Willkommen bei der Bayerischen Landesärztekammer   München, Samstag 19.04.2014 06:18 Uhr      

 

Aktuelle Ausgabe
Bayerisches Ärzteblatt Nr. 4/2014

Aktuelles erfahren Sie in auch in unserem kostenlosen Newsletter
Newsletter abonnieren

Aktuelles
03.07.2014  - NEU -
Qualifikation zur „fachgebundenen genetischen Beratung“ nach dem Gendiagnostikgesetz
Info für Ärztinnen und Ärzte, die sich bereits angemeldet haben für die webbasierte Wissenskontrolle! Zeiten für die webbasierte Wissenskontrolle am Samstag, den 5. Juli 2014 , freier wählbar: Zum Absolvieren der webbasierten Wissenskontrolle können Sie sich zwischen 11.00 und 14.00 Uhr unter http://www.blaek-learning.de/ einloggen. Sie haben dann ab Testbeginn 60 Minuten Bearbeitungszeit zur Verfügung.
(Gilt nur für Ärztinnen und Ärzte, die sich bereits für die webbasierte Wissenskontrolle am Samstag, den 5. Juli 2014 registriert haben)


16.04.2014  - NEU -
Präsidiums-Hotline (Nur für Kammermitglieder!)
Das Präsidium der Bayerischen Landesärztekammer hat eine "Telefonsprechstunde" geschaltet. Dies ermöglicht Kammermitgliedern den direkten Dialog mit dem Kammerchef und seinen Vizes.
Termine für das 2. Quartal 2014
 [mehr]

14.04.2014  - NEU -
nächste Fortbildung für Ärzte in Weiterbildung 8.Mai 2014, 14-17 Uhr


08.04.2014
Ärzte und Selbsthilfe im Dialog: Psoriasis – mehr als nur eine Hautkrankheit am 9. April 2014
In Deutschland leiden zirka 1,6 Millionen Menschen an einer Psoriasis (Schuppenflechte), eine der häufigsten chronisch-entzündlichen Erkrankungen der Haut. Wie kann man Patienten helfen und psychisch stark machen? Wie sieht eine optimale Behandlung und Versorgung aus? In der dritten gemeinsamen Fortbildungsveranstaltung der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK)  und der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) sollen das Krankheitsbild der Psoriasis, die Folgen für die Patienten sowie erfolgversprechende Behandlungsansätze fachkundig beleuchtet werden. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 9. April 2014, von 15.30 bis 19.30 Uhr im Ärztehaus Bayern, Mühlbaurstraße 16, 81677 München, Großer Saal, 5. Stock, statt. Für diese Veranstaltung erhalten Sie von der BLÄK drei Fortbildungspunkte.
» Zur Einladung
» Zum Fortbildungskalender


07.04.2014
Neu – 2 Punkte für 7 Richtige
Die Reevaluation der Fortbildungsartikel des Bayerischen Ärzteblattes hat ergeben, dass ein höherer Zeitbedarf als 45 Minuten für die Bearbeitung des Artikels notwendig ist. Daher gibt es ab sofort zwei Punkte für die richtige Beantwortung von sieben und mehr Fragen. (mehr)  [mehr]

06.04.2014
Help Sans Frontières für Syrien
Der Verein „Help Sans Frontières e.V.“ kümmert sich um kranke Menschen in Syrien. Ein Projekt ist die „Mobile Praxis“. Rettungswagen aus Deutschland mit medizinischer Ausstattung werden in die betroffenen Gebiete geschickt. Aktuell werden vier Rettungswagen vorbereitet. (mehr)  [mehr]

01.04.2014
Die Prüfungsabteilung der Bayerischen Landesärztekammer in neuen Räumen
Im Gebäude der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) werden in den nächsten zwei Jahren auf Grund behördlicher Vorschriften insbesondere bei den Brandschutzbestimmungen erneut einige Umbaumaßnahmen durchgeführt. Dadurch kommt es zeitweise zu Lärm- und anderen Umbaubelästigungen. Der Geschäftsführung der BLÄK ist es ein großes Anliegen, dass die Störungen durch die Baumaßnahmen möglichst gering gehalten werden. Sie lassen sich aber natürlich nicht ganz vermeiden. Die Prüfungsabteilung wird deshalb Anfang Mai 2014 in neu angemietete Räumlichkeiten in der Neumarkter Straße 41 in München ausgelagert. Eine genaue Wegbeschreibung finden Sie unter www.blaek.de > Wir über uns > Lageplan > Prüfungsräume  [mehr]

01.04.2014
Medizinische Fachangestellte (MFA) – Ein Beruf mit Perspektive
Sie sind Dreh- und Angelpunkt in jeder Arztpraxis. Sie koordinieren, verwalten und arbeiten eng am Patienten. Und sie sind die rechte Hand des Arztes. Medizinische Fachangestellte leisten einen wichtigen Beitrag zum reibungslosen Ablauf in einer Arztpraxis. Neben dem Sekretariat bereiten sie Therapien vor und nach, entnehmen Blut, verabreichen Injektionen und versorgen Patienten mit apparativer Diagnostik. Ein Beruf mit vielen Facetten, nahe am Menschen und mit viel Verantwortung. Verschaffen Sie sich einen Eindruck von dem Berufsbild in unserem Videobeitrag
MFA-Video
FAQs (häufig gestellte Fragen)


18.03.2014
monatliche Fortbildung - nächster Termin 8.4.2014, 14.30-17.30 Uhr


12.03.2014
Stellenbörse Allgemeinmedizin
Die Bayerische Landesärztekammer bietet einen neuen Service an: Die Online-Sellenbörse der Koordinierungsstelle Allgemeinmedizin (KoStA) auf der Internetseite www.blaek.de > Weiterbildung > Koordinierungsstelle Allgemeinmedizin. (mehr)
» zur Stellenbörse Allgemeinmedizin


10.03.2014
Fristablauf zum 31. Juli 2014
Die Frist zum Erwerb der Schwerpunktbezeichnung, der fakultativen Weiterbildung oder der Fachkunde nach den Bestimmungen der Weiterbildungsordnung (WBO) für die Ärzte Bayerns vom 18. Oktober 1992 – in der zuletzt am 13. Oktober 2002 geänderten Fassung (WBO 1993) – läuft am 31. Juli 2014 aus. (mehr)


07.03.2014
Behandlungsfehler: Häufigkeiten – Folgen für Arzt und Patient
Die Landesärztekammer Baden-Württemberg (LÄKBW) und die Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) laden zu einer Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte am 4. April 2014 von 10 bis 17 Uhr in die Landesärztekammer Baden-Württemberg, Stuttgart, ein.
Nähere Informationen und das Veranstaltungsprogramm erhalten Sie bei der BLÄK, Antje Höhne/Özlem Sah, Mühlbaurstraße 16, 81677 München, Telefon 089 3090483-761 oder -424, Fax 089 3090483-728, E-Mail: a.hoehne@blaek.de. Begrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldung bis 20. März 2014 erforderlich.


07.03.2014
Zweiter Nachweiszeitraum der sozialrechtlichen Fortbildungspflicht nach § 95d SGB V endet zum 30. Juni 2014
Für Vertragsärzte, die am 30. Juni 2004 bereits zugelassen waren, begann der zweite Nachweiszeitraum am 1. Juli 2009 und endet am 30 Juni 2014. Für Vertragsärzte, die ab dem 1. Juli 2004 zugelassen wurden, beginnt der Fünfjahreszeitraum mit dem Zeitpunkt des Beginns der vertragsärztlichen Tätigkeit. (mehr)


07.03.2014
Sie haben die Wahl: Online oder Papier
Ab sofort kann jede Leserin und jeder Leser des "Bayerischen Ärzteblattes" wählen, ob sie die jährlich erscheinenden zehn Ausgaben und die Sonderausgaben weiterhin in Papierform per Post erhalten möchten oder ob sie jede Ausgabe bequem am Bildschirm lesen wollen. Die Umstellung auf die Online-Variante erfolgt im "Meine BLÄK"-Portal. Wer weiterhin das gedruckte Bayerische Ärzteblatt per Post erhalten möchte, muss nichts tun. (mehr)
»"Meine BLÄK"-Portal


27.02.2014
13. Suchtforum in Bayern – Thema: „Familie und Sucht – Schicksal Familie oder Familien-Schicksal?“ am 2. April 2014
Das 13. Suchtforum in Bayern findet statt am Mittwoch, den 2. April 2014, von 13.30 bis 17.45 Uhr in der Katholischen Akademie in Bayern, Kardinal Wendel Haus, Großer Saal, Mandlstraße 23, 80802 München. Die Veranstaltung ist kostenfrei! 
Die Wiederholungsveranstaltung findet am Freitag, den 5. Dezember 2014 in Nürnberg statt.
» Zur Einladung
» Zum Fortbildungskalender
 [mehr]

24.02.2014
Zweiter bayernweiter Tag der "Seltenen Erkrankungen" am 26. Februar 2014
Am Mittwoch, den 26. Februar 2014, findet in Bayern zum zweiten Mal der "Tag der Seltenen Erkrankungen" statt. Zu dieser Veranstaltung, die in diesem Jahr unter dem Motto "Den Seltenen eine Stimme geben" steht, möchten Sie die Initiatoren und Unterstützer – Kassenärztliche Vereinigung Bayerns, LAG Selbsthilfe Bayern e.V., Selbsthilfekoordination Bayern, BAV Bayerischer Apothekerverband e.V., Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen, Bayerische Landesärztekammer sowie die Ludwig-Maximilians-Universität – recht herzlich einladen. Die Veranstaltung findet von 11.30 bis 16.00 Uhr in den Räumen der KVB-Landesgeschäftsstelle, Elsenheimerstraße 39, 80687 München, statt.
» zur Einladung


03.02.2014
Festveranstaltung zur Einrichtung des neuen Lehrstuhls für Allgemeinmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Melanie Huml, Staatsministerin für Gesundheit und Pflege und Dr. Max Kaplan, Präsident der Bayerischen Landesärztekammer, bei der Festveranstaltung zur Einrichtung des neuen Lehrstuhls für Allgemeinmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg am 29. Januar 2014. Das Grußwort von Dr. Max Kaplan finden Sie hier.


31.01.2014
Fortbildungsordnung der Bayerischen Landesärztekammer – Beschluss des 72. Bayerischen Ärztetages
Am 01.01.2014 tritt die Fortbildungsordnung der Bayerischen Landesärztekammer in Kraft.
» Zur Fortbildungsordnung


30.01.2014
Der Präventionspreis – Ausschreibungsunterlagen 2014
Mit dem Präventionspreis "hauptsache prävention!" möchten das WIPIG – Wissenschaftliches Institut für Prävention im Gesundheitswesen und die DAZ – Deutsche Apotheker Zeitung ein Schlaglicht auf das Zukunftsfeld Prävention und Gesundheitsförderung werfen. Prämiert werden Projekte, die innovative Möglichkeiten aufzeigen, wie Prävention und Gesundheitsförderung durch die öffentliche Apotheke präsentiert und nachhaltig umgesetzt werden können. Bewerben können sich Apotheker, Ärzte, Wissenschaftler, institutionelle Einrichtungen und Einzelpersonen aus dem gesamten Bundesgebiet. Einsendeschluss ist der 31. Januar 2014.
»
weitere Informationen zum Präventionspreis


30.01.2014
Richtlinie zur Bewertung von Fortbildungsmaßnahmen vom 30. November 2013
Die Richtlinie des Vorstands der Bayerischen Landesärztekammer wurde modifiziert fortgeschrieben mit Beschluss vom 30. November 2013, veröffentlicht im Bayerischen Ärzteblatt, Ausgabe 1-2/2014 und tritt am 1. Februar 2014 in Kraft.
» Zur Richtlinie


15.01.2014
Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns
Am 01.01.2014 treten folgende Änderungen der Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns in Kraft. (mehr)


14.01.2014
Bayern konnte sich in vielen Belangen in Berlin durchsetzen
Seit 10. Oktober 2013 ist sie im Amt der Bayerischen Staatsministerin für Gesundheit und Pflege - Melanie Huml (CSU, 39).
Grund genug ein erstes Interview mit der gebürtigen Bambergerin und Ärztin über die Koalitionsverhandlungen in Berlin, die bayerische Gesundheitspolitik aber auch ihre Pläne und Erwartungen zu führen.
 [mehr]

03.01.2014
Aktuelles aus dem Bamberger Verbund
Im Jahr 2014 soll in Kooperation des Verbundes mit der Bamberger Akademie für Gesundheitsberufe und der Gesundheitsregion Bamberg e.V. ein begleitendes Tutorium starten zu Themen wie Praxisorganisation, Praxisfinanzierung, Mitarbeiterführung. Dieses Tutorial wäre dann prinzipell auch für Teilnehmer aus anderen Verbünden offen.

In unserem Verbund sind derzeit bereits 12 Ärztinnen und Ärzte im fünfjährigen Curriculum sehr engagiert und erfolgreich tätig.


20.12.2013
7. Straubinger Ethiktag – "Was ist uns unsere Gesundheit wert?"
Dr. Max Kaplan, Präsident der BLÄK referierte zum Thema "Priorisierung von Gesundheitsleistungen: Das Wesentliche – sonst nichts?". (mehr)


17.12.2013
Online-Umfrage zum Forschungsprojekt „No roids inside“
An der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen wird derzeit das vom Bundesministerium für Gesundheit geförderte Projekt „No roids inside“ – ein Programm zur Prävention des Medikamentenmissbrauchs in Fitnessstudios durchgeführt.
Das Ziel dieser Forschungsstudie besteht unter anderem darin, eine quantitative Online-Befragung via Fragebogen unter Ärztinnen und Ärzten durchzuführen, um folgende Aspekte zu evaluieren:
»  Werden Sie in Ihrer beruflichen Alltagspraxis mit Patienten bzw. Kunden konfrontiert, die leistungssteigernde Mittel einnehmen/wünschen?
»  Behandeln Ärztinnen und Ärzte verschiedene Symptome/Nebenwirkungen von Dopingsubstanzen bei Ihren Patienten und sind sie sich dessen bewusst?
»  Was haben Sie für eine Haltung gegenüber Doping im Breitensport?
»  Über welches Wissen verfügen Sie in Bezug auf Dopingsubstanzen?
»  Welche Bereitschaft besteht für die Teilnahme an Weiterbildungen?
Wer dieses Projekt unterstützen möchte, kann auf der Internetseite http://forschungsschwerpunkt.de an der Online-Umfrage teilnehmen.
Das Ausfüllen nimmt max. 15 Minuten in Anspruch.


16.12.2013
Hinweis zur Feststellung der körperlichen Eignung von Atemschutzgeräteträgern der Freiwilligen Feuerwehren in Bayern
Feststellung der körperlichen Eignung von Atemschutzgeräteträgern (12/2013)
Die novellierte Fassung der "Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge" (ArbMedVV) führt aktuell zu Unsicherheiten, die jedoch für die Eignungsuntersuchung der Atemschutzgeräteträger der Freiwilligen Feuerwehren unbegründet sind.
» Ausführliche Informationen finden Sie im  "Meine BLÄK"-Portal unter Aktuelle Mitteilungen.


16.12.2013
Gemeinsam für die Organspende
Am 16.07.2011 trafen sich in Weilheim i. OB die Generalsekretäre der Unionsparteien Herr Alexander Dobrindt und Herr Hermann Gröhe mit dem Delegierten zur Bayerischen Landesärzte- und Bundesärztekammer Herrn Dr. Karl Breu und stimmten ihr gemeinsames Vorgehen zur Optimierung der Organspende im Sinner einer Selbstbestimmungslösung mit Erklärungspflicht ab.  [mehr]

10.12.2013
Online-Petition "Rettet die Gewerkschaftsfreiheit – Kein Streikverbot per Gesetz" des Marburger Bundes
Die Vereinbarung im Koalitionsvertrag, den Grundsatz der Tarifeinheit nach dem betriebsbezogenen Mehrheitsprinzip gesetzlich festzuschreiben, hat massive Kritik in der Ärzteschaft hervorgerufen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Marburger Bundes.
» Zur Online-Petition unter www.freie-gewerkschaften.de


31.10.2013
Öffentlich empfohlene Schutzimpfungen (§ 20 Abs. 3 des Infektionsschutzgesetzes)
Neufassung der Bekanntmachung "Öffentlich empfohlene Schutzimpfungen nach § 20 Abs. 3 IfSG" des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit vom 24. September 2013. Die Bekanntmachung ist am 26.08.2013 in Kraft getreten.
» zur Bekanntmachung


28.10.2013
Deutsche Herzstiftung startet bundesweite Herzwochen 'Das schwache Herz'
Herzspezialisten informieren vom 1. bis 30. November 2013 über Diagnose, Therapie und Vorbeugung der Volkskrankheit. Viele Menschen seien gefährdet, eine Herzschwäche zu bekommen. Zugleich mangle es der Bevölkerung an Wissen über die Ursachen der Herzschwäche und damit über die Möglichkeiten der Vorbeugung durch Behandlung der Risikofaktoren, zum Beispiel durch einen gesunden Lebensstil. Auch zu wenig bekannt seien die krankheitstypischen schleichenden Warnzeichen der chronischen Herzschwäche, die über Jahre unbemerkt fortschreiten können – im Gegensatz zum notfallmäßigen plötzlichen Nachlassen der Herzleistung bei einer akuten Herzschwäche. Der Aufklärungsbedarf sei deshalb besonders groß. Deswegen veranstaltet die Deutsche Herzstiftung vom 1. bis zum 30. November 2013 die bundesweiten Herzwochen unter dem Motto „Das schwache Herz“ mit einem umfangreichen Info-Angebot unter www.herzstiftung.de/herzwochen.html, um die Öffentlichkeit über die Diagnose, Therapie und Möglichkeiten der Vorbeugung einer Herzschwäche aufzuklären.


24.10.2013
Karriere-Tag 'Perspektiven für Mediziner' am 30. November 2013
'Perspektiven für Mediziner' bringt den medizinischen Nachwuchs ins Gespräch mit Chefärzten und renommierten Unternehmen. Auch erfahrene Fachkräfte können sich beruflich orientieren und an Ständen Kontakt zu verschiedenen Verbänden und Arbeitgebern knüpfen und sich zu Einstiegs- und Weiterbildungsangeboten informieren. Der Karriere-Tag wird vom Stipendienprogramm e-fellows.net, einem Tochterunternehmen der ZEIT Verlagsgruppe, in Kooperation mit dem Mentoren-Programm MeCuM der LMU München organisiert.  [mehr]

22.10.2013
Hygiene im Fadenkreuz
Hygiene ist in den letzten Jahren zunehmend 'in aller Munde'. Dazu tragen vor allem Ereignisse bei, die unter dem 'Hygieneskandal' u. ä. mit der Morgenzeitung auf dem Frühstückstisch oder im Ticker der Nachrichtensender landen. Allenthalben wir dann ein Umdenken angemahnt und die Hygiene sozusagen über Nacht neu entdeckt und zur 'Chefsache' gemacht.  [mehr]

15.10.2013
Ausschreibung für den Felix Burda Award 2014 eröffnet
Die Felix Burda Stiftung verleiht am 6. April 2014 die Felix Burda Awards. Die Ausschreibungsfrist endet am 13. Dezember 2013. Ab sofort können sich medizinische Experten, Privatpersonen, Organisationen, Institutionen und Unternehmen wieder für den Felix Burda Award in vier Kategorien bewerben. Voraussetzung sind herausragende Verdienste im Kampf gegen Darmkrebs in Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland. Die Felix Burda Stiftung fördert so nachhaltig das Engagement für die Darmkrebsvorsorge. Eine unabhängige Expertenjury ermittelt die Nominierten und Preisträger.
» weitere Informationen


14.10.2013
Qualifikation zur „fachgebundenen genetischen Beratung“ nach dem Gendiagnostikgesetz
Die Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) bietet am Samstag, den 5. Juli 2014 eine identische webbasierte sowie Präsenz-Refreshermaßnahme mit anschließender Wissenskontrolle an. 
Gesetz über genetische Untersuchungen beim Menschen
Richtlinie der Gendiagnostik-Kommission (GEKO)
Allgemeine Informationen
Teilnahmebedingungen
FAQ-Liste (Häufig gestellte Fragen)
Fortbildungskalender der BLÄK


26.08.2013
Ärztinnen und Ärzte gesucht: "Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit"
Vom 14. bis 18. Oktober 2013 findet die „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“ an bayerischen Schulen statt. Das diesjährige Motto „Mobilität“ wird auch den gesundheitlichen Aspekt der Förderung von Bewegungsphasen während des Schulalltags, der Steigerung der körperlichen Fitness und Motorik behandeln. Für Kinder und Jugendliche ist körperliche Aktivität eine wesentliche Voraussetzung für ein gesundes Aufwachsen. In jungen Jahren werden bereits die Weichen für einen aktiven Lebensstil und die Gesundheitschancen im weiteren Lebenslauf gestellt. (mehr)


14.08.2013
Berufsbezogene Deutschförderung von internationalen Ärzten
Das Bundesamt für Migration (BAMF) und die Externe Krankenhaus Akademie GmbH bieten ein gemeinsames Qualifizierungsprojekt zur berufsbezogenen Deutschförderung internationaler Ärztinnen und Ärzte an. Die Kurse sind für Krankenhäuser und für die Teilnehmer ein kostenfreies Angebot. Eine Kofinanzierung der BAMF-Kurse erfolgt über eine Teilfreistellung des jeweiligen Krankenhauses unter Fortzahlung der Bezüge.
Zielgruppen sind
1. angestellte Ärztinnen und Ärzte mit deutscher Approbation, die ihre berufsbezogenen Deutsch- und Fachsprachenkenntnisse verbessern wollen, sowie
2. Ärztinnen und Ärzte mit geringen berufsbezogenen Deutschkenntnissen, die die Erteilung der Approbation und eine Anstellung in Deutschland anstreben.
Die berufsbezogene Deutschförderung ist modular aufgebaut. Die Inhalte werden durch Mediziner/innen, Fachtrainer/innen und speziell geschulte Sprachlehrer/innen vermittelt.


14.08.2013
Neuer Service der BLÄK – Einführung einer kostenfreien Smartphone-Applikation "FoBi@PP" für die ärztliche Fortbildung
Mit der FoBi@PP ist es gelungen, eine Smartphone-Applikation für die ärztliche Fortbildung zu entwickeln, die das "Einsammeln" der einheitlichen Fortbildungsnummer (EFN) von Teilnehmern wesentlich erleichtert. Diese kostenfreie Entwicklung  wird nun durch die Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) unterstützt.  [mehr]

13.08.2013
Heilberufe-Kammergesetz
Der Bayerische Landtag hat dem Gesetz zur Änderung des Heilberufe-Kammergesetzes (HKaG) Mitte Juli 2013 einstimmig zugestimmt (LT-Drucksache 16/16145 – www1.bayern.landtag.de). Das Gesetz wird nach Veröffentlichung im Gesetz- und Verordnungsblatt am 01.08.2013 in Kraft treten.
zum HKaG Stand 01.08.2013


06.08.2013
12. Bayerischer Gesundheitsförderungs- und Präventionspreis (BGPP)
Das Bayerische Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung im Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit schreibt gemeinsam mit dem Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit den 12. Bayerischen Gesundheitsförderungs- und Präv...entionspreis (BGPP) aus. Unter dem Motto "Gesundheit stärken, Lebenswelten gestalten" wird damit wird die im Jahr 2002 von der LZG begonnene Erfolgsgeschichte fortgesetzt, in der beispielhafte Initiativen und herausragende Präventionsprojekte bekannt gemacht werden. Gesucht sind auch heuer erfolgreiche Projekte für mehr Gesundheit aus allen Lebensbereichen. Ein Sonderpreis ist ausgelobt für Aktivitäten und Projekte, die sich für mehr Gesundheit in der Lebenswelt Schule einsetzen. Die Bewerbungsfrist endet am 30. August 2013.
Weitere Infos und Bewerbungsformular: http://www.zpg-bayern.de/bgpp-2013.html


05.08.2013
Gehaltstarifvertrag für Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen
Den Gehaltstarifvertrag für Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen vom 09.07.2013 (gültig ab 01.04.2013) finden Sie hier.


05.08.2013
"Kammern in Bayern" – Neue Infobroschüre
Die Selbstverwaltung der Freien Berufe und der Wirtschaft ist ein hohes Gut. Viele ehrenamtliche Mitglieder engagieren sich in den Kammern für die Aus-, Weiter- und Fortbildung, beraten Mitglieder und staatliche Stellen, stehen für Patienten- und Verbraucherschutz und vertreten die Interessen der Mitglieder in Staat und Gesellschaft. In der neuen Infobroschüre „Kammern in Bayern“ wird anschaulich erläutert, wer die Kammern sind und was sie für die Gesellschaft und Wirtschaft leisten. Herausgeber sind der Verband Freier Berufe, der Bayerische Industrie- und Handelskammertag und die Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Handwerkskammern. Laut den Herausgebern sorgen die Kammern für weniger Bürokratie, einen schlanken Staat und bessere Gesetze. Die Broschüre kann hier heruntergeladen werden: www.blaek.de.  Ein gedrucktes Exemplar kann beim Informationszentrum der Bayerischen Landesärztekammer bestellt werden: E-Mail: informationszentrum@blaek.de, Telefon 089 4147-191.


23.07.2013
12. Suchtforum in Bayern: "Neue Drogen hat das Land" (Wiederholungsveranstaltung!)
Das 12. Suchtforum in Bayern wird am Mittwoch, 24. Juli 2013, von 13.30 bis 17.45 Uhr in Nürnberg wiederholt.
zum Programm
zum Fortbildungskalender
 [mehr]

23.07.2013
Neue Tarifgehälter für Medizinische Fachangestellte
"Neue Tarifgehälter für Medizinische Fachangestellte. Ab 01. April 2013 steigen die Tarifgehälter für Medizinische Fachangestellte in zwei Stufen" (mehr)


11.06.2013
Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe in einem Mordfall
Fahndungsaufruf  [mehr]

05.06.2013

Innovatives Ausbildungskonzept Allgemeinmedizin - von Anfang an in der Medizin zuhause!

Famulatur, PJ & Facharztweiterbildung Allgemeinmedizin - Gemeinsam in die Zukunft.

Modellprojekt der Technischen Universität München
Institut für Allgemeinmedizin
Kreisklinik St. Elisabeth, Dillingen
Akademisches Lehrkrankenhaus der TU München

Auf dem Weg in den Arztberuf möchten wir Sie von Anfang an begleiten und unterstützen: Beginnend von der Famulatur über das Praktische Jahr bis hin zur innovativ strukturierten Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin.

Die Kreisklinik St. Elisabeth in Dillingen bietet Ihnen hierzu ideale Bedingungen und entspricht durch ihre medizinisch-technischen Einrichtungen den hohen, qualitativen Anforderungen einer modernen und leistungsfähigen Klinik. In unseren Fachabteilungen finden Sie optimale Voraussetzungen für Ihren praktischen Studiengang und die Facharztweiterbildung.

Dillinger Highlights:

· Innovative Verzahnung zwischen Klinik und Praxis
· Strukturierte Rotationen im Curriculum
· Integriert im Ärzte-Team: Persönlich & patientennah
· Fachärztliche Anleitung mit Feedback (Mentoring)
· Kommunikationstraining: Ärztliche Gesprächsführung
· Spezielle Lehrvisiten
· Fallbezogen: Von der Notaufnahme bis in den OP
· Fundierte Ausbildung in der Sonographieabteilung
· Kurse: EKG, Ergo, Langzeit-RR, Lungenfunktion
· Naht- und Gipskurse
· Interessentage: Röntgen, Endoskopie, Dialyse, Intensivstation ...
· Prävention, Ernährungsmedizin, Palliativmedizin
· Management: Ärzte als selbstständige Unternehmer

Attraktive Vergütung, Freizeit & Stipendien

Studierende mit längerfristigem Interesse an einer Weiterbildung können bereits im Laufe einer Famulatur in unser Stipendiaten­programm aufgenommen werden. Sie erhalten ein monatliches Stipendium von 400 € bis zur Approbation.
Alle PJ-Studierenden erhalten 400 €, weil wir Sie wertschätzen. Diese Vergütung ist vom Stipendium unabhängig.
Basierend auf dem Ärztetarif entscheiden Sie in der Weiterbildung individuell, wie weit Sie in unserem attraktiven Schicht-System finanziell vergütet werden oder lieber mehr Freizeit genießen möchten.

Medizin von Mensch zu Mensch, wo die Zeit noch Fenster hat.

Wir laden Sie ein: Kommen Sie zu uns ins lebenswerte Dillingen und machen Sie sich ein Bild von unserer Klinik – und von Ihrem künftigen Beruf.

Ihr Ansprechpartner:

Gesamtleitung Innere Medizin & Lehrkoordinatorin
Chefärztin Dr. med. Ulrike Bechtel
Fachärztin für Innere Medizin, Nephrologie, Hypertensiologin DHL®

Tel. 09071-57-424
Fax 09071-57-427
Ulrike.Bechtel@khdw.de
Entdecken Sie uns auf www.khdw.de.


04.06.2013
Wichtige Info zur Abschlussprüfung Medizinische Fachangestellte(r) am 05.06.2013
Die Abschlussprüfung findet – ausser in der Berufsschule Passau – wie vorgesehen am 05.06.2013 statt. Die Prüfung in der Berufsschule Passau kann nicht durchgeführt werden; es wird zeitnah ein neuer Prüfungstermin festgesetzt, der hier, auf der Seite der Bayerischen Landesärztekammer sobald wie möglich bekanntgegeben wird.
Prüflinge an anderen Berufsschulen ausser Passau, denen es auf Grund der Hochwasserlage nicht möglich ist, den Prüfungsort zu erreichen, nehmen bitte umgehend mit der jeweiligen Berufsschule Kontakt auf.


23.05.2013

Eine überaus erfreuliche Bilanz kann der Weiterbildungsverbund Bad Neustadt ziehen. Im März 2012 hatte die Kreisklinik Bad Neustadt diesen mit 21 niedergelassenen Hausärzten aus der Region gegründet. Die Bilanz nach so kurzer Zeit ist beeindruckend: Die ersten drei Assistenzärzte für die Weiterbildung zum Allgemeinmediziner sind eingestellt, Internetauftritt und Informationsmaterial werben um weitere Anwärter, der Verbund ist der Kooperation der Weiterbildungsverbünde Mainfranken beigetreten und die regelmäßigen Treffen, 3 mal jährlich, bringen stets neue Ideen und Impulse zur Sicherung der hausärztlichen Versorgung.
„Für die jungen Mediziner bedeutet unsere Komplettlösung für die gesamte Weiterbildungszeit von fünf Jahren eine attraktive Planungssicherheit, die angesichts der guten Akzeptanz sehr geschätzt wird“, erläutert Dr. med. Rainer Kuhn, Ärztlicher Direktor der Kreisklinik Bad Neustadt und Ansprechpartner für die Assistenzärzte im Weiterbildungsverbund. Für die Kreisklinik und die kooperierenden Hausärzte sind die überaus positiven Ergebnisse des ersten Jahres Ansporn, die lückenlose Weiterbildung in der Allgemeinmedizin engagiert voranzutreiben und mehr Medizinstudenten zu veranlassen, die Laufbahn eines Hausarztes einzuschlagen.
Überregionale Unterstützung findet der Weiterbildungsverbund Bad Neustadt in der Kooperation der Weiterbildungsverbünde für Allgemeinärzte, initiiert vom Fachforum Gesundheit der Region Mainfranken. Interessierten Assistenzärzten in Weiterbildung wird hier die Teilnahme am Seminar „Fit für die Praxis“ in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns, dem Bayerischen Hausärzteverband und mainfränkischen Akutkliniken ermöglicht. Die Kosten für diese Seminare übernimmt die Kreisklinik. Darüber hinaus bietet der Weiterbildungsverbund Bad Neustadt regelmäßige Fortbildungsreihen an.



07.05.2013
116. Deutscher Ärztetag in Hannover vom 28. bis 31. Mai 2013
Der Deutsche Ärztetag ist die Hauptversammlung der Bundesärztekammer, das "Parlament der Ärzteschaft". Die 17 deutschen Ärztekammern entsenden insgesamt 250 Delegierte zu der einmal im Jahr tagenden Versammlung. (mehr)


05.05.2013
3. Nationale Impfkonferenz in München
vom 15. bis 16. Mai 2013 in der Akademie der Wissenschaften und in der Residenz in München.
zum Programm


04.05.2013
Bayerischer Impftag am 12. Juni 2013
Am 12. Juni 2013 findet wieder der Bayerische Impftag als gemeinsame Aktion der Bayerischen Landesarbeitsgemeinschaft Impfen (LAGI) statt. Ziel des Impftages ist es, das Thema Impfen der bayerischen Bevölkerung durch vielfältige Angebote nahezubringen. (mehr)


24.04.2013

In unserem Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin sind gut 2 Jahre nach dem Start bereits 10 Ärztinnen und Ärzte tätig und bisher äußerst zufrieden.

Insbesondere die breiten Ausbildungsmöglichkeiten sowohl im Schwerpunktkrankenhaus als auch in den zwei Kreiskliniken, aber auch die reibungslosen Rotationen in die Praxen werden von allen TeilnehmerInnen sehr positiv angenommen.
Auch der Vertrag "aus einem Guss" für die gesamte Weiterbildungszeit von 5 Jahren wird als sehr hilfreich angesehen, gibt er doch eine sehr hohe Sicherheit und Zuverlässigkeit für die gesamte Ausbildung.

Intensivieren möchten wir in einem regelmäßigen, z. B. 2x jährlichen "Stammtisch" den Austausch zwischen den Weiterzubildenden, aber auch mit den Weiterbildern.
Darüberhinaus planen wir im Verbund mit externen Anbietern eine Erweiterung der Fortbildungsmöglichkeiten auch hinsichtlich ökonomischer Fertigkeiten.

Für den Bamberger Verbund: Prof. Dr. M. Sackmann, Koordinator
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Sozialstiftung Bamberg
Buger Straße 80, 96049 Bamberg
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Vorsitzender des Stiftungsrates: Oberbürgermeister Andreas Starke | Vorstand: Xaver Frauenknecht
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


09.04.2013
Aktionstag "Aktiv gegen Krebs"
"Aktiv gegen Krebs" - so lautet das Motto des großen Aktionstages am 20. April 2013, ab 11.00 Uhr auf dem Odeonsplatz in München. Nähere Informationen finden Sie hier.


08.04.2013
Terminhinweis!
KVB und BLÄK laden ein zur Veranstaltung "Krankhaftes Übergewicht und Adipositas vermeiden". Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, den 24. April 2013, von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr in der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns, Elsenheimerstraße 39, 80687 München.
zur Presseinformation
 [mehr]

07.04.2013
Ärzte und Selbsthilfe im Dialog: Krankhaftes Übergewicht und Adipositas vermeiden
In der zweiten Fortbildungsveranstaltung von Bayerischer Landesärztekammer (BLÄK) und Kassenärztlicher Vereinigung Bayerns (KVB), die sich an Ärzte, Psychologische Psychotherapeuten, Selbsthilfeaktive und natürlich an Betroffene richtet, sollen die Hintergründe der Adipositas fachkundig beleuchtet werden. Die Fortbildungsveranstaltung findet statt am: Mittwoch, 24. April 2013, von 15.30 bis 19.30 Uhr bei der KVB, Elsenheimer Straße 39, 80687 München.
zum Programm
zum Fortbildungskalender
 [mehr]

06.04.2013
Aktionswoche Alkohol
Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) führt vom 25.05. bis zum 02.06.2013 zum vierten Mal die Aktionswoche Alkohol durch. Die Aktionswoche bietet Gelegenheit, parallel zu vielen geplanten öffentlichkeitswirksamen Aktivitäten auch in der Arztpraxis Patienten für ihren Alkoholkonsum zu sensibilisieren und über die gesundheitlichen Gefahren eines übermäßigen Alkoholkonsum zu informieren. Für Ärzte, die sich weitergehend über Möglichkeiten einer ärztlichen Kurzintervention bei Patienten mit Alkoholproblemen informieren wollen, stehen über die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Materialien zur Verfügung.
 Aktionswoche Alkohol
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)  


02.04.2013
12. Suchtforum in Bayern - Thema: "Neue Drogen hat das Land"
Das 12. Suchtforum findet statt am Mittwoch, 10. April 2013, von 13.30 bis ca. 17.45 Uhr im Klinikum rechts der Isar, Hörsaal A, Ismaninger Straße 22, 81675 München. Die Veranstaltung ist kostenfrei! Die Wiederholungsveranstaltung findet am 24. Juli 2013 in Nürnberg statt.
zum Programm
zum Fortbildungskalender
 [mehr]

12.02.2013
Online-Umfrage der Europäischen Union zum Thema "Einstellung zu Schutzimpfungen für medizinisches Personal"
Um ein umfassendes Bild über die Einstellung zu Schutzimpfungen und über Gründe für die Ablehnung von Impfungen von Personal im medizinischen Bereich zu erhalten, wurde im September 2012 eine Online-Umfrage gestartet, die bislang in Deutschland noch nicht sehr viel Resonanz erfahren hat. Die technische Universität Dresden als deutscher Partner im Projektkonsortium bittet um Teilnahme an dieser kurzen Online-Umfrage mit 14 Fragen unter http://www.hproimmune.eu/index.php/hproimmune/survey


05.02.2013
Broschüre Patientinnen und Patienten ohne legalen Aufenthaltsstatus in Krankenhaus und Praxis
"Ärzte haben die Pflicht, einem Patienten unabhängig von seinem zivilen oder politischen Status angemessene medizinische Versorgung zukommen zu lassen, und Regierungen dürfen weder das Recht des Patienten auf eine derartige Versorgung, noch die Pflicht des Arztes zur Behandlung allein auf der Grundlage des klinischen Bedarfs einschränken". (mehr)


25.01.2013
Das Münchner Ärzteparlament hat seinen neuen Vorstand gewählt
Die Delegiertenversammlung des Ärztlichen Kreis- und Bezirksverbandes (ÄKBV) München als Parlament der Münchner Ärztinnen und Ärzte wählte in ihrer konstituierenden Sitzung am 24. Januar 2013 Dr. med. Christoph Emminger zu ihrem 1. Vorsitzenden.  [mehr]

09.01.2013
Änderungen beim tariflichen Jahresurlaub des Praxispersonals
Folgende neue Urlaubsregelung ist seit 1. Januar 2013 in Kraft getreten: Die Medizinischen Fachangestellten haben einen Anspruch auf Urlaub von 28 Arbeitstagen und ab dem vollendeten 55. Lebensjahr von 30 Arbeitstagen. Bestandschutz besteht bei den Arbeitnehmern/-innen, die vor dem 01.01.1973 geboren sind. Sie erhalten bei einem über den 31.12.2012 hinaus fortbestehenden Arbeitsverhältnis weiterhin 30 (Arbeits-)Tage Urlaub. Zur Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts zur Staffelung von Urlaubstagen nach Alter haben sich die Tarifvertragsparteien, die Arbeitsgemeinschaft zur Regelung der Arbeitsbedingungen der Arzthelferinnen/Medizinischen Fachangestellten und der Verband medizinischer Fachberufe e. V., auf die Änderung des Manteltarifvertrages geeinigt. Den Änderungstarifvertrag vom 30.11.2012 zum Manteltarifvertrag für Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen vom 20.01.2011 finden Sie hier.


04.12.2012
Ergebnis der Wahl der Delegierten und Ersatzleute zur Bayerischen Landesärztekammer
Das Ergebnis der Wahl der Delegierten zur Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) finden Sie unter www.blaek.de > Kammerwahl. Mit der Dezember-Ausgabe (Erscheinungsdatum 20.12.2012) des Bayerischen Ärzteblattes wird das Wahlergebnis in schriftlicher Form „SPEZIAL 4“ publiziert.


30.11.2012
Kammerwahl beendet - Ermittlung des Wahlergebnisses vom 30.11.2012 bis 08.12.2012
Die einzelnen Auszählungen, die für Ärzte öffentlich sind, erfragen Sie bitte bei Ihrem ärztlichen Bezirksverband. Die Auszählungen haben am 30.11.2012 in München, Elsenheimerstraße 63, begonnen.


27.11.2012
Find' heraus, was in dir steckt: Berufsbildung 2012 - Berufsbildungsmesse in Nürnberg vom 10. bis 13. Dezember 2012
In vier Messehallen werden über 250 Aussteller erwartet, die Ausbildungsangebote für Schülerinnen und Schüler aller Schularten vorstellen. Das Spektrum reicht von der dualen Ausbildung und schulischen Ausbildungsgängen bis hin zur Hochschule Dual. An der Ausstellung sind neben den Bereichen Industrie- und Handel sowie Handwerk auch fast alle Kammern der Freien Berufe, des Öffentlichen Dienstes und die Land- und Hauswirtschaft wieder mit attraktiven Ständen beteiligt. Auch die Bayerische Landesärztekammer ist mit einem Infostand vertreten. Weitere Infos unter www.berufsbildung.bayern.de


26.11.2012
Wichtige Änderung der Meldeordnung für Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung
Anlässlich der Änderungen der Meldeordnung der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) weisen die Meldestellen – zuständiger ärztlicher Kreisverband oder ärztlicher Bezirksverband – in Bayern darauf hin, dass sich die Rechtslage bezüglich der Meldepflicht für die Weiterbildungsassistentinnen und -assistenten geändert hat.  [mehr]

22.11.2012
Bayerischer Fortbildungskongress (BFK)
am Freitag, 7.12.2012 und Samstag, 8.12.2012 im NürnbergConvention Center.
zum Programm


22.11.2012
Bürgerforum - für Patienten, Angehörige und Interessierte
Im Rahmen des Bayerischen Fortbildungskongresses, am 7./8. Dezember 2012, findet am 8. Dezember 2012 von 10.00 bis 13.00 Uhr ein Bürgerforum mit dem Titel "Das geht ans Herz, wie verhindere ich (m)einen Herzinfarkt, wie verhindere ich, dass ich zum Pflegefall werde?" statt. Der Eintritt ist frei!
zur Einladungskarte


22.11.2012
11. Suchtforum zum Thema "Ältere Süchtige - Süchtige Ältere"
Das 11. Suchtforum wird im Rahmen des Bayerischen Fortbildungskongresses am Freitag, 7. Dezember 2012 in Nürnberg wiederholt.
zum Programm
 [mehr]

15.11.2012
Schwanger? Null Promille!
Noch immer ist der Öffentlichkeit viel zu wenig bekannt, dass Alkoholkonsum der Mutter während der Schwangerschaft heute die häufigste Ursache für eine nicht genetisch bedingte, angeborene Behinderung darstellt. Eine gemeinsame Kampagne des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit und des Präventionspaktes Bayern, zu dem auch die Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) und die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) gehören, setzen sich dafür ein, dass dies nicht so bleibt. (mehr)


15.11.2012
Ärzte und Selbsthilfe im Dialog: KVB und BLÄK laden zur Veranstaltung
In Deutschland leiden rund 17 Millionen Menschen an chronischen Schmerzen. Die meisten von Ihnen sind sowohl ambulant als auch stationär immer noch unzureichend versorgt.  [mehr]

14.11.2012
Patienten und Ärzte umfassend über Selbstzahlerleistungen informieren
"Selbst zahlen?“ – Bundesärztekammer und Kassenärztliche Bundesvereinigung legen überarbeiteten IGeL-Ratgeber vor
Der Umgang mit sogenannten Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) wird mit zunehmender Schärfe öffentlich diskutiert. Um diese Diskussion zu versachlichen und zugleich ausgewogen über Selbstzahlerleistungen zu informieren, haben Bundesärztekammer und Kassenärztliche Bundesvereinigung den überarbeiteten IGeL-Ratgeber „Selbst zahlen?“ aufgelegt. Der gemeinsam mit dem Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) und in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte Medizin entwickelte Ratgeber wird von allen Ärzteverbänden unterstützt. 
Selbst zahlen? Ein Ratgeber zu Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) für Patientinnen und Patienten sowie Ärztinnen und Ärzte.
Der neue Ratgeber steht zum kostenlosen Download auch auf den Webseiten von BÄK, KBV und ÄZQ bereit. So finden Sie die Dokumente im Internet:
www.igel-check.de
www.baek.de/igel-check
www.kbv.de/patienteninformation/23719.html


14.11.2012
Informationen zur Privatliquidation bei GKV-Versicherten
Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) hat im Oktober 2012 die 7. Auflage der Broschüre „Informationen zur Privatliquidation bei GKV-Versicherten“ veröffentlicht. Die Rechtsabteilung der KVB hat darin zusammengestellt, was bei der individualvertraglichen Vereinbarung von Leistungen und der Privatliquidation rechtlich zu beachten ist. Der Text wurde für diese Neuauflage unter anderem im Hinblick auf Neuerungen aus dem GKV-Versorgungsstrukturgesetz aktualisiert. Neu aufgenommen wurden die von der Bundesärztekammer veröffentlichten „Hinweise für das Erbringen Individueller Gesundheitsleistungen“. Die Broschüre kann auf der Seite www.kvb.de  > Praxis > Abrechnung > IGeL heruntergeladen werden.
Broschüre


05.11.2012
Videoclips "71. Bayerischer Ärztetag in Augsburg"
Videoclips von der Auftaktveranstaltung des 71. Bayerischen Ärztetages in Augsburg finden Sie hier.


26.10.2012
Grippeimpfstoff: Rücknahme der Freigabe einiger Chargen von Begripal und Fluad
Als Maßnahme der Risikovorsorge hat das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) die Freigabe von vier Chargen des Grippe-Impfstoffs Begripal und einer Charge des Impfstoffs Fluad zurückgenommen. Diese Maßnahme diene laut PEI dem Schutz der Patienten vor möglichen Nebenwirkungen, die nach der Verabreichung von Impfstoffen, die Ausflockungen zeigen, innerhalb einiger Stunden auftreten könnten. Solche Ausflockungen seien in Deutschland bei den oben genannten Impfstoffen bisher nicht beobachtet worden, zurückgerufen werden aber jene Chargen, bei deren Produktionsvorstufen solche Ausflockungen aufgefallen sind. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.pei.de.
Detaillierte Informationen für Ärzte unter „Meine BLÄK"-Portal.


22.10.2012
Symposium Kooperation in Arzthaftungsfragen
Die Gutachterstelle bei der Bayerischen Landesärztekammer und die Gutachterkommissionen für Fragen ärztlicher Haftpflicht bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg richten zum ersten Mal eine gemeinsame Fortbildungsveranstaltung aus. Diese findet statt am
16. November 2012, im Ärztehaus Bayern, Mühlbaurstraße 16, 81677 München. Angesprochen werden aktuelle Themen wie das Patientenrechtegesetz, das Für und Wider eines Hilfsfonds, aber auch "Dauerbrenner", wie sich der Arzt verhalten soll, wenn etwas "schief" läuft.
Flyer


19.10.2012
Ärzte und Selbsthilfe im Dialog: "Gut leben mit chronischen Schmerzen?!"
In Deutschland leiden rund 17 Millionen Menschen an chronischen Schmerzen. Die meisten von ihnen sind sowohl ambulant als auch stationär immer noch unzureichend versorgt. Für die Volkskrankheit chronischer Schmerz gibt es jedoch effektive Therapiemöglichkeiten. Bei der ersten gemeinsamen Fortbildungsveranstaltung von BLÄK und KVB möchten wir mit Ärzten und Psychologischen Psychotherapeuten, Selbsthilfeaktiven, Patienten und deren Angehörigen über intelligente Versorgungskonzepte sprechen.
Die gemeinsame Fortbildungsveranstaltung findet statt am Mittwoch, 21. November 2012, von 15.30 bis 19.30 Uhr im Ärztehaus Bayern, Großer Saal, 5. OG, Mühlbaurstraße 16, 81677 München.
zum Programm
 [mehr]

28.09.2012
Beteiligung von Ärzten an der Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit an bayerischen Schulen vom 15. bis 19. Oktober 2012 (Motto: Nachhaltige Ernährung)
Die Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) bietet den Ärztinnen und Ärzten in Bayern im "Meine BLÄK"-Portal Modell-Präsentationen zu Gesundheitsthemen wie "Richtige Ernährung" und "Nutzen von regelmäßiger Bewegung" usw. an. Ärztinnen und Ärzte können diese Präsentationen ganz oder teilweise für eigene Vorträge verwenden. Änderungen können ohne Rückfragen vorgenommen werden. Alle im niedergelassenen, stationären und anderen Bereichen arbeitenden Ärztinnen und Ärzte können sich aus Anlass der Schulgesundheitswoche an die Ärztlichen Kreisverbände bzw. an die Schulleitungen wenden, wenn sie mit einer Informations-Fragestunde (z. B. eine Unterrichtsstunde à 45 Minunten oder eine Doppel-Unterrichtsstunde) mitwirken wollen.
Präventions-Modellvorträge


18.09.2012
Einrichtung einer Ombudsstelle für Weiterbildungsfragen

Auf der Grundlage der nachfolgend wiedergegebenen Entschließung des 70. Bayerischen Ärztetages hat der Vorstand der Bayerischen Landesärztekammer in seiner Sitzung am 15.09.2012 ebenfalls nachfolgend wiedergegebene Verfahrensordnung erlassen. Als Ombudspersonen wurden Dr. Christiane Eversmann (E-Mail: ombudsstelle-eversmann@blaek.de, Fax 089 33038033) und Professor Dr. Peter Wünsch (E-Mail: ombudsstelle-wuensch@blaek.de) benannt.
Verfahrensordnung für die Ombudsstelle


14.08.2012
Huber und Kaplan stellten neue innovative Förderprogramme und Initiativen für das Gesundheitsland Bayern vor
Huber: Startschuss für 15 Millionen-Euro-Programm für ärztliche Versorgung im ländlichen Raum - Neue Förderprogramme zur medizinischen Versorgung vorgestellt.
zur Presseinformation


13.08.2012
2. Deutsch-Österreichische Medizinrechtstagung Recht am See
"Einwilligung und Aufklärung - Interdisziplinäre Zusammenarbeit" am  Freitag, den 12. Oktober 2012 und Samstag, den 13. Oktober 2012 im Kultur- und Veranstaltungszentrum Sala Schloss Mondsee in Österreich.
zum Flyer


25.07.2012
Impfforum - Bayerische Impfstrategie
Weiterentwicklung und Umsetzung des Bayerischen Impfkonzeptes am Mittwoch, 25. Juli 2012 im Max-Joseph-Saal, Residenz München.
Einladung und weitere Informationen


04.07.2012
Münchner Ärztinnen und Ärzte fordern fachärztliche Expertise vor Zwangseinweisungen
Die Vertretung der Ärztinnen und Ärzte stellt fest, dass im Rahmen des ärztlichen Bereitschaftsdienstes für das Stadtgebiet München rund um die Uhr ein Facharzt für Psychiatrie zur Verfügung steht.  [mehr]

05.06.2012
Kampagne „Praxisgebühr? Weg mit dem Bürokratiemonster!“
Ziel dieser Kampagne ist die Abschaffung der Praxisgebühr. Weitere Informationen zur Kampagne finden Sie hier.


03.06.2012
Selbsthilfe ist IN Aktion
Informationen rund um die Selbsthilfe am Dienstag, den 3. Juli 2012 von 10 bis 16 Uhr im Maximilianeum (Eingangshalle), Max-Planck-Straße 1 in 81675 München.
weitere Informationen


25.05.2012
Die Rolle des Hausarztes in der gesundheitlichen Versorgung der Bevölkerung
Vortrag von Dr. Max Kaplan, Präsident der Bayerischen Landesärztekammer und Vizepräsident der Bundesärztekammer anlässlich des 115. Deutschen Ärztetages in Nürnberg vom 22. bis 25. Mai 2012.  [mehr]

25.05.2012
Ärztetag will junge Ärztinnen und Ärzte für Allgemeinmedizin begeistern
"Wenn wir wieder mehr Medizinstudierende und junge Ärztinnen und Ärzte für das äußerst attraktive Berufsbild des Hausarztes begeistern wollen, müssen wir unseren jungen Kolleginnen und Kollegen vermitteln, was die Arbeit als Hausarzt so besonders macht".  [mehr]

24.05.2012
Ärztetag fordert: Kooperation im Gesundheitswesen stärker unterstützen
Innovative Konzepte für Kooperationen von Ärztinnen und Ärzten sollen stärker gefördert werden.  [mehr]

23.05.2012
Förderung kooperativer Versorgungsstrukturen
Vortrag von Dr. med. Max Kaplan, Präsident der Bayerischen Landesärztekammer und Vizepräsident der Bundesärztekammer anlässlich des 115. Deutschen Ärztetages in Nürnberg vom 22. bis 25. Mai 2012.  [mehr]

09.05.2012
115. Deutscher Ärztetag in Nürnberg vom 22. bis 25. Mai 2012
Aktuelle Informationen der Bundesärztekammer zum Deutschen Ärztetag in Nürnberg finden Sie hier.


08.05.2012
BÄK-Vize Kaplan: "Bei Ärzte-Netzen muss es primär um gute Patientenversorgung gehen"
Nach Überzeugung des Vize-Präsidenten der Bundesärztekammer und Präsidenten der Bayerischen Ärztekammer, Dr. Max Kaplan, wird die Bedeutung von ärztlichen Kooperationen, sogenannten Ärzte-Netzen, in den kommenden Jahren weiter steigen.
 Presseinformation


02.05.2012
Münchner Ärztinnen und Ärzte stellen Pilotprojekt „zur vernetzten Versorgung psychisch Kranker“ vor
Der Ärztliche Kreis- und Bezirksverband (ÄKBV) München stellt bei einer ersten Veranstaltung (im Klinikum Schwabing - Hörsaal der Kinderklinik der TU am 03.05.2012) sein Pilotprojekt zur Verbesserung der Versorgung psychisch Kranker in München vor.  [mehr]

24.04.2012
Special Olympics Sommerspiele
Vom 21. bis 25. Mai finden in München die Nationalen Special Olympics Sommerspiele statt. Während dieser Veranstaltung wird von Dienstag, 22. Mai bis Freitag, 25. Mai täglich von 10 bis 19 Uhr (Freitags bis 14 Uhr) in der Business Area der Großen Olympiahalle ein begleitendes Gesundheitsprogramm für die Athleten angeboten. Dabei werden mehr als 300 Ärzte aus Praxen und Kliniken, Zahnärzte, Fachpersonal und Studenten von Universitäten und Fachschulen als Helfer tätig sein und zirka 5.000 Beratungen und Untersuchungen durchführen. Dieses begleitende Gesundheitsprogramm soll in den nächsten Jahren weiter ausgebaut werden. Dafür werden Ärztinnen und Ärzte mit und ohne Facharztweiterbildung für die unterschiedlichen Untersuchungsdisziplinen gesucht. Wer sich dieses Gesundheitsprogramm näher ansehen möchte, kann sehr gerne bei den Special Olympics Sommerspielen in München vorbeischauen.
Ansprechpartnerin vor Ort ist Katharina Schlammerl vom Gesundheitsprogramm "Healthy Athletes", Special Olympics Deutschland in Bayern e.V., Georg-Brauchle-Ring 93, 80992 München, E-Mail: gesundheit@specialolympics-bayern.de, Internet: www.specialolympics.de; mehr Informationen zum Gesundheitsprogramm "Healthy Athletes" unter www.specialolympics.de.


19.04.2012
11. Suchtforum in Bayern Ältere Süchtige - Süchtige Ältere
Bei Sucht und Drogenmissbrauch denken die meisten Menschen an Junkies, jugendliche Komatrinker, koksende Promis oder obdachlose Alkoholiker.
Presseinformation
Statements


19.04.2012
Münchner Ärztinnen und Ärzte fordern Lehrstuhl für Hygiene und Umweltmedizin
Die Vertretung der Münchner Ärztinnen und Ärzte beschäftigt sich bereits seit langem mit dem Thema Hygiene in Klinik und Praxis.  [mehr]

17.04.2012
11. Suchtforum in Bayern
Thema: Ältere Süchtige - Süchtige Ältere
am 18. April 2012, im Klinikum rechts der Isar, Hörsaal A, Ismaninger Straße 22, 81675 München, von 13.30 Uhr bis ca. 17.45 Uhr.
 [mehr]

15.04.2012
Wichtige Information für Inhaber von § 10 BÄO-Erlaubnissen
Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit weist auf eine wichtige Änderung der Bundesärzteordnung (BÄO) hin, die am 1. April 2012 in Kraft tritt.  [mehr]

03.04.2012
Masernimpfung – auch für Erwachsene!
Masern sind in Europa auf dem Vormarsch, auch in Bayern. Mit einem Flyer und einem Poster informieren das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit (StMUG) und die Landesarbeitsgemeinschaft Impfen (LAGI) über die Vorteile einer Masernimpfung.
Flyer
Plakat


23.03.2012
Neue Tarifgehälter für Medizinische Fachangestellte
Ab April 2012 steigen die Tarifgehälter für Medizinische Fachangestellte linear um 2,9 Prozent. (mehr)


16.03.2012
Neue Berufsordnung - Informationen für den eiligen Leser!
Zu den wesentlichen Änderungen gegenüber der Fassung vom 6. August 2007 im Einzelnen: (mehr)


14.03.2012
Evaluation der Weiterbildung (EVA)
Ab dem 01.04.2012 sind die Ergebnisse der Weiterbildungsstätten zu den Kernfragen der Weiterbildung in Form einer Spinnengraphik auf der Homepage der Bayerischen Landesärztekammer unter „Meine BLÄK“ – Portal einsehbar. Auch Ärzte anderer Landesärztekammern können mit Hilfe ihrer EFN (Einheitliche Fortbildungsnummer) diese Ergebnisse einsehen.


23.02.2012
Weitere Informationen zu den Krankenkassen-Rückforderungen
Hier finden Sie eine Übersicht von fiktiv zugelassenen Präparaten, bei denen von den Krankenkassen Rückforderungsanträge gestellt werden (VO Aktuell 01.02.2012). (mehr


22.02.2012
Vorsicht vor Inanspruchnahme von Rabattplattformen
Ärztliche Angebote auf Rabattplattformen sind berufsrechts- und wettbewerbswidrig. „Deals mit 70% Rabatt auf GROUPON“, so steht es zu lesen, wenn man im Internet surft.  [mehr]

16.02.2012
Der große Gehaltscheck
Leserbrief zum Artikel aus der Zeitschrift Hörzu von
Dr. Hans-Günther Kirchberg, Vorsitzender des ärztlichen Kreisverbandes Coburg
 [mehr]

13.02.2012
Der große Gehaltscheck
Artikel aus der Zeitschrift Hörzu.  [mehr]

01.02.2012
BLÄK-Präsident und BÄK-Vizepräsident Dr. Max Kaplan: "Fortbildung ist gelebter Patientenschutz"
Experten tagen auf Fortbildungsveranstaltung der Bundesärztekammer in Berlin.
Zur Pressemitteilung der Bundesärztekammer


12.01.2012
Bayerns Ärzte benoten ihre Weiterbildung mit
Presseinformation: Ärzte in Weiterbildung sowie ihre Weiterbildungsbefugten haben die Situation der Weiterbildung nach 2009 zum 2. Mal beurteilt.
Ergebnisse für Bayern (Landesrapport)
 [mehr]

10.01.2012
Keine Gebühren in den meisten Weiterbildungsangelegenheiten seit Jahresbeginn 2012
Der 70. Bayerische Ärztetag hat am 16. Oktober 2011 Änderungen der Gebührensatzung der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) beschlossen (siehe Bayerisches Ärzteblatt 12/2011, S. 732). Seit Jahresbeginn 2012 werden für Verfahren zur Anerkennung von folgenden Weiterbildungsqualifikationen keine Gebühren mehr erhoben. (mehr)


21.12.2011
Kammer warnt vor Adressbuch-Betrügern
Die Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) ergänzt ihre Warnung aus der Dezember-Ausgabe 2011, S. 726 f., des Bayerischen Ärzteblattes um folgendes, unseriöses kostenpflichtiges Eintragungsangebot: (mehr)


16.11.2011
Symposium "Priorisierung ärztlicher Leistungen - notwendig oder überflüssig?"
Das Symposium findet am Samstag, 19. November 2011, von 10.00 s. t. bis 16.00 Uhr im Ärztehaus Bayern, Großer Saal, 5. Stock, Mühlbaurstraße 16, 81677 München, statt.
Einladung und Programm
 [mehr]

15.11.2011
Kammer warnt vor Adressbuch-Betrügern
Die Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) warnt vor unseriösen und kostenpflichtigen Eintragungsangeboten in sogenannte Adressbuch- bzw. Branchenbuchverzeichnisse.  [mehr]

14.11.2011
Leitfaden zur Gründung von allgemeinmedizinischen Weiterbildungsverbünden
 [mehr]

08.11.2011
Die Ärzteschaft trauert um Professor Jörg-Dietrich Hoppe
Der langjährige Präsident der Bundesärztekammer (BÄK), des Deutschen Ärztetages und der Ärztekammer Nordrhein, Prof. Dr. Jörg-Dietrich Hoppe, ist am 07.11.2011 im Alter von 71 Jahren verstorben.  „Mit großer Bestürzung hat die Bundesärztekammer vom Tod Jörg-Dietrich Hoppes erfahren“, sagte ihr Präsident, Dr. Frank Ulrich Montgomery, der Hoppe Anfang Juni auf dem 114. Deutschen Ärztetag in Kiel in dessen Amt gefolgt war.
Zur Presseinformation der Bundesärztekammer


25.10.2011
Neue Droge "Krokodil" aufgetaucht
Die Deutsche Suchtgesellschaft e.V. warnt auf ihrer Internetseite vor der in Deutschland neu aufgetauchten Droge "Krokodil" oder "Krok". (mehr)


25.10.2011
Projekt "Arzt in der Schule"
Mustervorträge zu den Themen "Sexualkunde", "Richtige Ernährung" und "Bewegung" finden Ärztinnen und Ärzte in dem mit Passwort geschützten Mitgliederbereich„Meine BLÄK"- Portal.
Zu den Vorträgen


18.10.2011
"Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit"
Vom 17. bis 21.10.2011 findet an den Schulen in Bayern die "Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit" statt. Zur Vorbereitung der Aktionswoche finden Sie auf unserer Homepage kostenlose Vorträge zum Downloaden zu den Themenbereichen "Richtige Ernährung" und "Bewegung" und "Sexualerziehung". Die BLÄK bittet alle niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte sowie Krankenhausärztinnen und -ärzte, sich bei Interesse an einer Beteiligung anlässlich der Schulgesundheitswoche im Oktober 2011 an die jeweiligen Schulleiter zu wenden.
Zu den Vorträgen


15.10.2011
Delegierte zum Bayerischen Ärztetag sind Organspender

Anlässlich des 70. Bayerischen Ärztetages (BÄT) in München erklärten sich alle 180 Delegierten zu Organspendern und füllten einen entsprechenden Organspendeausweis aus, sofern sie nicht sowieso schon einen besaßen.
Presseinformation
Bild: Dr. Max Kaplan, Präsident der Bayerischen Landesärztekammer und Dr. Siegfried Rakette mit ihren Organspendeausweisen
Bild: Delegierte des 70. Bayerischen Ärztetages füllen Organspendeausweise aus



13.09.2011
Symposium
Das Symposium findet am Mittwoch, 14. September 2011, in der Land- und Forstwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft - Franken und Oberbayern - Regionaldirektion München (LBG), Sitzungssaal I und II, 2. OG, Neumarkter Straße 41, 81673 München, statt.
Einladung und Programm
 [mehr]

17.08.2011
Präventionspreis für Arzt-Apotheker-Kooperation
Das Wissenschaftliche Institut für Prävention im Gesundheitswesen (WIPIG) und die Deutsche Apothekerzeitung (DAZ) schreiben gemeinsam zum zweiten Mal den bundesweiten Präventionspreis "hauptsache prävention!" aus. Machen Sie mit! 
Weitere Informationen


01.08.2011
Evaluation der ärztlichen Weiterbildung (EVA)
Die Steuergruppe "Evaluation der Weiterbildung" bei der Bundesärztekammer hat gemeinsam mit der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETHZ) beschlossen, EVA 2011 zu verlängern:
Ende der Befragung für die Weiterbildungsbefugten (WBB):
      31. August 2011 (statt bisher 31. Juli 2011),
Ende der Befragung für die weiterzubildenden Ärztinnen und Ärzte (WBA):
      30. September 2011 (statt bisher 31. August 2011).


27.07.2011
Fristablauf!
Wichtiger Hinweis: Fristablauf für die Antragsmöglichkeit zum Erwerb der Facharztbezeichnungen nach den Bestimmungen der Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns vom 18. Oktober 1992 - in der zuletzt am 13. Oktober 2002 geänderten Fassung (WBO 1993)  - zum 31. Juli 2011.  [mehr]

26.07.2011
Einwilligungserklärung in die Datenübermittlung
Einen Überblick und praktische Tipps zur Erklärung bietet der Beitrag "Anforderung und Übermittlung von Befunden nur mit Einwilligung des Patienten", veröffentlicht im Bayerischen Ärzteblatt 1-2/2009. (mehr)  [mehr]

21.07.2011
Offener Brief an die deutsche Gesundheits- und Hochschulpolitik
Mit Erstaunen lese ich von einem erneuten Anlauf, die Medizinerflaute zu bekämpfen.  [mehr]

19.07.2011
Gemeinsam für die Organspende
Am 16.07.2011 trafen sich in Weilheim i. OB die Generalsekretäre der Unionsparteien Herr Alexander Dobrindt und Herr Hermann Gröhe mit dem Delegierten zur Bayerischen Landesärzte- bzw. Bundesärztekammer Herrn Dr. Karl Breu und stimmten ihr gemeinsames Vorgehen zur Optimierung der Organspende im Sinne einer Selbstbestimmungslösung mit Erklärungspflicht ab.  [mehr]

14.07.2011
Das war eine tolle Aktion
da waren sich alle Beteiligten, Spender und Mitarbeiter der AKS Deggendorf einig, als am Abend des „Tages der offenen Tür“ am Klinikum Deggendorf Bilanz gezogen wurde.  [mehr]

01.07.2011
Treibt die Politik den ärztlichen Nachwuchs ins Ausland?
Offener Brief von Dr. Reinhard Reichelt, 1. Vorsitzender des Ärztlichen Kreisverbandes Berchtesgadener Land.  [mehr]

30.06.2011
Suchtforum in Bayern
Vom Tüchtigen zum Süchtigen ... arbeitsmüde, erschöpft und ausgebrannt: Arbeiten, bis die Helfer kommen!
10-jähriges Jubiläum am 15. Juli 2011 in Nürnberg.
 [mehr]

20.06.2011
Medizin à la AOK/MDK?
Das Bayerische Ärzteblatt möchte mit diesem Beitrag eine Diskussion zu dieser Frage eröffnen. Wir laden Krankenhausärztinnen und -ärzte ebenso wie MDK-Ärztinnen und -Ärzte ein, uns ihre Situation und Sichtweise zu schildern. Sofern sich Ärztinnen und Ärzte nicht namentlich äußern wollen, beachten wir selbstverständlich entsprechende Sperrvermerke.  [mehr]

02.06.2011
Dr. Max Kaplan neuer Vizepräsident der Bundesärztekammer
Der 114. Deutsche Ärztetag an der Ostsee wählte einen Präsidenten, zwei Vizes und zwei Beisitzer.  [mehr]

27.05.2011
Informationen zu EHEC
Aktuelle Informationen zu EHEC (enterohämorrhagische Escherichia coli-Bakterien) finden Sie auf der Homepage des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL).


25.05.2011
Evaluation der Weiterbildung - Online-Befragung 2011
Im Rahmen des gemeinsamen Projekts „Evaluation der Weiterbildung in Deutschland“ von Bundesärztekammer und Landesärztekammern, in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich, Consumer Behavior, werden Weiterbildungsbefugte (WBB) und weiterzubildende Ärztinnen und Ärzte (WBA) online zu den Stärken und Schwächen der Weiterbildung*, insbesondere zu folgenden Aspekten der Weiterbildung, befragt.
Weitere Informationen:
Flyer
Poster


29.03.2011
Informationen zur Lage in Japan
Informationen zur Lage in Japan finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Zur Information der bayerischen Bürgerinnen und Bürger hat das Landesamt für Umwelt unter der Telefonnummer 0821 9071-5005 eine Hotline eingerichtet. Die Hotline ist täglich von 8 Uhr bis 20 Uhr geschaltet.


28.03.2011
2. Bayerische Impfwoche vom 4. bis 9. April 2011
Die Bayerische Landesarbeitsgemeinschaft Impfen organisiert eine zweite Bayerische Impfwoche vom 4. bis 9. April 2011 mit einer Vielzahl von Aktionen zum Schwerpunktthema Masern- und Pertussisimpfung. Die Zielgruppe sind neben Kindern und Jugendlichen vor allem (junge) Erwachsene.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.lgl.bayern.de
2. Bayerische Impfwoche: 4. bis 9. April 2011
Artikel aus dem BÄBl 1-2/2011


28.03.2011
Beschlüsse der 100. Delegiertenversammlung zur "Reaktor-Katastrophe in Fukushima"
Der ÄKBV München stellt fest, dass im Falle einer atomaren Katastrophe, wie sie sich jetzt ereignet, effektive medizinische Hilfe immer zu spät kommt.  [mehr]

25.03.2011
Begutachtung psychisch reaktiver Traumafolgen in aufenthaltsrechtlichen Verfahren bei Erwachsenen
Fortbildungsveranstaltung vom 8.04.2011 bis 10.04.2011 im Ärztehaus Bayern, Mühlbaurstraße 16, 81677 München  [mehr]

24.03.2011
10. Suchtforum in Bayern
10-jähriges Jubiläum Suchtforum in Bayern zum Thema 'Vom Tüchtigen zum Süchtigen ... arbeitsmüde, erschöpft und ausgebrannt: Arbeiten, bis die Helfer kommen!" am 13. April 2011 im Zentrum für Pharmaforschung Großhadern.  [mehr]

14.03.2011
Evaluation der ärztlichen Weiterbildung (EVA)
Aktuelle Informationen zum Start der zweiten Befragungsrunde.  [mehr]

07.03.2011
Studie
Die aktuelle Studie "Freie Berufe in Bayern 2010" kann kostenfrei beim Informationszentrum der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK), Telefon 089 4147-191 oder bei der Pressestelle der BLÄK, E-Mail: presse@blaek.de, Fax: 089 4147-202, angefordert und von der Homepage des Verbandes Freier Berufe in Bayern e.V. unter http://freieberufe-bayern.de/ heruntergeladen werden.  [mehr]

17.02.2011
"Fegt alle hinweg!" - Zum Approbationsentzug jüdischer ÄrztInnen und Ärzte 1938
Wechselausstellung vom 18. Januar bis 20. März 2011 im Jüdischen Kulturmuseum Augsburg-Schwaben, Halderstraße 6-8 (Synagoge).  [mehr]

09.02.2011
"Alkohol? Weniger ist besser!"
Aktionswoche der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V. vom 21. bis 29. Mai 2011 (mehr)


10.12.2010
Startschuss für neues Qualifizierungsprogramm
Joachim Herrmann: "Ärztlicher Leiter sichert bayernweit hohe Qualität unseres Rettungsdienstes".
Presseinformation des Bayerischen Staatsministeriums des Innern
 [mehr]

10.12.2010
Familienfreundlicher Arbeitsplatz für Ärztinnen und Ärzte - Lebensqualität in der Berufsausübung
Das Handbuch der Bundesärztekammer gibt schon jetzt einen Einblick, wie familienorientierte Arbeitsbedingungen für Ärztinnen und Ärzte künftig aussehen könnten.


15.11.2010
Hinweis der Bayerischen Landesärztekammer
Speziell für sozialgesetzlich nachweispflichtige Fachärzte im (Akut-)Krankenhaus für den ersten Fünfjahres-Sammelzeitraum (01.01.2006 - 31.12.2010) gemäß § 137 Sozialgesetzbuch V sowie dem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) über eine Neufassung der Vereinbarung zur Fortbildung der Fachärzte im Krankenhaus vom 19.03.2009.  [mehr]

10.11.2010
Nach dem Ende des staatlichen Glücksspielmonopols durch EuGH-Urteil:
PTK Bayern fordert konsequente Prävention von Suchtgefahren durch Glücksspiel.
Weitere Informationen


16.10.2010
Kaplan Präsident der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK)
Die Ärztinnen und Ärzte Bayerns haben einen neuen Kammer-Chef.

Dr. Lux, Dr. Kaplan, Dr. Ottmann
Dr. Heidemarie Lux, Dr. Max Kaplan, Dr. Klaus Ottmann (v. li.)


07.10.2010
Ärztlicher Kreisverband Ansbach
Der Ärztliche Kreisverband Ansbach und Umgebung trauert um sein langjähriges Vorstandsmitglied Dr. med. Fritz Seggelke.  [mehr]

22.09.2010
Ärztinnen auf Tour 2010
28. Weltkongress der Medical Women's International Association (MWIA) in Münster
Bayerisches Ärzteblatt 9/2010
 [mehr]

14.09.2010
1. Bayerisches Forum für Patientensicherheit am 12. Oktober 2010 in München
Patientensicherheit - Wo stehen wir aktuell in Bayern?
Die Gesundheitslandschaft Bayerns soll hinsichtlich des Sicherheitsaspekts auf den Prüfstand gestellt werden.
 [mehr]

16.08.2010
Fentanylpflaster
Die Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen (BAS) hat zwei kurze Papiere in Sachen "Fentanylpflaster" erstellt:
- Empfehlungen zur Verordnung von Fentanylpflastern
- Empfehlungen zum Umgang mit gebrauchten Fentanylpflastern.
Die Dokumente finden Sie im Internet unter http://www.bas-muenchen.de/ > Aktuelles.


26.07.2010
Achtung! Fristablauf!
Wichtiger Hinweis: Fristablauf für die Antragsmöglichkeit zum Erwerb der Zusatzbezeichnungen Psychoanalyse und Psychotherapie nach den Bestimmungen der Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns vom 18. Oktober 1992 - in der zuletzt am 13. Oktober 2002 geänderten Fassung  - zum 31. Juli 2010.  [mehr]

13.07.2010
Online-Umfrage zum Landarzt
Die Bayerische Landesärztekammer unterstützt die Online-Umfrage der "Arbeitsgruppe Weiterbildung" des Kompetenzzentrums Allgemeinmedizin Baden-Württemberg. Der Fragebogen kann in etwa 10 Minuten ausgefüllt werden und soll helfen, Faktoren zu identifizieren, die junge Ärztinnen und Ärzte davon abhalten - aber auch dazu bewegen könnten, eine ärztliche Tätigkeit in ländlichen Regionen zu ergreifen. Zielgruppe der Befragung sind Ärztinnen und Ärzte, die sich in der Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin befinden.
Die Befragung ist freiwillig und anonym.
Fragebogen "Landarzt"


12.07.2010
Mängel in der Sterilgutaufbereitung im Klinikum Bogenhausen
Der Öffentlichkeit sind gestern gravierende Mängel in der Sterilgutaufbereitung im Klinikum Bogenhausen, verbunden mit Schließungen des Operationsbetriebes an den Kliniken Bogenhausen und Neuperlach, bekanntgeworden.  [mehr]

30.06.2010
ÄKBV und KVB: Effektiver Nichtraucherschutz ist unerlässlich
München, 29. Juni 2010.'Ja! zum Nichtraucherschutz' - der ärztliche Kreis- und Bezirksverband München (ÄKBV) und die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) unterstützen den Volksentscheid für ein Rauchverbot ohne Ausnahmen, der am Sonntag, 4. Juli, in Bayern durchgeführt wird.  [mehr]

01.06.2010
Gewerbesteuerpflicht stellt Freiberuflichkeit in Frage!
ÄKBV München lehnt die Vorschläge von Christian Ude ab  [mehr]

25.05.2010
Ärztlicher Leiter Rettungsdienst (ÄLRD)
Informationen zur Qualifizierung zum Ärztlichen Leiter Rettungsdienst bei der Bayerischen Landesärztekammer sowie weiterführende Links zum Assessment beim Institut für Notfallmedizin (INM) und dem Bewerbungsverfahren zum ÄLRD bei den Zweckverbänden für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung (ZRF).  [mehr]

21.05.2010
Sonnenklar - Sonnenschutz!
Seit mehreren Jahren führt das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Landsärztekammer (BLÄK) und weiteren Partnern die Aufklärungsaktion 'Sonne(n) mit Verstand - statt Sonnenbrand' durch. Die diesjährige Aktion thematisiert die 'Hautkrebsfrüherkennungsuntersuchung'. Seit dem 1. Juli 2008 haben alle Mitglieder der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre einen Anspruch auf eine Hautkrebsfrüherkennungsuntersuchung als GKV-Leistung. Die Neuerkrankungsrate des malignen Melanoms ist weiterhin angestiegen. Durch eine bessere Aufklärung der Bevöllkerung und die daraus resultierende frühere Diagnostizierung bei betroffenen Patienteninnen und Patienten ist die Mortalitätsrate gesunken. Anhaltende verstärkte Aufklärungsarbeit ist dabei notwendig. Ein informatives Faltblatt kann kostenfrei bei der BLÄK unter der Telefonnummer 089 4147-191 oder per Mail : aerzteblatt@blaek.de angefordert werden. Weitere Informationen unter http://www.sonne-mit-verstand.de/.  [mehr]

25.04.2010
Hinweise zu Arzneimitteln und Medizinprodukten
Silikongel-gefüllte Brustimplantate des Herstellers Poly Implant Prothese (PIP)
Pressemitteilung des Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)


21.04.2010
Evaluation der Weiterbildung in Deutschland 2009
Vergleich der Landes- (Bayerische Landesärztekammer) und Bundesebene für die einzelnen Fachrichtungen


20.04.2010
Was tun bei körperlicher Gewalt?
Veranstaltung für Ärzte informierte über Formen häuslicher Gewalt gegen Frauen.  [mehr]

14.03.2010
'Menschen in Not helfen! - Behandlung von Patienten ohne gesicherten Aufenhaltsstatus
Flyer und Adressen von Anlaufstellen mit medizinischer Betreuung in Bayern.


13.03.2010
Frauen als Kriegsbeute
Bayerisches Ärzteblatt 6/2009  [mehr]

10.03.2010
Evaluation der Weiterbildung - Erste Befragungsrunde 2009
Sehr geehrte Weiterbildungsbefugte, Weiterbildungsassistenten und Interessierte,
5.214 Ärztinnen und Ärzte haben in Bayern Auskunft über ihre Zufriedenheit mit der Weiterbildungssituation und deren Rahmenbedingungen gegeben. Im Folgenden finden Sie die zusammengefassten Ergebnisse der Evaluation der Weiterbildung – Erste Befragungsrunde 2009 (mehr)


09.03.2010
Menschen in Not helfen!
Informationen für Ärztinnen und Ärzte
Behandlung von Patientinnen und Patienten ohne gesicherten Aufenthaltsstatus.
Flyer mit Adressenliste


23.02.2010
Herstellung von Arzneimitteln durch Ärzte
Information des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit  [mehr]

27.01.2010
Zuhören zahlt sich aus!
Probleme und Lösungsansätze in der Arzt-Patienten-Kommunikation
Die Interdisziplinäre Fachtagung findet am Freitag, 29. Januar 2010 in München statt.
Weitere Informationen und Programm


08.12.2009
34. Interdisziplinäres Forum der Bundesärztekammer
34. Interdisziplinäres Forum der Bundesärztekammer
Fortschritt und Fortbildung in der Medizin vom 7. bis 9. Januar 2010 in Berlin.


01.12.2009
Dr. Roland Ulmer wiedergewählt und Matthias Leniger gewählt
Die Ärztinnen und Ärzte des Ärztlichen Kreisverbandes (ÄKV) Nürnberger Land haben gewählt.  [mehr]

25.11.2009
Dr. Bruno Fleischmann gewählt und Dr. Frank Wanka wiedergewählt
Die Ärztinnen und Ärzte des Ärztlichen Kreisverbandes (ÄKV) Ansbach und Umgebung haben gewählt.  [mehr]

24.11.2009
Dr. Max Kaplan wiedergewählt - Generationenwechsel angebahnt
Dr. Max Kaplan wiedergewählt - Generationenwechsel angebahnt
Die Ärztinnen und Ärzte des Ärztlichen Kreisverbandes (ÄKV) Memmingen-Mindelheim haben gewählt.
 [mehr]

19.11.2009
Volksbegehren Nichtraucherschutz
Eintragen beim Volksbegehren Nichtraucherschutz vom 19.11. - 02.12.2009 im Rathaus.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.nichtraucherschutz-bayern.de/
 [mehr]

17.11.2009
Dr. Gerhard Gastroph und Dr. Gunther Mayer wiedergewählt
Die Ärztinnen und Ärzte des Ärztlichen Kreisverbandes (ÄKVB) Altötting haben gewählt.  [mehr]

17.11.2009
Konsequent rauchfrei!
ÄKBV München unterstützt das Volksbegehren Nichtraucherschutz.  [mehr]

16.11.2009
Petition: Vorsorge/Rehabilitation - Bevölkerungsbezogenes Einladungsverfahren für Darmkrebs-Screening - Ende der Mitzeichnungsfrist ist der 1.12.2009
Die Stiftung LebensBlicke und die Felix Burda Stiftung, die sich beide seit Jahren engagiert für die Verbesserung der Situation der Darmkrebsvorsorge einsetzen, richten folgende Petition gemeinsam an den Deutschen Bundestag:
"Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass für das Darmkrebs-Screening flächendeckend ein bevölkerungsbezogenes Einladungsverfahren eingeführt wird. Ab dem Alter von 50 Jahren sollten alle Bürger zu einem Beratungsgespräch und einer Darmkrebs-Vorsorgeuntersuchung eingeladen werden. Personen mit familiär erhöhtem Risiko für diese Krebserkrankung sollten über risikoangepasste Maßnahmen beraten werden. Ziel ist es, die Häufigkeit und Sterblichkeit von Darmkrebs deutlich zu senken."
Wenn auch Sie die gemeinsame Petition an den Deutschen Bundestag unterstützen möchten, können Sie dies im Internet unter https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=7638 vornehmen.


16.11.2009
Dr. Jürgen Gruber wiedergewählt und Dr. Volker Herrmann gewählt
Die Ärztinnen und Ärzte des Ärztlichen Kreisverbandes (ÄKV) Neumarkt haben gewählt.  [mehr]

01.11.2009
1. Symposium der LARE
am 09. Dezember 2009 findet das 1. Symposium der Bayerischen Landesarbeitsgemeinschaft Multiresistente Erreger (LARE) im Bürgerzentrum in Oberschleißheim statt.
Programm/Anmeldung


30.10.2009
Multiresistente Erreger
Die Bayerische Landesarbeitsgemeinschaft Multiresistente Erreger bietet am Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit ab dem 1.11.2009 im Rahmen eines zeitlich begrenzten Pilotprojekts einen telefonischen Informationsservice zu multiresistenten Erregern (MRE, MRSA, ESBL, VRE etx.) und schwer zu behandelnden Infektionen (zum Beispiel CDAD) an. Unter der Telefonnummer 09131 764206 können sich Fachpersonal, Betroffene und Angehörige/Bekannte mit ihren Fragen an uns wenden. Das Telefon ist Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr besetzt. Anrufe außerhalb dieser Zeiten werden aufgezeichnet. Das Infotelefon wird zunächst bis zum 30. November besetzt sein.
Seit dem 14. Oktober 2009 besteht die eigene Homepage der Landesarbeitsgemeinschaft, die unter www.lgl.bayern.de/gesundheit/lare/index.htm zu erreichen ist.


28.10.2009
Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck bittet um Ihre Mithilfe
Am 29.09.2009 gegen 06.45 Uhr kam es am S-Bahnhof in 82178 Puchheim zu einem Bahnunfall, wobei eine Person getötet wurde. Die Identität der Person konnte bislang nicht geklärt werden.  [mehr]

24.10.2009
Qu@lifik@tionen - Neues Verfahren in der Antragstellung
Ziel von Qu@lifik@tionen ist es, Ihnen, den Ärztinnen und Ärzten in Bayern, Unterstützung beim Stellen von Weiterbildungsanträgen für ein strukturiertes und vollständiges Ausfüllen zu geben. (mehr)

zum Online-Antrag


23.10.2009
Stiftung Diabetes
In Kooperation mit dem Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit (StMUG) führt die Deutsche Diabetes-Stiftung (DDS) das Projekt "FINDe dein RISiKO - mit acht Fragen zum individuellen Diabetes-Risiko" durch.
Projektbeschreibung
Fragebogen 
 [mehr]

16.10.2009
Barcode-Etiketten und Fortbildungsausweise Neu!
Hier können Sie Barcode-Etiketten bzw. einen Fortbildungsausweis anfordern.


14.10.2009
Ärztlicher Kreis- und Bezirksverband München
Broschüren zum Downloaden
Die Vertretung der Münchner Ärztinnen und Ärzte
Berufspflichten der Ärzte - Ihre Rechte als Patienten
Wegweiser zur Anmeldung im Ärztlichen Kreis- und Bezirksverband München


23.09.2009
Tagesseminar 'Patientensicherheit' am 16. Oktober 2009
'Man kann und muss nicht alle Fehler selber machen - oder: (Gutes) Ärztliches Handeln: Gemeinsam analysieren, reflektieren und weiterentwickeln'
Einladung


15.09.2009
Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Eine gemeinsame Einrichtung von Bundesärztekammer (BÄK) und Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV).
Das Portal bietet Zugang zu Informationen, die von Experten des ÄZQ recherchiert und geprüft wurden auf Relevanz für die vertragsärztliche Versorgung, Qualität der Information und Seriosität des Anbieters.


25.08.2009
8. Suchtforum am 23. September 2009 in Nürnberg
Thema: "Jugend und Sucht"
Einladung


10.08.2009
Mangelware Arzt - auch bei uns?!
Podiumsdiskussion mit Staatssekretärin Melanie Huml
Dienstag, 8. September 2009, von 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr
im Stadtschloss Lichtenfels
 [mehr]

16.07.2009
Änderung des Gesundheitsschutzgesetzes
Der Ärztliche Kreis- und Bezirksverband München kritisiert die Aufweichung des Nichtraucherschutzes in Bayern.  [mehr]

10.06.2009


09.06.2009
Achtung! Wichtige Änderung!
Fachkundenachweis "Rettungsdienst" nur noch bis einschließlich 31. Juli 2009 erwerbbar!
Was bedeutet dies? (mehr)
Vollzug des Bayerischen Rettungsdienstgesetzes - Festlegung der Qualifikation des Notarztes -
Veröffentlicht im Bayerischen Ärzteblatt, Ausgabe 3/2009, S. 93
 [mehr]

08.06.2009
Wichtige Hinweise!
Fristablauf für die Antragsmöglichkeit zum Erwerb der Zusatzbezeichnung "Notfallmedizin" und "Geriatrie" nach den Übergangsbestimmungen zum 31. Juli 2009.  [mehr]

07.06.2009
'Verbundweiterbildung Allgemeinmedizin'
Im Landkreis Lichtenfels hat sich eine Gruppe von engagierten Ärztinnen und Ärzten zusammengetan und ein neues Weiterbildungskonzept im Sinne einer 'Verbundweiterbildung Allgemeinmedizin' erarbeitet. (mehr)


26.05.2009
Frauen als Kriegsbeute
Ein Artikel aus dem Bayerischen Ärzteblatt 6/2009 zur Kampagne "Im Einsatz für Frauen in Kriegs- und Krisengebieten".  [mehr]

12.05.2009
"Arztberuf - quo vadis? (dt.: wohin gehst du?)"
'Die Gesundheitspolitik ist eine Dauerbaustelle', leitete Stefan Müller (CSU) seine Begrüßung ein. Genau deswegen fand jüngst im Hörsaal der medizinischen Fakultät in Erlangen eine hochkarätig besetzte Plenardiskussion statt. (mehr)
- Bilder von der Veranstaltung (mehr)


07.05.2009
Fortbildung zur Existenzgründung in der Allgemeinmedizin
Seminarangebot der Kassenärztlichen Vereinigung (KVB)
Veranstaltungstermine und Anmeldeformular
 [mehr]

07.05.2009
Ärztinnen in der vertragsärztlichen Versorgung
Seminar der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB)
Veranstaltungstermine und Anmeldeformular
 [mehr]

07.05.2009
Schweine-Grippe in Bayern - ÄKBV: Kein Anlass zu übermäßiger Sorge
Der Ärztliche Kreis- und Bezirksverband (ÄKBV) München beobachtet aufmerksam die  Verbreitung der jüngst aufgetretenen grippeähnlichen Erkrankung („Schweine-Grippe“ oder „Mexiko-Grippe“).  [mehr]

31.03.2009
ÄKBV München fordert Solidarität in der Ärzteschaft
Der Ärztliche Kreisverband und Bezirksverband München, die körperschaftliche Vertretung aller 18.000 Münchner Ärztinnen und Ärzte wendet sich mit allem Nachdruck gegen Äußerungen eines Standesvertreters, die ihrem Sinn und den gewählten Formulierungen nach die Ärztinnen und Ärzte, soweit sie in den Kassenärztlichen Vereinigungen organisiert sind , mit dem Bild „des gierigen Arztes“ in direkte Verbindung bringen.  [mehr]

05.03.2009
Bayerische Staatsregierung plant weitere Aushöhlung der ärztlichen Schweigepflicht
Nach gesetzlich vorgeschriebener Meldepflicht bei Verdacht auf Kindsmisshandlungen und Piercingfolgeschäden ist nun von der Politik geplant, eine Meldepflicht der Koma-Säufer einzuführen.  [mehr]

08.12.2008
Fortbildungszuschuss für das Praxispersonal
Die Bundesregierung führt eine "Bildungsprämie" ab Dezember 2008 ein. Sie will damit die Bereitschaft der Einzelnen unterstützen, die privat in ihre persönliche, allgemeine Weiterbildung investieren.  [mehr]

08.12.2008
Häusliche Gewalt: Wissen Sie, wie Sie in Ihrer Praxis mit einem Gewaltopfer umgehen sollen?
Ein neues, dreijähriges Modellprojekt des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sucht Arzt-Praxen in München zur Mitwirkung. An einer Mitwirkung interessierte Praxen aus München können sich ab sofort bis Ende des Jahres bei der Projektleitung / Projektkoordinatorin melden.   [mehr]

11.11.2008
Aktionsbündnis: Rettung der Krankenhäuser
Protest der deutschen Krankenhäuser am 18. November 2008, 12.00 Uhr
Aufruf zur Beteiligung an der "Aktiven Mittagspause" (PDF)
Pressemitteilung des Aktionsbündnisses "Rettung der Krankenhäuser"


10.11.2008
Anrufe eines angeblichen Servicecenters der Bayerischen Landesärztekammer bei Chefärzten in Kliniken
 [mehr]

20.10.2008
Geriatrie-Symposium 2008
Geriatrische Versorgung - zwischen Ethik und Ökonomie
gemeinsame Veranstaltung der Bayerischen Landesärztekammer und des MDK Bayerns
am Mittwoch, 5. November 2008
um 9.30 Uhr
im Ärztehaus Bayern, Großer Saal 5. OG, Mühlbaurstraße 16, 81677 München
zum Programm
Anmeldeformular


19.09.2008
Aktionsbündnis: Rettung der Krankenhäuser
Großdemonstration am Donnerstag, 25. September 2008 in Berlin
130.000 Teilnehmer bei der größten Demonstration in der Sozialgeschichte.
Zur Presseinformation der Bundesärztekammer

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.rettung-der-krankenhaeuser.de/


31.07.2008
Umfassender Nichtraucherschutz ist notwendig
Presseinformation: Die Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) fordert weiterhin einen umfassenden Nichtraucherschutz.


24.07.2008
Erster bayerischer Tag der Heilberufe am 23. Juli 2008
Pressemitteilung: Vor der Landtagswahl im September 2008 wollen Ärzte, Zahnärzte, Apotheker, Tierärzte, Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten die Aussagen der Parteien zum Gesundheitsstandort Bayern auf den Prüfstand stellen.


10.07.2008
Landtagswahlen 2008 - Heilberufekammern fragen Politiker

 
Tag der Heilberufe
am 23. Juli 2008, von 17.00 bis 20.00 Uhr

im Hörsaal Pharmakologie der LMU, Nußbaumstraße 26, 80336 München
Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.tagderheilberufe.de/




 [mehr]

07.07.2008
Ärztlicher Kreis- und Bezirksverband München
Gemeinsame Protestaktion Münchner Krankenhäuser und der Gewerkschaften
am 08. Juli 2008
Weitere Informationen unter: http://www.marburger-bund.de/marburgerbund/landesverbaende/lv_bayern/index.php


03.07.2008
Gesundheitsfonds - So nicht! KVB startet Initiative mit mehreren Partnern

 
Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.kvb.de/
http://www.gesundheitsfonds-so-nicht.de/






03.07.2008
Aktionsbündnis 'Rettung der Krankenhäuser' fordert das Ende des Spardiktats für die Kliniken
Beteiligen Sie sich an der Abstimmung unter http://www.rettung-der-krankenhaeuser.de/


12.06.2008
Ärztlicher Kreisverband Weilheim-Schongau
Informations- und Diskussionsveranstaltung
473 Tage Gesundheitsreform! Wie geht's weiter?
am 16. Juli 2008 um 18.00 Uhr in der Stadthalle Weilheim
Einladung
Plakat


10.06.2008
Veranstaltung des Ärztlichen Kreisverbandes Fürstenfeldbruck
Gesundheitsversorgung, quo vadis?
am 12. Juni 2008
im großen Sparkassensaal der Sparkasse Fürstenfeldbruck, Hauptstraße 8, 3. OG
von 16.00 bis ca. 18.00 Uhr
 [mehr]

28.04.2008
Fortbildung zur Existenzgründung für angehende Allgemeinärzte
Infotage der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB)
Veranstaltungstermine und Anmeldeformular
 [mehr]

23.04.2008
7. Suchtforum am 24. September 2008 in Nürnberg
"Mann SUCHT Frau: Geschlechtspezifische Aspekte der Sucht"
Artikel im Bayerischen Ärzteblatt 6/2008 über das 7. Suchtforum am 23. April 2008 in München
 [mehr]

17.04.2008
Impressumsverstöße nach dem Telemediengesetz sind keine wettbewerbsrechtlichen Bagatellen
 [mehr]

15.04.2008
65. Bayerischer Ärztetag in München am 19. April 2008
Tagesordnung  [mehr]

12.03.2008
Chargen-Rückruf von Heparin-Rotexmedica Injektionslösung


03.03.2008
Ärztliche Kreisverbände Coburg - Kronach - Lichtenfels
Einladung: "Hat sich die KV überlebt?" am 07.03.2008 um 19.00 Uhr im Historischen Rathaussaal in Kronach  [mehr]

28.02.2008
Patienten-Flyer
 Download der Broschüre
Die "IGeL-Broschüre" können Sie bei der BLÄK unter Telefon 089 4147-191 kostenfrei anfordern.


14.02.2008
Konstituierende Vollversammlung der Bayerischen Landesärztekammer (Tagesordnung)
(Art. 13 HKaG in Verbindung mit § 4 der Satzung der Bayerischen Landesärztekammer)
am Samstag, den 16. Februar 2008
um 10.00 Uhr, s.t.
 [mehr]

14.02.2008
Leitlinien COPD und KHK als Kitteltaschenversion
Herausgegeben von der Bundesärztekammer in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft der wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung.
 COPD (Chronic Obstuctive Pulmonary Disease)
 KHK (koronare Herzerkrankung)


13.02.2008
Influenza-Pandemie
Patientenratgeber Vogelgrippe
Flyer "Fragen und Antworten zur Vogelgrippe" in deutscher Sprache
Flyer "Fragen und Antworten zur Vogelgrippe" in türkischer Sprache


12.02.2008
Bayern atmet durch!
Nichtrauchen schützt alle: Das ist die Botschaft der Initiative der Landeszentrale für Gesundheit (LZG) zum Gesundheitsschutzgesetz, das am 1. Januar 2008 in Bayern in Kraft getreten ist. Das Gesetz sieht weitgehende Rauchverbote vor, unter anderem in öffentlichen Gebäuden, Theatern und Kinos, Sportvereinen und Gaststätten.
Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Landeszentrale unter http://www.lzg-bayern.de/ in der Rubrik Aktuelles.


09.01.2008
Berichtigung der Wahlbekanntmachung über die Wahl der Delegierten zur Bayerischen Landesärztekammer
Änderungen in der Wahlbekanntmachung finden Sie unter der Rubrik "Wir über uns >> Kammerwahl >> Berichtigung der Wahlbekanntmachung über die Wahl der Delegierten zur Bayerischen Landesärztekammer"


09.01.2008
Grundsätze und Empfehlungen für Ärztinnen und Ärzte
"Sterben in Würde"
Die Grundsätze zur Sterbebegleitung und die Empfehlungen zur Patientenverfügung
Broschüre der Bundesärztekammer und Kassenärztlicher Bundesvereinigung


03.12.2007
Masernhäufung in Bayern
Informationen des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)  [mehr]

02.10.2007
64. Bayerischer Ärztetag in Regensburg vom 12. bis 14. Oktober 2007
Vollversammlung der Bayerischen Landesärztekammer  [mehr]

18.09.2007
Das Verbot, Patientenbroschüren, die eine Versandapotheke zur Bestellung von Arzneimitteln empfehlen, in Arztpraxen auszulegen, wird bestätigt
 [mehr]

03.09.2007
Ärztlicher Kreisverband Bamberg
Bamberg wird Modellregion für die Einführung einer webbasierten digitalen Patientenakte.
Die Gesundheitsreformen der letzten Jahre haben nicht nur tiefe Einschnitte im Leistungsbereich hinterlassen, vermeintliche „Qualität" und Wettbewerb gebracht, sondern auch die Entwicklung der IT-unterstützten Medizin vorangetrieben ...
 [mehr]

03.09.2007
Talkrunde
„Das neue Gesundheitssystem - wird der Patient mündiger?“
am Samstag, 6. Oktober 2007 um 15 Uhr
im großen Sitzungssaal des Landratsamtes Bad Tölz
 [mehr]

16.07.2007
Aktionsplan 'Bayern auf gesunde Füße stellen'
98 Prozent aller Menschen kommen mit gesunden Füßen zur Welt, aber nur noch 40 Prozent von ihnen haben gesunde Füße, wenn sie erwachsen sind ......
 Download der Infobroschüre


21.05.2007
Öffentlich empfohlene Schutzimpfungen: HPV-Impfung aufgenommen
Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (StMUGV) weist auf die am 18. April 2007 in Kraft getretene Neu-Bekanntmachung des Kataloges der öffentlich empfohlenen Schutzimpfungen hin.  [mehr]

30.04.2007
63. Bayerischer Ärztetag in Nürnberg am 28. April 2007
Beschlüsse  [mehr]

19.04.2007
Leitfaden der Bundesärztekammer zum Umgang mit Medikamenten mit Abhängigkeitspotenzial
Die Bundesärztekammer hat in Zusammenarbeit mit der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft und Experten des Suchthilfesystems sowie Patientenorganisationen einen Leitfaden für Ärztinnen und Ärzte zum Thema "Medikamente - schädlicher Gebrauch und Abhängigkeit" erstellt.


28.03.2007
Neues Telemediengesetz regelt auch weiterhin Informationspflichten
Das seit 01.03.2007 in Kraft getretene Telemediengesetz (TMG)
löst u.a. das Teledienstgesetz (TDG) ab.
 [mehr]

20.11.2006
Vorsicht bei Auslage von Patientenbroschüren,
die eine Empfehlung zur Bestellung von Arzneimitteln
über eine konkret genannte Versandapotheke enthält

 [mehr]

13.09.2006
Presseclub München, 22. September 2006
"Bayern: Verlierer der Gesundheitsreform?"
Pressegespräch zur aktuellen Gesundheitsreform
mit Dr. H. Hellmut Koch, Präsident der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK),
Dr. Axel Munte, Vorsitzender des Vorstandes der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB)
und Helmut Heckenstaller, Leiter Techniker Krankenkasse, Landesvertretung Bayern


05.09.2006
Aufruf zum 4. Nationalen Protesttag
"Ärzte für Freiheit statt Sozialismus"
am Freitag, 22. September 2006 in Berlin


05.09.2006
Gesetz zur Umsetzung europäischer Richtlinien zur Verwirklichung des Grundsatzes der Gleichbehandlung
Vom 14. August 2006
Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
Aushangpflichtiges Gesetz


03.08.2006
Förderung zusätzlicher betrieblicher Ausbildungsstellen in Bayern
Die Bayerische Staatsregierung gewährt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds Zuwendungen für erstmalige und zusätzliche betriebliche Ausbildungsstellen...  [mehr]

14.07.2006
Erster bayerischer Ärzteverbandstag in München
Einladung der Ärzteunion
am 19. Juli 2006 um 12.30 Uhr auf der Theresienwiese und
um 14.30 Uhr im Löwenbräukeller am Stiglmaierplatz,  Nymphenburger Straße 2


06.07.2006
Dr. med. Leo
Seit Donnerstag, 29. Juni 2006, begrüßt im Foyer des Ärztehauses Bayern Dr. med. Leo, ein neuer Mitarbeiter, alle Besucher und Mitarbeiter der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK).  [mehr]

06.07.2006
Gebührensatzung der Bayerischen Landesärztekammer
Am 01.07.2006 trat die vom 61. Bayerischen Ärztetag beschlossene Änderung der Nr. 9.4 des Gebührenverzeichnisses in Kraft.  [mehr]

05.07.2006
Ausbildungsverträge für Medizinische Fachangestellte
Ausbildungsvertrag mit Ausbildungsplan


05.07.2006
Wichtiger Hinweis
Übergangsbestimmungen bis 31. Juli 2006 der Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns vom 24. April 2004  [mehr]

03.07.2006
Aufruf zur Demo in München
am Mittwoch, den 19.07.2006  [mehr]

18.05.2006
BLÄK-Broschüre 'Für gute Medizin in Bayern'
 [mehr]

17.05.2006
Sonne(n) mit Verstand ... statt Sonnenbrand
Sonnenschutz ist (k)ein Kinderspiel
Die richtigen Tipps, wie man seine Haut vor Sonne und UV-Strahlen in Schutz nimmt
 [mehr]

24.04.2006
BLÄK informiert
Tabelle: Synopsis - Umsetzungen §§ 95 d, 137 Sozialgesetzbuch V und freiwilliges Fortbildungszertifikat der Bayerischen Landesärztekammer  [mehr]

19.04.2006
Fortbildungsveranstaltung der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) am Mittwoch, 28. Juni 2006 in München
"Alkopops, Ecstasy & Co: Drogenprävention in der Partyzone"
Alkohol- und Drogenmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen
 [mehr]

03.04.2006
Regelung zur Einschränkung der Werbung für Schönheitsoperationen in Kraft getreten
Pressemitteilung des Bundesgesundheitsministeriums vom 31.03.2006


01.01.2006
Fortbildungskalender jetzt online
ab 01. Januar 2006  [mehr]

Aktuelles
aus Beruf und Recht

31.07.2007
Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns
vom 24. April 2004
- in der Fassung der Beschlüsse des 63. Bayerischen Ärztetages vom 28. April 2007
 [mehr]

27.12.2006
Gebührensatzung der Bayerischen Landesärztekammer
in der Fassung des Änderungsbeschlusses vom 14. Oktober 2006 (Bayerisches Ärzteblatt 12/2006, S.636)
 [mehr]

27.12.2006
Beitragsordnung der Bayerischen Landesärztekammer
in der Fassung der Änderungsbeschlüsse vom 14. Oktober 2006 (Bayerisches Ärzteblatt 12/2006, S. 636)
 [mehr]

27.12.2006
Satzung der Bayerischen Landesärztekammer
Neufassung vom 01. August 2005 in der Fassung der Änderungsbeschlüsse vom 14. Oktober 2006 (Bayerisches Ärzteblatt 12/2006, S. 637 f)
 [mehr]

25.07.2006
Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns vom 24. April 2004
- in der Fassung der Beschlüsse des 61. Bayerischen Ärztetages vom 6. Mai 2006
 [mehr]

05.07.2006
Gebührensatzung der Bayerischen Landesärztekammer [mehr]

31.03.2006
Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns vom 24. April 2004 - in der Fassung der Beschlüsse vom 16. Oktober 2005 [mehr]

10.01.2006
Gesetz über die Berufsausübung, die Berufsvertretungen und die Berufsgerichtsbarkeit der Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Apotheker sowie der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (Heilberufe-Kammergesetz - HKaG) [mehr]

17.09.2005
Satzung der Bayerischen Landesärztekammer [mehr]

05.02.2004
Darstellung des Arztes in der Öffentlichkeit
-Vers. 5 vom 05.02.2004 -
 [mehr]

15.12.2003
Beitragsordnung der Bayerischen Landesärztekammer [mehr]

21.12.2001
Gebührensatzung der Bayerischen Landesärztekammer [mehr]

21.12.2001
Geschäfts- und Verfahrensordnung der Ethik-Kommission der Bayerischen Landesärztekammer [mehr]

07.09.2001
Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten
beim Menschen
(Infektionsschutzgesetz – IfSG)
 [mehr]

12.12.2005
Richtlinien zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen und zur Anwendung von Blutprodukten (Hämotherapie) gemäß §§ 12 und 18 des Transfusionsgesetzes (Novelle 2005) [mehr]


Archiv

   Online - Antragstellung Weiterbildung


     
Allgemeine Hinweise

 Gesetze und Verordnungen, Schriften zum Kammerrecht und rechtliche Information finden Sie unter Beruf und Recht -> Rechtsvorschriften.

 

Acrobat Reader Um bestimmte Inhalte ansehen zu können brauchen Sie den Adobe Acrobat Reader.
Acrobat Reader

Der Internetauftritt der BLÄK ist optimiert für eine Auflösung von 1024 x 768 Pixel.

 
 
 

 


drucken             PDF
© Bayerische Landesärztekammer