt die neue Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union. Ihre inhaltlichen Anforderungen ähneln vielfach dem derzeit geltenden Recht. Gleichwohl bringt sie zusätzliche Pflichten auch für Praxen mit sich. (mehr)
Dienstag, 27.03.2018

Datenschutz und Schweigepflicht 2018 (EU-DSGVO)
Ab dem 25. Mai 2018 ist die europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als neues und gegenüber dem nationalen Recht vorrangiges Datenschutzrecht unmittelbar anzuwenden. Sie bringt eine Reihe von Veränderungen für den Umgang mit personenbezogenen Daten mit sich. Informationen dazu finden Sie auf unserer Homepage unter Beruf/Recht > Datenschutz und Schweigepflicht 2018 (EU-DSGVO).
Montag, 19.03.2018

Wüstenrose – Fachstelle Zwangsheirat / FGM
Zwangsverheiratung und FGM sind sehr vielschichtige Themen, jede Situation ist anders. Wüstenrose – Fachstelle Zwangsheirat / FGM bietet Fachberatung, Fortbildung und Prävention. (mehr)
Montag, 05.03.2018

Informationen zum möglichen Risiko von Medikationsfehlern
AGUETTANT Deutschland GmbH hat die ersten Chargen von Noradrenalin (Norepinephrin) in einer 50 ml-Durchstechflasche auf den Markt gebracht. Diese Produkte werden gebrauchsfertig geliefert und sind in zwei Stärken erhältlich. Da diese Darreichungsformen neu sind, lesen Sie sich bitte das vorliegende Dokument sorgfältig durch.
» Meine "BLÄK"-Portal > Aktuelle Mitteilungen
Mittwoch, 24.01.2018

Neufassung des Genfer Gelöbnisses liegt jetzt auch auf Deutsch vor
Die überarbeitete Fassung des Genfer Gelöbnisses liegt nun auch in deutscher Übersetzung vor. Auf der ganzen Welt berufen sich Ärzte auf das Genfer Gelöbnis. In vielen Ländern ist es Teil der ärztlichen Berufsordnung, in manchen hat es sogar Gesetzescharakter.
» Genfer Gelöbnis
Montag, 04.12.2017

Gesund älter werden – Seniorengesundheit
Mit Jahresschwerpunkten werden vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) bestimmte Präventionsthemen in den Fokus gerückt. Am 24. Oktober startete die Schwerpunktkampagne zur Seniorengesundheit unter dem Motto: „Mein Freiraum. Meine Gesundheit. In jedem Alter.“ und wird bis Ende 2018 andauern. Geplant sind landesweite Aktionen gemeinsam mit den Gesundheitsregionen plus, dem öffentlichen Gesundheitsdienst, dem Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung sowie den Partnern im Bündnis für Prävention. Maßnahmen der Prävention und Gesundheitsförderung bedeuten in jeder Lebensphase einen Gewinn. Mit dieser Kampagne sollen Männer und Frauen ab 65 Jahren motiviert werden, den Freiraum, der durch Eintritt in den Ruhestand entsteht, zur Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden zu nutzen, sowohl in körperlicher als auch in seelischer und sozialer Hinsicht. Unter www.freiraum.bayern.de gibt es Informationen zur Schwerpunktkampagne und unter https://www.stmgp.bayern.de/ministerium/veranstaltungen/ finden Sie Veranstaltungen zum Thema.
Mittwoch, 25.10.2017



Archiv

 


drucken            
© Bayerische Landesärztekammer