Qualitätsbeauftragter Hämotherapie

seminare-und-veranstaltungen
    Qualitätsbeauftragter Hämotherapie

Zielgruppe:

Nach Richt­li­nie zur Gewin­nung von Blut- und Blut­be­stand­tei­len und zur Anwen­dung von Blut­pro­duk­ten (Richt­li­nie Hämo­the­ra­pie, Gesamt­no­velle 2017) sowie der Anpas­sung vom 18.01.2019 muss in Einrich­tun­gen, die Blut­kom­po­nen­ten und/oder Plas­ma­de­ri­vate anwen­den, ein ärzt­li­cher Ansprech­part­ner zur Über­wa­chung des Quali­täts­si­che­rungs­sys­tems (Quali­täts­be­auf­trag­ter) benannt werden (zu Einzel­hei­ten siehe Ziffer 6.4.2 der Richt­li­nie).

Themen und Inhalte:

Im Zentrum des Semi­nars stehen u. a. die Themen:

  • Hand­werk­zeug für die Begut­ach­tung und Analyse von Prozes­sen in der Hämo­the­ra­pie mit prak­ti­schen Übun­gen
  • Thema­ti­sie­ren von Schnitt­stel­len zum Risi­ko­ma­na­ge­ment
  • QM-Hand­buch
  • Ange­wand­tes QM: Quali­täts­mes­sung und -darle­gung, Schnitt­stel­len, Vernet­zung
  • Inte­gra­tion des „QM-Systems Hämo­the­ra­pie“ in das haus­über­grei­fende Quali­täts­ma­na­ge­ment
  • Muster-SOP für Trans­fu­sion
  • Inter­nes und exter­nes Berichts­we­sen
  • Inter­nes und exter­nes Audit mit prak­ti­schen Übun­gen
  • Details QM-Doku­men­ta­tion
  • Mode­ra­ti­ons- und Quali­täts­tech­ni­ken mit prak­ti­scher Anwen­dung
  • Besich­ti­gung einer Einrich­tung mit vorbild­li­cher Umset­zung

Seminarstruktur und Teilnahmegebühr:

Das Semi­nar wird als kombi­nier­tes E-Lear­ning- und Präsenz-Semi­nar ange­bo­ten.

Module

E-Lear­ning in Unter­richts­ein­hei­ten (UE) ≙ 45 min

Präsenz in Unter­richts­ein­hei­ten (UE) ≙ 45 min

Fort­bil­dungs­punkte

Teil­nah­me­ge­bühr

Quali­täts­be­auf­trag­ter Hämo­the­ra­pie
Fortbildungspunkte: 44
4 UE *) 36 UE (4 Tage) 44 € 890,-

Teil­nah­me­ge­bühr inkl. Zugang zu der mode­rier­ten Lern­platt­form, Semi­nar­un­ter­la­gen, Imbiss und Pausen­ge­tränke.

*) Die Bear­bei­tungs­zeit kann dabei je nach persön­li­chem Kennt­nis­stand vari­ie­ren.

Hinweise:

Zu den Quali­fi­ka­ti­ons­vor­aus­set­zun­gen für Quali­täts­be­auf­tragte führt die aktu­ell gültige Richt­li­nie Hämo­the­ra­pie Folgen­des aus:
Voraus­set­zung für die Tätig­keit als Quali­täts­be­auf­trag­ter im Sinne dieser Richt­li­nie ist die Appro­ba­tion als Arzt und eine mindes­tens drei­jäh­rige ärzt­li­che Tätig­keit.

Der Quali­täts­be­auf­tragte nach diesen Richt­li­nien muss des Weite­ren eine der folgen­den Quali­fi­ka­tio­nen besit­zen:

a) Erfül­lung der Voraus­set­zun­gen für die Zusatz­be­zeich­nung „Ärzt­li­ches Quali­täts­ma­na­ge­ment“ oder
b) 40 Stun­den theo­re­ti­sche, von einer Ärzte­kam­mer aner­kannte Fort­bil­dung „Qua­li­täts­be­auf­trag­ter Hämo­the­ra­pie“.

Ergänzender Hinweis:

Quali­fi­ka­tio­nen entspre­chend curri­cu­la­ren sowie weite­ren Fort­bil­dun­gen sind gemäß §27 Nr. 4 Berufs­ord­nung für die Ärzte Bayerns ankünd­bar.

Teilnahmevoraussetzungen:

keine

Vielleicht ebenfalls interessant:

Fortbildung

gremium

Wegweiser

loewe-wegweiser

Weiterbildung

was-ist-weiterbildung
icon-arrow-download icon-arrow-right-round icon-arrow-right icon-bars icon-checkmark--checked icon-checkmark icon-chevron-left icon-chevron-right icon-contact-external icon-contact icon-down icon-login icon-parapgrah icon-search icon-up