Neue Ausgabe des Baye­ri­schen Ärzte­blat­tes ist erschie­nen

Die Juli/August­aus­gabe des Baye­ri­schen Ärzte­blat­tes ist erschie­nen. Das Titel­thema lautet „Neu in der Urolo­gie“.
Außer­dem finden Sie in dieser Ausgabe unter ande­rem Beiträge zu folgen­den Themen: „Hit­ze­ak­ti­ons­tag im Ärztehaus Bayern“, „Gesun­der Planet, gesün­dere Menschen Plane­tary Health in der ambu­lan­ten Versor­gung“ und „Adi­po­si­tas – abneh­men mit der Spritze?“.

Mehr erfahren …
titel_7-8

Hier finden Sie die neues­ten Hinweise zur Weiter­­bil­­dung – insbe­­son­­dere zu Befug­­nis­­sen

Infor­­ma­ti­o­­nen rund um die neuen Weiter­­bil­­dungs­­ord­­nung für die Ärzte Bayerns in der Neufas­­sung vom 16. Okto­­ber 2021, sowie zur neuen Über­­g­angs­re­­ge­­lung zur Ertei­­lung von Weiter­­bil­­dungs­­­be­­fug­­nis­­sen sind auf den folgen­­­den Websei­ten verfüg­­bar:

Infor­­ma­ti­o­­nen und Video­tu­to­ri­als zur neuen Weiter­­bil­­dungs­­ord­­nung
Infor­­ma­ti­o­­nen zur Vorabaus­­kunft
FAQ zur neuen Über­­g­angs­re­­ge­­lung
FAQs zur Weiter­­bil­­dungs­­ord­­nung 2021

Aktuelles

  • Aktuell Verzö­ge­run­gen bei der Termin­ver­gabe von Fachsprachenprüfungen

    Aufgrund der hohen Auslas­tung der Prüfungs­­­ka­pa­­zi­tä­ten kann es derzeit zu Verzö­­ge­run­­gen bei der Termin­­ver­­­gabe von Fach­spra­chen­prü­fun­gen kommen. Die Baye­ri­sche Landes­ärz­te­kam­mer (BLÄK) ist aber bemüht, jeden Prüfungs­­­teil­­neh­mer zeit­­nah mit einem Prüfungs­­ter­­min zu versor­­gen.

    Im vergan­­ge­­nen Jahr wurden 2.383 Fach­­spra­chen­prü­­fun­gen durch­­­ge­­führt. Im laufen­­den Jahr hat sich die Zahl der Neuan­­mel­­dun­­gen zur Fach­­spra­chen­prü­­fung fast verdop­­pelt. Um die stark stei­­gen­­den Teil­­neh­­mer­­zah­len zu bewäl­ti­­gen, wurden die Prüfungs­­­ka­pa­­zi­tä­ten weiter ausge­­baut, sodass aktu­ell zirka 250 Prüfun­­gen pro Monat abge­­nom­­men werden können.

    Die Stab­s­­stelle Fach­­spra­chen­prü­­fung der BLÄK prüft am Stan­d­ort Haidenau­­platz 5 in München die deut­­schen Sprach­kennt­­nisse auslän­­di­­scher Ärztin­nen und Ärzte, die eine Berufs­­er­laub­­nis oder Appro­­ba­tion nach der Bunde­s­ärz­te­ord­­nung bean­­tragt haben.

  • Icon for news entry showing a hint sign indicator

    Hinweis zu Anträgen nach den Übergangsbestimmungen der WBO vom 16. Oktober 2021

    Wich­ti­ger Hinweis

    Bitte beach­ten Sie, dass Anträge nach den Über­g­angs­be­stim­mun­gen der Weiter­bil­dungs­ord­nung für die Ärzte Bayerns vom 16. Okto­ber 2021 für die Abschnitte

    B Nr. 13.6 Fach­a­rzt/Fach­ärz­tin für Innere Medi­zin und Infek­tio­lo­gie
    C Nr. 9 Zusatz­be­zeich­nung Ernäh­rungs­me­di­zin
    C Nr. 16 Zusatz­be­zeich­nung Immu­no­lo­gie
    C Nr. 19 Zusatz­be­zeich­nung Kardi­ale Magne­tre­so­nanz­to­mo­gra­phie
    C Nr. 34 Zusatz­be­zeich­nung Nuklear­me­di­zi­ni­sche Diagno­s­tik für Radio­lo­gen
    C Nr. 44 Zusatz­be­zeich­nung Rönt­gen­dia­gno­s­tik für Nuklear­me­di­zi­ner
    C Nr. 46 Zusatz­be­zeich­nung Sexu­al­me­di­zin
    C Nr. 48 Zusatz­be­zeich­nung Spezi­elle Kardio­lo­gie für Erwach­sene mit ange­bo­re­nen Herz­feh­lern
    C Nr. 49 Zusatz­be­zeich­nung Spezi­elle Kinder- und Jugend-Urolo­gie
    C Nr. 56 Zusatz­be­zeich­nung Trans­plan­ta­ti­ons­me­di­zin

    nur noch bis 31. Juli 2024 gestellt werden können.

  • Online-Befragung des RKI zum Thema „Antibiotikaresistenzen“

    Aktu­ell führen das Robert-Koch-Insti­tut (RKI) und das Bundes­in­sti­tut für Arznei­mit­tel und Medi­zin­pro­dukte (BfArM) eine Online-Befra­gung unter Ärztin­nen und Ärzten durch, die gele­gent­lich oder regel­mä­ßig Anti­bi­o­tika verord­nen.

    Ziel ist, einen Über­blick zur Praxis der Anti­bi­o­ti­ka­ver­ord­nun­gen in den verschie­de­nen medi­zi­ni­schen Fach­rich­tun­gen zu erhal­ten.

    Gefragt wird unter ande­rem nach der Zahl der wöchent­lich ausge­stell­ten Rezepte und nach der Verwen­dung von Fach­in­for­ma­ti­o­nen, wenn syste­misch wirkende Anti­bi­o­tika verord­net werden.

    Die Befra­gung läuft bis zum 15. Septem­ber 2024, wird anonym durch­ge­führt und nimmt etwa acht Minu­ten Zeit in Anspruch.

  • Icon for news entry showing a attention sign indicator

    Achtung: Falsche Anrufe im Namen der BLZK

    Der Baye­ri­schen Landes­zahn­ärz­te­kam­mer (BLZK) wurde von Anru­fen berich­tet, in denen baye­ri­sche Zahn­ärz­tin­nen und Zahn­ärzte angeb­lich von Mita­r­bei­ten­den der Tech­nik oder EDV-Abtei­lung der BLZK ange­ru­fen werden, um einen Date­n­ab­gleich der Priva­t­an­schrift und Praxis­an­schrift oder allge­mein einen Date­n­ab­gleich vorzu­neh­men. Begrün­det wird dies entwe­der mit „Umstel­lun­gen“ oder „tech­ni­schen Proble­men“. Es wird der Name „Wolf“ entwe­der als Mita­r­bei­ter der BLZK oder eine Firma Wolf als „Sub­un­ter­neh­mer der BLZK“ genannt. Möglich sind aber auch andere Konstel­la­ti­o­nen.

    Ähnli­che Anrufe könn­ten auch Ärztin­nen und Ärzte erhal­ten.

    Bitte beach­ten Sie: Weder die BLZK noch die Baye­ri­sche Landes­ärz­te­kam­mer (BLÄK) führen Anrufe dieser Art durch und rufen keine Zahn­ärzte/Ärzte unge­fragt zum Abgleich von persön­li­chen Daten an. Soll­ten Sie derar­tige Anrufe erhal­ten, geben Sie bitte keine persön­li­chen Daten bekannt und legen Sie auf. Wir bitten in diesem Fall auch um Mittei­lung an die BLÄK, wozu Sie sich bitte per E-Mail an die Kammer unter info@blaek.de wenden können.

  • Mitgliederbefragung der BLÄK – Jetzt teilnehmen!

    Wie zufrie­den sind Sie mit der Arbeit der Baye­ri­schen Landes­ärz­te­kam­mer (BLÄK)? Mit welchen Verän­de­run­gen könnte der Service der Kammer verbes­sert werden? Und was sind Ihre Erwar­tun­gen an die Digi­ta­li­sie­rung der BLÄK? Im Rahmen unse­rer Mitglie­der­be­fra­gung können Sie uns ab dem 8. Juli mittei­len, was es braucht, damit wir unsere Aufga­ben noch mitglie­der­o­ri­en­tier­ter gestal­ten können.

    Die Umfrage läuft bis zum 9. August 2024 und kann in etwa fünf Minu­ten beant­wor­tet werden. Alle Ärztin­nen und Ärzte in Bayern erhal­ten ab dem 8. Juli eine E-Mail mit einem Link zur Umfrage.

  • Spenden gegen den Hunger in Gaza

    Laut dem Welt­er­näh­rungs­pro­gramm der Verein­ten Nati­o­nen leiden aktu­ell hundert­tau­sende Menschen im Gaza­st­rei­fen unter Hunger und Mange­l­er­näh­rung. Um sie mit Nahrungs­mit­teln und dem Nötigs­ten zu versor­gen, ruft die deut­sche Initia­tive „Ärzte gegen Hunger in Gaza“ auf dem Portal better­place zu Spen­den für die Betrof­fe­nen auf.


    Weitere Infor­ma­ti­o­nen über die Spen­de­n­in­i­tia­tive sind unter dem folgen­den Link zu finden.

  • Wichtige Arbeit von Medizinstudierenden im Praktischen Jahr fair vergüten

    18.06.2024 Zum Beginn der „PJ-Akti­ons­wo­che“ vom 17. bis 21. Juni 2024 bekräf­tigt Dr. Gerald Quit­te­rer, Präsi­dent der Baye­ri­schen Landes­ärz­te­kam­mer, die Forde­run­gen der Bundes­ver­tre­tung der … Weiterlesen
    Medizinstudierende
    MFA Patient
  • Zukunft gestalten

    13.06.2024 „Nie wieder ist jetzt!“- so lautet der Name der Reso­lu­tion, mit der die Abge­ord­ne­ten des 128. Deut­schen Ärzte­ta­ges (DÄT) in Mainz in klaren Worten die zentrale Bedeu­tung von Demo­kra­tie, Plura­lis­mus und … Weiterlesen
    Organspende
    MFA Patient
  • Sofort­hil­fen der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung für Betrof­fene von Hoch­was­ser

    Die Baye­ri­­sche Staats­­re­­gie­rung unter­­stützt die durch die Unwet­te­­rer­eig­­nisse seit dem 31. Mai 2024 geschä­­dig­ten Ange­hö­ri­gen Freier Berufe durch Sofor­t­hil­­fen.

    Dabei gelten folgende Eckpunkte: Für betrof­­fene gewer­b­­li­che Unter­­neh­­men, Ange­hö­­rige Freier Berufe und gewer­b­­li­che Träger wirt­­schafts­na­her Infra­­s­truk­tur mit bis zu 500 Mita­r­­bei­tern wird eine Sofor­t­hilfe in Höhe von bis zu 200.000 Euro je Unter­­neh­­men gewährt. Erstat­tet werden unmit­tel­­bar durch das Hoch­­­was­­ser verur­sachte Schä­­den an Betriebs­­s­tät­ten und Infra­­s­truk­tu­ren. Bei nicht versi­cher­­ba­ren Schä­­den wird dabei die Sofor­t­hilfe in Höhe von bis zu 50 Prozent der erstat­tungs­­­fä­hi­­gen Ausga­­ben, bei versi­cher­­ba­ren und bei versi­cher­ten Schä­­den in Höhe von bis zu 25 Prozent der erstat­tungs­­­fä­hi­­gen Ausga­­ben gewährt. Die Auszah­­lung erfolgt auf Antrag durch die zustän­­dige Bezirks­­re­­gie­rung.

    Weitere Infor­­ma­ti­o­­nen dazu sowie zu Spen­den­mög­lich­kei­ten für Betrof­fene von Hoch­was­ser finden Sie unter dem folgen­­­den Link.

  • Rechtssymposium des Gemeinsamen Bundesausschusses

    Am 24. Juni 2024 findet ein Rechts­sym­po­sium des Gemein­sa­men Bundes­aus­schus­ses (G-BA) mit dem Titel „Kran­ken­haus­re­form – Quali­täts­si­che­rung zwischen Selbst­ver­wal­tung und Kran­ken­haus­pla­nung?“ statt.

    Teil­nahme vor Ort

    Inter­es­sen­tin­nen und Inter­es­sen­ten haben die Möglich­keit, vor Ort in der Geschäfts­stelle des G-BA in Berlin an der Veran­stal­tung teil­zu­neh­men. Sie können sich dafür über die folgende E-Mail-Adresse kosten­frei verbind­lich anmel­den: Rechts­sym­po­si­um@g-ba.de.

    Teil­nahme via Live­stream

    Das Rechts­sym­po­sium wird auch online via Live­stream über die G-BA-Website über­tra­gen: Live­stream und Media­thek. Eine Anmel­dung für die Online-Teil­nahme ist nicht erfor­der­lich.

    Sie haben die Möglich­keit, Fragen während der Veran­stal­tung über die E-Mail-Adresse Rechts­sym­po­si­um@g-ba.dezu stel­len. Der Live­stream wird zudem aufge­zeich­net und steht im Nach­gang der Veran­stal­tung in der G-BA-Media­thek zur Verfü­gung. 

    Nähere Infor­ma­ti­o­nen zum Programm finden Sie unter dem folgen­den Link

  • Hitzeaktionstag 2024 - Politische Kernforderungen

    Unter dem Motto „Deut­sch­land hitze­re­si­li­ent machen – wir über­neh­­men Verant­wor­tung“ ruft anläss­lich des Hitze­ak­ti­ons­tags am 05.06.2024 ein brei­tes Bünd­nis aus Akteu­ren des Gesund­heits­we­sens und weite­rer Orga­ni­sa­ti­o­nen dazu auf, Hitze­ge­fah­ren noch erns­ter zu nehmen und den gesund­heits­be­zo­ge­nen Hitze­schutz konse­quent umzu­set­zen. Der gemein­sa­men Initia­tive von Bunde­s­ärz­te­kam­mer, Deut­scher Alli­anz Klima­wan­del und Gesund­heit, AWO Bundes­ver­band, Deut­scher Kran­ken­h­aus­ge­sell­schaft, Deut­schem Pfle­gerat, GKV-Spit­zen­ver­band und Haus­ärz­tin­nen- und Haus­ärz­te­ver­band haben sich über 50 Insti­tu­ti­o­nen und Verbände ange­schlos­sen.

    Den poli­ti­schen Forde­rungs­ka­ta­log zum Hitze­ak­ti­ons­tag 2024 finden Sie unter dem folgen­den Link

  • Bayerischer Gesundheitssektor stellt Hitzeschutz-Projekte zum bundesweiten Hitzeaktionstag vor

    03.06.2024 Unter dem Titel „Mit Hitze keine Witze“ lud das Bünd­nis Hitze­schutz Bayern am 3. Juni 2024 Exper­tin­nen und Exper­ten in die Baye­ri­sche Landes­ärz­te­kam­mer (BLÄK) ein, um im Rahmen des bundes­wei­ten … Weiterlesen
    Hitze
    MFA Patient
  • Eine funktionierende intersektorale Versorgung braucht niedergelassene Haus- und Fachärzte

    16.05.2024 Kassen­ärzt­li­che Verei­ni­gung Bayerns Baye­ri­sche Landes­ärz­te­kam­mer Alli­anz fach­ärzt­li­cher Berufs­ver­bände Baye­ri­scher Haus­ärz­te­ver­band Eine … Weiterlesen
    Krankenhaus
    MFA Patient
  • Die Zeit drängt

    13.05.2024 Vor dem Hinter­grund des stetig anstei­gen­den Beda­rfs an ärzt­li­cher Versor­gung spricht sich Dr. Gerald Quit­te­rer, Präsi­dent der Baye­ri­schen Landes­ärz­te­kam­mer, im Leit­ar­ti­kel der Mai-Ausgabe … Weiterlesen
    Gesetze
    MFA Patient
  • Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) und Bayerischer Handwerkstag (BHT) informieren zum Hitzeschutz

    29.04.2024 Der Frei­staat Bayern wird in den Sommer­mo­na­ten immer häufi­ger von Hitze­wel­len heim­ge­sucht. Deshalb gelte es, den Hitze­schutz zu stär­ken, etwa bei der Arbeit im Freien, sind sich Dr. Gerald Quit­te­rer, Präsi­dent der … Weiterlesen
    Hitze
    MFA Patient

Externe Informationen

Termine

  • Icon for news entry showing a announcement sign indicator

    Start unserer neuen Video-Fortbildung "Gesundheitliche Auswirkungen der Klimaerwärmung und Hitzeschutz“

    Welche gesund­heit­li­chen Gefah­ren drohen durch Hitze? Mit welchen tech­ni­schen und orga­ni­sa­to­ri­schen Maßnah­men kann der Hitze­schutz in ärzt­li­chen Praxen verbes­sert werden? Und welche Krank­heits­vek­to­ren können sich durch die globale Erwär­mung ausbrei­ten? All diese Fragen beant­wor­ten wir in unse­rer neuen Video-Fort­bil­dung "Gesund­heit­li­che Auswir­kun­gen der Klima­e­r­wär­mung und Hitze­schutz“. Das Semi­nar rich­tet sich an alle inter­es­sier­ten Ärztin­nen und Ärzte.

    In Teil 1 unse­rer Video-Fort­bil­dung stellt Profes­sor Dr. Jörg Schel­ling mögli­che Hitze­schutz­maß­nah­men in der ärzt­li­chen Praxis vor.

    In Teil 2 unse­rer Video-Fort­bil­dung refe­riert Dr. Markus Früh­wein über das Thema „Glo­bale Erwär­mung – Krank­heits­vek­to­ren brei­ten sich aus“

    Für diese Video-Fort­bil­dung können bei der Baye­ri­schen Landes­ärz­te­kam­mer kosten­frei Fort­bil­dungs­punkte erwor­ben werden. Sie wollen für dieses Semi­nar Fort­bil­dungs­punkte erwer­ben? Melden Sie sich dazu bei unse­rer Abtei­lung „Fort­bil­dung/QM“ per E-Mail (Semi­na­re@blaek.de) oder per Tele­fon (089/4147–141) an. Hinweis: Um die Fort­bil­dungs­punkte zu erhal­ten, müssen Sie gegen­über der BLÄK einige Verständ­nis­fra­gen beant­wor­ten.

  • Icon for news entry showing a announcement sign indicator

    Special Olympics Bayern sucht Gynäkologen und Urologen zur Stärkung der Gesundheit von Athletinnen und Athleten

    Aktu­ell sucht Special Olym­pics Bayern Fach­ärz­tin­nen und Fach­ärzte für Frau­en­heil­kunde und Geburts­hilfe oder für Urolo­gie, die sich ehren­amt­lich an der Entwick­lung und Durch­füh­rung von Program­men zur Frauen- und Männer-Gesund­heit betei­li­gen möch­ten. Schwer­punkt ist dabei die Stär­kung der gesund­heit­li­chen Vorsorge und Präven­tion bei Athle­tin­nen und Athle­ten mit Behin­de­run­gen.

    Sie sind inter­es­siert? Dann melden Sie sich unter der E-Mail schmel­zer@spe­cia­l­olym­pics-bayern.de bei Frau Schmel­zer von Special Olym­pics Bayern.

    Special Olym­pics ist die welt­weit größte Spor­t­or­ga­ni­sa­tion für Menschen mit geis­ti­ger und mehr­fa­cher Behin­de­rung. Ziel ist, Menschen mit Behin­de­rung durch den Sport zu mehr Aner­ken­nung, Selbst­be­wusst­sein und letzt­lich mehr Teil­habe an der Gesell­schaft zu verhel­fen.

    Weitere Infor­ma­ti­o­nen zum Programm finden Sie in der beige­füg­ten PDF-Datei.

    Dazugehörige Dokumente

  • Icon for news entry showing a announcement sign indicator

    Termine für die MedAss Hotline im 1. und 2. Halbjahr 2024

    Termine im Jahr 2024 – immer von 14.00 bis 15.00 Uhr:

    » 10. Juli 2024
    » 14. August 2024
    » 11. Septem­ber 2024
    » 09. Okto­ber 2024
    » 13. Novem­ber 2024
    » 11. Dezem­ber 2024

  • Icon for news entry showing a announcement sign indicator

    Ciao in Grado: 54. Internationaler Seminarkongress vom 25.08.2024 bis 30.08.2024

    Wie werden Ärztin­nen und Ärzte in ihren Praxen 2040 arbei­ten? Dieses und weitere span­nende Themen erwar­ten Sie auf dem 54. inter­na­ti­o­na­len Semi­nar­kon­gress in Grado, der vom 25. bis zum 30. August 2024 statt­fin­den wird

    Folgende span­nende Themenschwer­punkte werden u.a. disku­tiert:

    🎤Not­fall­me­di­zin – Seltene, nicht alltäg­li­che Notfälle: Dieses Semi­nar, gelei­tet von Profes­sor Dr. Peter Sefrin aus Würz­burg, bietet prak­ti­sche Übun­gen und Einbli­cke in die Behand­lung von selte­nen medi­zi­ni­schen Notfäl­len.

    🎤Alters­me­di­zin und Ethik: Profes­sor Dr. Dr. Andreas Kruse aus Heidel­berg wird über die ethi­schen Aspekte der Alters­me­di­zin spre­chen.

    🎤One Health – Umwelt und Resis­ten­z­ent­wick­lung: Profes­sor Dr. Dr. Rene Gott­schalk aus Frank­furt wird die Verbin­dung zwischen Umwelt­ge­sund­heit und der Entwick­lung von Resis­ten­zen disku­tie­ren.

    Sie möch­ten am Semi­nar­kon­gress teil­neh­men? Hier kommen Sie direkt zur Anmel­dung und erhal­ten weitere Infor­ma­ti­o­nen zum Programm: https://loom.ly/d1w_jLo

    📜 Fort­bil­dungs­punkte werden bei der Landes­ärz­te­kam­mer Hessen bean­tragt. Die Öster­rei­chi­sche Ärzte­kam­mer, die Ärzte­kam­mer Salerno und die Ärzte­kam­mer Südti­rol erken­nen diese Veran­stal­tung als Fort­bil­dungs­maß­nahme an. Ände­run­gen für alle Semi­nare und Kurse blei­ben vorbe­hal­ten.

    Dazugehörige Dokumente

  • Icon for news entry showing a announcement sign indicator

    Seminar "Vertrauliche Spurensicherung": Es sind noch Plätze frei!

    Die Betreu­ung von Gewal­top­fern stellt Ärztin­nen und Ärzte vor viel­fäl­tige Heraus­for­de­run­gen. Von der rich­ti­gen Kommu­ni­ka­tion bis hin zur gerichts­ver­wert­ba­ren Doku­men­ta­tion – es gibt viel zu beach­ten.

    In Zusam­me­n­a­r­beit mit den rechts­me­di­zi­ni­schen Insti­tu­ten München und Würz­burg bieten wir eine umfas­sende Schu­lung an, um Ärzte in Bayern bei diesem Thema zu unter­stüt­zen.

    📚 Diese Themen erwar­ten Sie:
    ✅ Recht­li­che Grund­la­gen
    ✅ Ermitt­lungs­ver­fah­ren
    ✅Ver­sor­gung von Gewal­top­fern
    ✅ Spuren­si­che­rungs­maß­nah­men
    ✅Unter­stüt­zungs­sys­teme für Gewal­top­fer

    Mit dieser Schu­lung erfül­len Sie die Voraus­set­zun­gen für die Abrech­nung vertrau­li­cher Spuren­si­che­rung mit den gesetz­li­chen Kran­ken­kas­sen.

    🌟Die Fort­bil­dung wird geför­dert vom Baye­ri­schen Staats­mi­nis­te­rium für Fami­lie, Arbeit und Sozi­a­les.

    Melden Sie sich jetzt an und helfen Sie, eine flächen­de­ckende Versor­gung von Betrof­fe­nen sicher­zu­stel­len! 🤝

    📍Weitere Infor­ma­ti­o­nen zum Semi­nar und die Möglich­keit zur Anmel­dung finden Sie unter dem folgen­den Link.

    • Vertrauliche Spurensicherung

      Rechtsmedizinisches Institut München Nußbaumstr.26, 80336 München

      19.09.2024 09:00:00 Uhr bis 16:00:00 Uhr

  • Icon for news entry showing a announcement sign indicator

    Save the Date: Fachtag „Gesundheitsförderung bei wohnungslosen und obdachlosen Menschen“

    Am Donners­tag, den 26. Septem­ber 2024 findet in München der Fach­tag „Gesund­heits­för­de­rung bei wohnungs­lo­sen und obda­ch­lo­sen Menschen“ statt, der von der Katho­li­schen Stif­tungs­hoch­schule München orga­ni­siert wird.

    Programm:

    Vorträge und Work­shops zur Lebens­lage vulne­ra­b­ler Grup­pen, sowie zum Thema „Woh­nungs­lo­sig­keit und Gesund­heit“

    Anmel­dung:

    Der Link zur kosten­freien Anmel­dung wird in den kommen­den Wochen frei­ge­schal­tet und hier einge­stellt.

    Kontakt:

    E-Mail: vera.rich­ter@ksh-m.de

    • Fachtag Gesundheitsförderung bei wohnungslosen Menschen

      Katholische Stiftungshochschule München, Campus München, Preysingstraße 95, 81667 München

      26.09.2024 09:30:00 Uhr bis 17:00:00 Uhr

    Dazugehörige Dokumente

  • Icon for news entry showing a announcement sign indicator

    📢 Fortbildung Ärztliches Qualitätsmanagement – Es sind noch Plätze frei 🌟

    Vom 14. bis 17. Okto­ber 2024 findet unter der Ägide der Baye­ri­schen Landes­ärz­te­kam­mer in München eine Fort­bil­dung zum Thema „Ärzt­li­ches Quali­täts­ma­na­ge­ment“ statt.

    🔍 Was erwar­tet Sie?
    Unser Semi­nar besteht aus 6 theo­re­ti­schen Modu­len und einem Praxis­teil (200 Fort­bil­dungs­stun­den) und basiert auf dem Curri­cu­lum der Bunde­s­ärz­te­kam­mer (2022). Bereits ab der ersten Semi­nar­se­quenz (A) erhal­ten Sie wert­volle Einbli­cke für Ihren beruf­li­chen und priva­ten Alltag.

    Themen und Inhalte sind unter ande­rem:

    • Change-, Risiko- und Projekt­ma­na­ge­ment
    • Kommu­ni­ka­ti­ons­mo­delle, Quali­täts­po­li­tik, Quali­täts­pla­nung
    • Quali­täts­si­che­rung in ambu­lan­ter und stati­o­närer Versor­gung
    • Fehler­ma­na­ge­ment & Prozess­ma­na­ge­ment

    👥 Die Fort­bil­dung rich­tet sich an Ärztin­nen und Ärzte mit mindes­tens zwei­jäh­ri­ger Berufs­er­fah­rung sowie an medi­zi­ni­sches Fach­per­so­nal mit mehr­jäh­ri­ger Erfah­rung.

    💼 Die Teil­nah­me­ge­bühr für das Modul beträgt 1.300 €. Im Rahmen des Semi­nars können 71 Fort­bil­dungs­punkte erwor­ben werden.

    📌 Ein wich­ti­ger Bestand­teil ist der prak­ti­sche Bezug zum Quali­täts­ma­na­ge­ment im ärzt­li­chen Alltag. Melden Sie sich jetzt an und verbes­sern Sie Ihre Fähig­kei­ten im Quali­täts­ma­na­ge­ment! 💪✨

    • Fortbildung ärztliches Qualitätsmanagement

      Bayerische Landesärztekammer Mühlbaurstraße 16 81677 München Bayern Deutschland

      14.10.2024 09:00:00 Uhr bis 17.10.2024 19:00:00 Uhr

  • Icon for news entry showing a announcement sign indicator

    Seminar "Allgemeine und spezielle Notfallbehandlung ": Es sind noch Plätze frei! 🚑

    Was sind eigent­lich die Aufga­ben von Notärz­tin­nen und Notärz­ten? Welche Einsatz­stra­te­gie verfolge ich bei einem Notfall? Und wie führe ich eine Erst­ver­sor­gung von Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten unter erschwer­ten Bedin­gun­gen durch? Diese und viele weitere Fragen beant­wor­ten wir in unse­rem notärzt­li­chen Semi­nar „All­ge­meine und spezi­elle Notfall­be­hand­lung“ vom 9. bis zum 16. Novem­ber 2024 in Garmisch-Parten­kir­chen.

    Sie sind Ärztin oder Arzt und wollen die Zusatz­be­zeich­nung Notfall­me­di­zin erwer­ben oder Ihre Kennt­nisse in Bezug auf dieses Thema auf den neues­ten Stand brin­gen? Dann nehmen Sie an unse­rem Semi­nar teil!

    Themen und Inhalte der Fort­bil­dung sind unter ande­rem:

    ✅ Grund­la­gen und Basis­ver­sor­gung
    ✅ Notfall­me­di­zi­ni­sche Unter­su­chung, Über­wa­chung und Medi­ka­tion
    ✅ Thera­peu­ti­sche Maßnah­men bei einem Notfall

    Die Teil­nah­me­ge­bühr für dieses Semi­nar beträgt 1.380 Euro. Im Rahmen der Fort­bil­dung können Sie 110 Fort­bil­dungs­punkte erwer­ben.

    Weitere Infor­ma­ti­o­nen zum Semi­nar und die Möglich­keit zur Anmel­dung finden Sie unter dem folgen­den Link.

icon-arrow-download icon-arrow-right-round icon-arrow-right icon-bars icon-checkmark--checked icon-checkmark icon-chevron-left icon-chevron-right icon-contact-external icon-contact icon-down icon-login icon-parapgrah icon-search icon-up