ÄKBV München: Keine Schließungen von Schulen und Kitas!

download_dokumente

Pressemeldung — 28.07.2021

Wenn morgen die baye­ri­schen Sommer­fe­rien begin­nen, werden viele Erzie­hungs­be­rech­tige, Beschäf­tigte in Kitas, Schul­lei­tun­gen und Lehr­per­so­nal von der Sorge getrie­ben, mit welchen pande­mie­be­ding­ten Entwick­lun­gen und Beschrän­kun­gen das neue Schul­jahr im Septem­ber begin­nen wird. „Es besteht ein hoher gesell­schaft­li­cher Konsens, dass im neuen Schul­jahr Schul­schlie­ßun­gen, Wech­sel­un­ter­richt oder gar der komplette Wegfall von Unter­richts­ein­hei­ten nicht mehr in Erwä­gung gezo­gen werden dürfen. Dies wäre ande­ren­falls die dritte Schul­jahr­pe­ri­ode, die für Kinder und Jugend­li­che abge­schrie­ben werden müsste. Der Verlust an wich­ti­gen sozi­a­len Kontak­ten, schu­li­scher Bildung und Erzie­hung wird kaum mehr aufzu­ho­len sein. Auch für Erzie­hungs­be­rech­tigte, Fach­per­so­nal in Kitas und Schu­len führen derar­tige Einschrän­kun­gen zu außer­or­dent­li­chen Belas­tungs­si­tua­ti­o­nen“ so der Vorsit­zende des ÄKBV München, Dr. Chri­s­toph Emmin­ger.

Der Blick auf die Infek­ti­o­nen in ande­ren Ländern um uns herum und die Entwick­lung im eige­nen Land mit stei­gen­den Inzi­den­zen lassen für den Herbst 2021 eine drohende vierte Welle wahr­schein­lich werden.
Die Impf­be­reit­schaft der Bevöl­ke­rung aktu­ell jetzt in die Höhe zu trei­ben, sei das eine. „Aber die Poli­tik muss spätes­tens jetzt eine krea­tive Stra­te­gie unter Einbe­zie­hung von Fach­ex­per­ten entwi­ckeln, um unter allen Umstän­den erneut die Schlie­ßung der Schu­len und ande­rer Erzie­hungs­ein­rich­tun­gen zu vermei­den. Die Bürge­rin­nen und Bürger in unse­rem Land drohen sonst ihr Vertrauen in die poli­ti­sche Kompe­tenz, in Führung und Entschei­dungs­fä­hig­keit gänz­lich zu verlie­ren“ stellt Dr. Chri­s­toph Emmin­ger dazu fest.

Der ÄKBV wird in den fach­li­chen Ausein­an­der­set­zun­gen über die „Corona-Impfun­gen ab 12 Jahren“ keine Posi­tion bezie­hen. Die öffent­lich geäu­ßer­ten Zwei­fel der poli­ti­schen Entschei­de­rin­nen und Entschei­der an der Kompe­tenz der STIKO und deren Mitglie­der sind aller­dings weder hinnehm­bar noch gerecht­fer­tigt und völlig unpas­send.

Der Ärzt­li­che Kreis- und Bezirks­ver­band (ÄKBV) München ist die Berufs­ver­tre­tung aller Münch­ner Ärztin­nen und Ärzte. Als Körper­schaft des öffent­li­chen Rechts vertritt sie die beruf­li­chen Belange ihrer mehr als 20.000 Mitglie­der. Der ÄKBV über­wacht u. a. die Erfül­lung der ärzt­li­chen Berufs­pflich­ten, fördert die ärzt­li­che Fort­bil­dung und wirkt in der öffent­li­chen Gesund­heits­pflege mit.


Ärzt­li­cher Kreis- und Bezirks­ver­band München
Elsen­hei­mer Str. 63, 80687 München
Tel.: 089 547 116–0, Fax: 089 547116–99
E-Mail: info@aekbv.de
Inter­net: www.aekbv.de

Vielleicht ebenfalls interessant:

ÄKBV München: Ärztinnen und Ärzte fordern Einzel-Impfdosen für ihre Praxen

download_dokumente
icon-arrow-download icon-arrow-right-round icon-arrow-right icon-bars icon-checkmark--checked icon-checkmark icon-chevron-left icon-chevron-right icon-contact-external icon-contact icon-down icon-login icon-parapgrah icon-search icon-up