Infor­ma­tio­nen zum Thema „Hit­ze­schutz“

Die aktu­el­len hohen Tempe­ra­tu­ren im Frei­staat können der Gesund­heit der Menschen scha­den. Unter dem folgen­den Link macht die Baye­ri­sche Landes­ärz­te­kam­mer (BLÄK) auf verschie­dene Konzepte und Möglich­kei­ten zum Hitze­schutz aufmerk­sam.

Mehr erfahren …
Informationen zum Thema

Aktu­elle Infor­­ma­tio­­nen zur neuen Weiter­­bil­­dungs­­ord­­nung für die Ärzte Bayerns in der Neufas­­sung vom 16. Okto­­ber 2021 sind auf der folgen­­den Website verfüg­­bar:

Aktu­elle Infor­­ma­tio­­nen zur neuen Weiter­­bil­­dungs­­ord­­nung

Aktu­elle Infor­­ma­tio­­nen zur Kammer­­wahl 2022 sind unter dem folgen­­den Link zu finden. Die Seite wird laufend aktua­­li­­siert und infor­­miert über den aktu­el­len Stand der Kammer­­wahl.

Aktu­elle Infos zur BLÄK-Wahl 2022

Aktuelles

  • Icon for news entry showing a hint sign indicator

    Aktuelle Information zur Fortbildungspflicht

    Verlän­­ge­rung der Nach­weis­pflicht gem. § 6 (Beschluss des G-BA über eine Ände­rung der Fort­­bil­­dungs­­pflicht im Kran­ken­haus) § 136b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SGB V sind fach­ärz­t­­lich tätige Ärzte und Ärztin­­nen gegen­­über Ihrer Kran­ken­haus­lei­tung verpflich­tet die Fort­­bil­­dungs­­pflicht nach­­zu­wei­­sen.
    Diese Fort­­bil­­dungs­­pflicht wurde durch eine Sonder­re­­ge­­lung des G-BA aufgrund der COVID-19-Pande­­mie dahin­­ge­hend geän­­dert, dass die am 01.04.2020 laufen­­den Fris­ten zur Teil­­nahme an Fort­­bil­­dungs­­­maß­­nah­­men gemäß § 2 Satz 1 und zur Erbrin­­gung des Fort­­bil­­dungs­­nach­wei­­ses § 3 Absatz 1 um 12 Monate verlän­­gert werden.
    Der Vorstand der BLÄK hat in seiner Sitzung vom 07.05.2022 beschlos­­sen für die fort­­bil­­dungs­­­ver­­pflich­ten­­den Ärzte gemäß § 136b SGB V die Verlän­­ge­rung der Nach­weis­­frist analog der Verpflich­tung nach § 95 d SGB V abzu­än­­dern, d. h. Inan­­spruch­­nahme letz­t­­ma­­lig ab dem 31.03.2021.

  • Ciao in Grado – 53. Internationaler Seminarkongress Grado

    02.08.2022 Vom 28.08. bis 2.09.2022 bilden sich Ärztin­­nen und Ärzte am 53. Inter­na­ti­o­na­len Semi­nar­­kon­­gress Grado fort, der in diesem Jahr wieder „vor Ort, in echt und in Farbe“ stat­t­­fin­­det. In… Weiterlesen
    Grado
    MFA Patient
  • Neufassung der Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns tritt in Kraft

    Zum 01.08.2022 ist die vom 80. Baye­ri­­schen Ärzte­­tag am 16. Okto­­ber 2021 beschlos­­sene Neufas­­sung der Weiter­­bil­­dungs­­ord­­nung für die Ärzte Bayerns in Kraft getre­ten. Zur elek­tro­­ni­­schen Doku­­men­ta­tion der Weiter­­bil­­dung nach dieser Weiter­­bil­­dungs­­ord­­nung steht nun die Web-Anwen­­dung eLog­­buch zur Verfü­­gung.
    Infor­­ma­ti­o­­nen rund um die neue Weiter­­bil­­dungs­­ord­­nung sind auf der Seite Die neue Weiter­­bil­­dungs­­ord­­nung zu finden.

  • Icon for news entry showing a hint sign indicator

    Masern-Impfpflicht im Gesundheitswesen

    Am 31. Juli 2022 endete die Über­g­angs­­frist zur Vorlage von Impf­nach­wei­­sen für Beschäf­tigte, die nach 1970 gebo­ren sind und die am 1. März 2020 in Einrich­tun­­gen nach § 23 Abs. 3 Infek­ti­­ons­­schutz­­ge­­setz tätig waren. Dazu zählen neben Arzt­pra­­xen unter ande­rem auch Kran­ken­häu­­ser, Einrich­tun­­gen für ambu­lan­tes Operie­ren und Dialy­­se­ein­rich­tun­­gen. Für Beschäf­tigte, die seit 1. März 2020 neu einge­­stellt wurden und nach 1970 gebo­ren sind, galt diese Pflicht zur Vorlage eines Masern-Impf­nach­wei­­ses bereits. Perso­­nen, die am 1. März 2020 bereits in den oben genann­ten Einrich­tun­­gen tätig waren, haben der Leitung der jewei­­li­­gen Einrich­tung einen Nach­weis über einen ausrei­chen­­den Impf­­schutz vorzu­le­­gen. Wird der Nach­weis nicht bis zum Ablauf des 31. Juli 2022 vorge­legt oder wenn Zwei­­fel an der Echt­heit oder inhal­t­­li­chen Rich­tig­keit des vorge­leg­ten Nach­wei­­ses beste­hen, hat die Leitung der jewei­­li­­gen Einrich­tung unver­­­züg­­lich das Gesun­d­heits­­amt, in dessen Bezirk sich die Einrich­tung befin­­det, darüber zu benach­rich­ti­­gen und dem Gesun­d­heits­­amt perso­­nen­­be­­zo­­gene Daten zu über­­­mit­teln. Diese Rege­­lung betrifft alle, die in der Einrich­tung beschäf­tigt sind, also beispiels­­weise auch Prak­ti­­kan­ten, ehren­­am­t­­lich Tätige und solche, die keinen oder nur gerin­­gen Kontakt zu Pati­en­ten haben, wie Mita­r­­bei­ter in der Verwal­tung, im Labor oder im Reini­­gungs­­­dienst. Ausge­nom­­men sind ledig­­lich Perso­­nen, die aus medi­­zi­­ni­­schen Grün­­den nicht geimpft werden können.

  • Relaunch der Online-Antragsstellung für Qualifikationen nach der Weiterbildungsordnung

    Wie bereits in der Ausgabe 7/2022 des Baye­ri­­schen Ärzte­­blat­tes ange­­kün­­digt, ist nun der Relaunch der Online-Antrags­s­tel­­lung für Quali­­fi­­ka­ti­o­­nen nach der Weiter­­bil­­dungs­­ord­­nung (WBO) erfolgt. Ab sofort können neben Anträ­­gen auf Aner­ken­­nung einer Fach­a­rzt- oder Schwer­­punk­t­­be­­zeich­­nung gemäß der WBO auch Anträge auf Aner­ken­­nung einer Zusatz­­be­­zeich­­nung gemäß der WBO über diese Anwen­­dung online gestellt werden. Die Online-Antrag­s­tel­­lung ist im (link https://secure.blaek.de/meineblaek/portal/login/login.cfm text: Meine BLÄK-Portal) unter dem Menü­­punkt Weiter­­bil­­dung → Weiter­­bil­­dungs­­an­­trag zu finden.

  • Experten fordern Verbesserung des Katastrophenschutzes gegen Hitzewellen

    14.07.2022 Am 14. Juli luden die Deut­­sche Alli­anz Klima­wan­­del und Gesun­d­heit (KLUG) sowie das Univer­­­si­täts­k­li­­ni­­kum Augs­­burg zu einer Online-Pres­­se­­kon­­fe­renz, im Rahmen… Weiterlesen
    Apotheker-Leistungen Medikationsanalyse
    MFA Patient
  • Choosing wisely

    06.07.2022 „Das Gesetz zur Stär­­kung der Vor-Ort-Apothe­ken (VOASG) beschert uns einen weite­ren Angriff auf unsere Profes­­sion. Kritisch müssen wir zur Kennt­­nis nehmen, dass deut­­sche Apothe­ken nun zusätz­­li­che bisher rein… Weiterlesen
    Apotheker-Leistungen Medikationsanalyse
    MFA Patient
  • "Bayern-Influenza-Sentinel mit SARS-CoV-2 und RSV“ soll wachsen

    Um die Über­wa­chung von vira­len Atem­­wegs­er­re­­gern in Bayern zu verbes­­sern, soll der „Bay­ern-Influ­enza-Senti­­nel mit SARS-CoV-2 und RSV“ (BIS+C) des Baye­ri­­schen Landes­­amts für Gesun­d­heit und Lebens­­mit­tel­­si­cher­heit (LGL) auf 150 nieder­­ge­las­­sene Arzt­pra­­xen ausge­wei­tet werden. Diese dürfen wöchent­­lich Abstri­che von vier Perso­­nen mit einer akuten Atem­­wegs­in­­fek­tion zur kosten­freien Diagno­s­tik auf Influ­enza, SARS-CoV-2 und RSV an das LGL schi­­cken.

    Dadurch wird laut LGL ein wich­ti­­ger Beitrag zur Über­wa­chung vira­­ler Atem­­wegs­er­re­­ger im Frei­­staat geleis­tet, was beson­­ders für die Entwick­­lung des SARS-CoV-2-Gesche­hens im kommen­­den Herbst rele­vant sei. Inter­es­­sierte Ärztin­­nen und Ärzte, die sich am BIS+C-Programm betei­­li­­gen wollen, können sich per E-Mail an bis@lgl.bayern.de wenden. Auch eine tele­­fo­­ni­­sche Kontak­t­auf­­nahme ist unter der Nummer 09131/6808/5208 möglich.

    Das LGL wurde vom Baye­ri­­schen Staats­­­mi­­nis­te­rium für Gesun­d­heit und Pflege damit beauf­­tragt, epide­­mi­o­lo­­gi­­sche Erhe­­bun­­gen zum Auftre­ten und zur Verbrei­tung von Influ­enza- und weite­ren Atem­­wegs­vi­ren in Bayern durch­­­zu­­füh­ren. Zu diesem Zweck arbei­tet das LGL mit ausge­wähl­ten Arzt­pra­­xen im BIS+C zusam­­men. Die aggre­­gier­ten Erge­b­­nisse flie­­ßen in die inter­na­ti­o­nale Über­wa­chung der Influ­en­za­vi­ren sowie die Impf­­stoff­emp­­feh­­lun­­gen der Welt­­ge­­sun­d­heits­­or­­ga­­ni­sa­tion ein.

  • Frank Dollendorf neuer Hauptgeschäftsführer der Bayerischen Landesärztekammer

    30.06.2022 Frank Dollen­­dorf heißt der neue Haup­t­­ge­schäfts­­füh­­rer der Baye­ri­­schen Landes­­ärz­te­­kam­­mer (BLÄK), der zum 1. Juli sein Amt antritt. Der 52-jährige gebür­tige… Weiterlesen
    BLÄK-Hauptgeschäftsführer
    MFA Patient
  • Studie des IFT zum Rück­­gang von Anträ­­gen auf stati­o­näre Sucht­re­ha­­bi­­li­ta­tion

    Im Rahmen einer Studie unter­­sucht das Insti­tut für Thera­pie­­for­­schung München (IFT) derzeit die Ursa­chen für den seit eini­­gen Jahren beste­hen­­den Rück­­gang von Anträ­­gen auf stati­o­näre Sucht­re­ha­­bi­­li­ta­tion. Um dies umzu­­set­­zen, plant das IFT 60-minü­tige Tele­­fon­in­ter­views mit Exper­tin­­nen und Exper­ten, unter ande­rem mit nieder­­ge­las­­se­­nen Haus­ärz­tin­­nen und Haus­ärz­ten sowie mit nieder­­ge­las­­se­­nen Fach­ärz­tin­­nen und Fach­ärz­ten für Psych­ia­trie und Psycho­the­ra­pie. Eine Spezi­a­­li­­sie­rung im Sucht-Bereich ist laut IFT nicht notwen­­dig.

    Auftrag­­ge­­ber der Studie sind das Baye­ri­­sche Landes­­amt für Gesun­d­heit und Lebens­­mit­tel­­si­cher­heit sowie das Baye­ri­­sche Staats­­­mi­­nis­te­rium für Gesun­d­heit und Pflege.

    Zentrale Themen des Tele­­fon­in­ter­views

    • Wesent­­li­che Trends bezüg­­lich der Bean­tra­­gung stati­o­närer Entwöh­­nungs­­­maß­­nah­­men
    • Struk­tu­relle Gege­­ben­hei­ten im Prozess der Antrags­s­tel­­lung und der ansch­lie­­ßen­­den Maßnah­­men­­durch­­­füh­rung
    • Wesent­­li­che Trends bezüg­­lich des Antritts stati­o­närer Entwöh­­nungs­­­maß­­nah­­men
    • Alter­na­tive Versor­­gungs­­an­­ge­­bote oder Behan­d­­lungs­­op­ti­o­­nen
    • Schnit­t­s­tel­len zu vor- und nach­­ge­la­­ger­ten Versor­­gungs­­­be­rei­chen
    • Rolle der nieder­­ge­las­­se­­nen Ärzte
    • Konkrete Hand­­lungs­­vor­­schläge zur Weiter­ent­wick­­lung

    Inter­es­­sierte Ärzte, die gerne an der Studie teil­­neh­­men möch­ten, können sich unter der E-Mail-Adresse Gomes­­de­Ma­to­s@ift.de melden und gege­­be­­nen­falls einen Termin für ein Tele­­fon­in­ter­view verein­­ba­ren. Weitere Infor­­ma­ti­o­­nen sind unter dem folgen­­den Link zu finden.

    Dazugehörige Dokumente

  • Fleischkonsum reduzieren – Gesundheit und Umwelt schützen

    13.06.2022 Der 126. Deut­­sche Ärzte­­tag 2022 forderte erneut und wieder­­holt eine gemein­­same Wende in der Ernäh­rungs- und Land­­wir­t­­schafts­­po­­li­tik. Sowohl die Poli­tik,… Weiterlesen
    Presseinformation Umwelt Fleischkonsum
    MFA Patient
  • „Das Leben geht weiter“ - 13. Bayerischer Selbsthilfekongress

    Am Sams­­tag, den 30. Juli 2022, wird unter dem Titel „Das Leben geht weiter…“ in den Räum­­lich­kei­ten der Kassen­ärz­t­­li­chen Verei­­ni­­gung Bayerns in der Elsen­hei­­mer­­straße 39 in München der 13. Baye­ri­­sche Selbst­hil­­fe­­kon­­gress stat­t­­fin­­den. Die Veran­­stal­tung rich­tet sich an Selbst­hil­­fe­­grup­­pen und steht unter der Schir­m­herr­­schaft von Ulrike Scharf, Baye­ri­­sche Staats­­­mi­­nis­te­rin für Fami­­lie, Arbeit und Sozi­a­les.

    Im Zuge der Konfe­renz sind Vorträge zum Thema „Das Leben geht weiter – Mut in schwie­ri­­gen Zeiten“ sowie zu den körper­­li­chen und psychi­­schen Lang­­zeit­­fol­­gen von Corona vorge­­se­hen.

    Außer­­dem sind unter den Titeln „Mini Körper­in­ter­­ven­ti­o­­nen zur emoti­o­na­len Stabi­­li­­sie­rung“, „Gesunde Ernäh­rung – Wie geht das heut­­zu­­tage?“ sowie „Gut im Kontakt. Begeg­­nung-Bezie­hung-Verbun­­den­heit“ verschie­­dene Work­­shops geplant.

    Die Tagungs­­­ge­­bühr beträgt 30 Euro. Eine Anmel­­dung zum Kongress ist unter dem folgen­­den Link möglich. Dort sind auch weiter­­ge­hende Infor­­ma­ti­o­­nen zur Veran­­stal­tung zu finden.

    • 13. Bayerischer Selbsthilfekongress

      Elsenheimerstraße 39, 80687 München.

      30. Juli 2022 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

  • Familienfreundliche ärztliche Selbstverwaltung

    02.06.2022 „Ich halte es für wich­tig, dass sich die Vertei­­lungs­­re­a­­li­tät der Kammer­­mit­glie­­der in der ärzt­­li­chen Selbst­­ver­­wal­tung unge­­fähr… Weiterlesen
    Leitartikel
    MFA Patient
  • Icon for news entry showing a hint sign indicator

    BÄK, PKV und Beihilfe vereinbaren Abrechnungsempfehlung

    Bunde­s­ärz­te­­kam­­mer, PKV-Verband und Beihil­­fe­­kos­ten­trä­­ger haben sich auf eine gemein­­same Analo­g­ab­rech­­nungs­­emp­­feh­­lung zur Vergü­tung von ärzt­­li­chen Bera­tungs­­leis­tun­­gen zur Organ- bzw. Gewe­­be­s­pende nach der Gebüh­ren­ord­­nung für Ärzte (GOÄ) verstän­­digt. Künf­tig ist für eine Bera­tung zur Organ- bzw. Gewe­­be­s­pende – unter Beach­tung des Wegfalls der Abrech­­nungs­­aus­sch­lüsse – der analoge Ansatz der Nr. 3 GOÄ „Ein­­ge­hende, das gewöhn­­li­che Maß über­­s­tei­­gende Bera­tung …“ (Dauer mindes­tens 10 Minu­ten; Gebühr beim 2,3fachen Satz: 20,11 EUR) vorge­­se­hen. Die Leis­tung ist inner­halb von zwei Jahren einmal berech­­nungs­­­fä­hig.

    Hinter­­grund: Nach einer Ergän­­zung des Trans­­plan­ta­ti­­ons­­ge­­set­­zes (TPG) sollen Ärztin­­nen und Ärzte ihre Pati­en­tin­­nen und Pati­en­ten regel­mä­­ßig auf die Möglich­keit hinwei­­sen, eine Erklä­rung zur Organ- und Gewe­­be­ent­­nahme abzu­­ge­­ben. Bei Bedarf können sie alle zwei Jahre ein erge­b­­ni­s­of­­fe­­nes Bera­tungs­­­ge­spräch anbie­ten und dieses nach der GOÄ zusätz­­lich neben allge­­mei­­nen ärzt­­li­chen Gesprächs­leis­tun­­gen abrech­­nen. Nach § 2 Abs. 1b TPG kann eine im Gebüh­ren­­ver­­­zeich­­nis der GOÄ nicht enthal­tene Bera­tungs­­leis­tung zu Organ- oder Gewe­­be­s­pen­­den analog „mit der Maßgabe berech­­net werden, dass mögli­che Abrech­­nungs­­aus­sch­lüsse dieser gleich­wer­ti­­gen Leis­tun­­gen gegen­­über ande­ren Leis­tun­­gen des Gebüh­ren­­ver­­­zeich­­nis­­ses für ärzt­­li­che Leis­tun­­gen nicht gelten.“

    Die gemein­­same Analo­g­ab­rech­­nungs­­emp­­feh­­lung von BÄK, PKV-Verband und Beihil­­fe­­kos­ten­trä­­gern für die Bera­tung zur Organ- und Gewe­­be­s­pende kann unter dem folgen­­den Link herun­ter­­ge­la­­den werden.

  • FFP-2 Maskenpflicht in Arztpraxen entfällt

    Aufgrund eines Beschlus­­ses der Baye­ri­­schen Staats­­re­­gie­rung gilt seit dem 28. Mai 2022 für Pati­en­tin­­nen und Pati­en­ten in Baye­ri­­schen Kran­ken­häu­­sern, Arzt­pra­­xen und Pfle­­ge­ein­rich­tun­­gen nur noch die Pflicht zum Tragen einer OP-Maske (medi­­zi­­ni­­schen Maske). Die FFP-2 Masken­pflicht entfällt somit auch in diesen Berei­chen.

Externe Informationen

  • Icon for news entry showing a hint sign indicator

    Externe Fortbildungsangebote

    Hier finden Sie externe Fort­­bil­­dungs­­an­­ge­­bote
    Baye­ri­­scher Haus­ärz­te­­ver­­­band (BHÄV)

Termine

  • Icon for news entry showing a announcement sign indicator

    Ciao in Grado: 53. Internationaler Seminarkongress vom 28.08.2022 bis 02.09.2022

    Zum 53. Mal wird vom 28. August bis zum 2. Septem­­ber 2022 im italie­­ni­­schen Grado der Inter­na­ti­o­nale Semi­nar­­kon­­gress für Ärztin­­nen und Ärzte stat­t­­fin­­den. Ausrich­ter ist dieses Jahr die Baye­ri­­sche Landes­­ärz­te­­kam­­mer (BLÄK). Für die Veran­­stal­tung wird eine Gebühr von 300 Euro erho­­ben (Gilt für Früh­­bu­cher, die sich bis zum 12. August 2022 anmel­­den).
    Der Kongress wird von der Baye­ri­­schen Landes­­ärz­te­­kam­­mer aner­­kannt. Mit der Teil­­nahme können bis zu 39 Fort­­bil­­dungs­­­punkte erwor­­ben werden. Das inner­halb des Kongres­­ses ange­­bo­tene Semi­­nar „Kin­­der­trau­­ma­to­lo­­gie“ ist DGUV-zerti­­fi­­ziert und wird als D-Arzt-Pflicht­­for­t­­bil­­dung aner­­kannt.

    Eine Anmel­­dung zur Veran­­stal­tung ist im Fort­­bil­­dungs­­­ka­len­­der der BLÄK möglich. Darüber hinaus sind unter den beige­­füg­ten Links weitere Infor­­ma­ti­o­­nen zur Veran­­stal­tung zu finden.

    Für Rück­fra­­gen stehen Frau Ober­­maier und Frau Bister von der BLÄK gerne zur Verfü­­gung. Tele­­fon: 089 4147–499 oder –213, E-Mail: skg@blaek.de

    Dazugehörige Dokumente

  • Icon for news entry showing a announcement sign indicator

    Termine für die MedAss Hotline im 2. Halbjahr 2022

    Termine im 2. Halb­jahr 2022 immer von 14.00 bis 15.00 Uhr unter der Tele­­fon­­num­­mer 089 4147–154:
    » 14. Septem­­ber 2022
    » 12. Okto­­ber 2022
    » 09. Novem­­ber 2022
    » 14. Dezem­­ber 2022

  • Icon for news entry showing a announcement sign indicator

    Pressegespräch im PresseClub München: 81. Bayerischer Ärztetag in Regensburg

    Anläss­­lich des 81. Baye­ri­­schen Ärzte­ta­­ges (BÄT) der Baye­ri­­schen Landes­­ärz­te­­kam­­mer (BLÄK) vom 14. bis zum 16. Okto­­ber 2022 in Regens­­burg, wird am 11. Okto­­ber 2022 im Press­e­Club München ein Pres­­se­­ge­spräch mit BLÄK-Präsi­­dent Dr. Gerald Quit­te­­rer und den BLÄK-Vize­prä­­si­­den­ten Dr. Andreas Botz­lar und Dr. Bern­hard Junge-Hülsing stat­t­­fin­­den.
    Thema der Eröff­­nungs­­­ver­­an­­stal­tung ist „Kli­­ma­wan­­del und Gesun­d­heit“.
    Der BÄT befasst sich mit der aktu­el­len Sozial-, Gesun­d­heits- und Berufs­­­po­­li­tik, Fragen der Weiter­­bil­­dungs- und Berufs­­ord­­nung und der ärzt­­li­chen Fort­­bil­­dung sowie dem Tätig­keits­­be­richt und den Finan­­zen der BLÄK.

    Info und Anmel­­dung zum Pres­­se­­ge­spräch: Baye­ri­­sche Landes­­ärz­te­­kam­­mer, Tele­­fon 089 4147–268, Fax 089 4147–202, E-Mail: s.keller@blaek.de.

  • Icon for news entry showing a announcement sign indicator

    Auftaktveranstaltung 81. Bayerischer Ärztetag in Regensburg

    Die Auftak­t­­ver­­an­­stal­tung zum 81. Baye­ri­­schen Ärzte­­tag vom 14. bis 16. Okto­­ber 2022 in Regens­­burg findet am Frei­­tag, 14. Okto­­ber 2022, ab 18.30 Uhr im Kolping­haus Regens­­burg, Adolph-Kolping-Straße 1, 93047 Regens­­burg, statt. Frau Profes­­so­rin Clau­­dia Traidl-Hoff­­mann, Inha­­be­rin des Lehr­­stuhls für Umwelt­­me­­di­­zin der Univer­­­si­tät Augs­­burg, wird ein Impuls­re­­fe­rat zum Thema „Kli­­ma­wan­­del und Gesun­d­heit“ halten.

    Nur mit Einla­­dung möglich.

    • Kolpinghaus Regensburg, Adoph-Kolping-Straße 1, 93047 Regensburg

      14. Oktober 2022 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

  • Icon for news entry showing a announcement sign indicator

    Arbeitstagung 81. Bayerischer Ärztetag in Regensburg

    Die Arbeits­ta­­gung des 81. Baye­ri­­schen Ärzte­ta­­ges findet am Sams­­tag, 15. Okto­­ber 2022, und Sonn­­tag, 16. Okto­­ber 2022, jeweils ab 9 Uhr statt. Tagungs­­ort ist das mari­na­­fo­rum Regens­­burg, Johanna-Dachs-Straße 46, 93055 Regens­­burg.

    Bitte nur mit Anmel­­dung unter s.keller@blaek.de oder tele­­fo­­nisch unter 089 4147–268.

  • Icon for news entry showing a announcement sign indicator

    Online-Seminar "Organisation in der Notaufnahme"

    Die BLÄK veran­­stal­tet vom 28. Novem­­ber bis 1. Dezem­­ber 2022 sowie vom 13. bis 15. Februar 2023 das Online-Semi­­nar „Orga­­ni­sa­tion in der Notauf­­nahme“ für inter­es­­sierte Ärztin­­nen und Ärzte die in der klini­­schen Akut- und Notfall­­me­­di­­zin tätig sind. Das Semi­­nar vertieft ihre Kennt­­nisse und Fertig­kei­ten zur Orga­­ni­sa­tion in der Notauf­­nahme.

    Dieses Semi­­nar dient dem Erwerb von Kennt­­nis­­sen und Fähig­kei­ten gemäß der struk­tu­rier­ten curri­­cu­la­ren Fort­­bil­­dung „Orga­­ni­sa­tion in der Notauf­­nahme“ (80 Fort­­bil­­dungs­­­stun­­den) der Bunde­s­ärz­te­­kam­­mer (2020) sowie der Zusatz­­be­­zeich­­nung „Kli­­ni­­sche Akut- und Notfall­­me­­di­­zin“ gemäß Abschnitt C Nr. 20 der Weiter­­bil­­dungs­­ord­­nung für die Ärzte Bayerns vom 24. April 2004 – in der Fassung der Beschlüsse des 78. Baye­ri­­schen Ärzte­ta­­ges vom 13. Okto­­ber 2019 – in Kraft getre­ten am 01. Mai 2020.
    Die Semi­nar­­teile sind nur zusam­­men buch­­bar.

    • Seminar "Organisation in der Notaufnahme" Termin 1

      Online-Seminar

      28. November 2022 bis 01. Dezember 2020

    • Seminar "Organisation in der Notaufnahme" Termin 2

      Online-Seminar

      13. Februar 2023 bis 15. Februar 2021

icon-arrow-download icon-arrow-right-round icon-arrow-right icon-bars icon-checkmark--checked icon-checkmark icon-chevron-left icon-chevron-right icon-contact-external icon-contact icon-down icon-login icon-parapgrah icon-search icon-up