Leitender Notarzt

seminare-und-veranstaltungen

Das Semi­nar basiert auf den Empfeh­lun­gen der Bunde­särz­te­kam­mer zur „Fort­bil­dung zum Leiten­den Notarzt“ (40 Zeit­stun­den/53 Fort­bil­dungs­stun­den) (1988), aktua­li­siert in 1998/1999, 2007 sowie 2011.
Der „Lei­tende Notarzt“ (LNA) wird im Einsatz im Rahmen des Rettungs­diens­tes tätig. Sein Einsatz erfolgt bereits unter­halb der Schwelle zur Auslö­sung des Kata­stro­phen­alarms und somit primär beim Massen­an­fall Verletz­ter, auch Erkrank­ter (MANV) bzw. Infi­zier­ter (MANI) sowie über­re­gio­na­lem Massen­an­fall Verletz­ter oder Erkrank­ter (Ü-MANV) oder bei außer­ge­wöhn­li­chen Notfäl­len und (beson­de­ren) Gefah­ren­la­gen.
Die Bezeich­nung „Lei­ten­der Notarzt“ darf nur ankün­di­gen, wer die entspre­chende Quali­fi­ka­tion hier­für erwor­ben hat.

    Leitender Notarzt

Zielgruppe:

An notfall­me­di­zi­nisch aufbau­en­der Quali­fi­zie­rung inter­es­sierte Ärztin­nen und Ärzte.

Themen und Inhalte:

Erwerb von Kennt­nis­sen und Fähig­kei­ten gemäß dem oben genann­ten Curri­cu­lum.

Seminarstruktur und Teilnahmegebühr:

Das Semi­nar wird als kombi­nier­tes E-Lear­ning- und Präsenz-Semi­nar ange­bo­ten.

Module

E-Lear­ning in Unter­richts­ein­hei­ten (UE) ≙ 45 min

Präsenz in Unter­richts­ein­hei­ten (UE) ≙ 45 min

Fort­bil­dungs­punkte

Teil­nah­me­ge­bühr

Leiten­der Notarzt
Fortbildungspunkte: 58
8 42 (4 Tage) 58 € 890,-

Teil­nah­me­ge­bühr inkl. Zugang zu der mode­rier­ten Lern­platt­form, Semi­nar­un­ter­la­gen, Imbiss und Pausen­ge­tränke.

*) Die Bear­bei­tungs­zeit kann dabei je nach persön­li­chem Kennt­nis­stand vari­ie­ren.

Hinweise:

Schutz­klei­dung ist am vorletz­ten Kurs­tag erfor­der­lich (prak­ti­sche Sich­tungs­übung).
Der „Lei­tende Notarzt“ ist keine Zusatz­wei­ter­bil­dung im Sinne der Weiter­bil­dungs­ord­nung, sondern eine curri­cu­läre Fort­bil­dung.

Ergänzender Hinweis:

Quali­fi­ka­tio­nen entspre­chend curri­cu­la­ren sowie weite­ren Fort­bil­dun­gen sind gemäß §27 Nr. 4 Berufs­ord­nung für die Ärzte Bayerns ankünd­bar.

Teilnahmevoraussetzungen:

  1. Appro­ba­tion als Ärztin oder Arzt bzw. die Vorlage der inhalt­lich unein­ge­schränk­ten Berufs­er­laub­nis nach § 10 Bunde­särz­te­ord­nung (bein­hal­tend eigen­ver­ant­wort­li­che selbst­stän­dige ärzt­li­che Tätig­keit)
  2. Fach­kun­denach­weis Rettungs­dienst bzw. Zusatz­be­zeich­nung Notfall­me­di­zin
  3. Fach­arzt­sta­tus in einem akut-medi­zi­ni­schen Gebiet mit Bezug zur Inten­siv­me­di­zin
  4. eine mindes­tens drei­jäh­rige konti­nu­ier­li­che aktive Teil­nahme am Notarzt­dienst

Vielleicht ebenfalls interessant:

Fortbildung

gremium

Wegweiser

loewe-wegweiser

Weiterbildung

was-ist-weiterbildung
icon-arrow-download icon-arrow-right-round icon-arrow-right icon-bars icon-checkmark--checked icon-checkmark icon-chevron-left icon-chevron-right icon-contact-external icon-contact icon-down icon-login icon-parapgrah icon-search icon-up