Fachkunden nach Strahlenschutzverordnung (≙ Röntgen)

roentgendiagnostik

Hinweise zum Erwerb der Fach­kunde nach StrlSchV

Die Baye­ri­sche Landes­ärz­te­kam­mer (BLÄK) darf nur für Ärztin­nen und Ärzte, die Mitglie­der der BLÄK sind, die Fach­kunde im Strah­len­schutz beschei­ni­gen.

Bei der Anwen­dung von Rönt­gen­strah­len am Menschen kommt den Fähig­kei­ten und dem Wissen der handeln­den Perso­nen eine beson­dere Bedeu­tung zu, daher ist nach der StrlSchV sowohl auf die Kennt­nisse als auch auf die erfor­der­li­che Fach­kunde im Strah­len­schutz ein beson­de­res Augen­merk gelegt worden.

Die Fach­kun­de­be­schei­ni­gung nach § 47 StrlSchV wird grund­sätz­lich form­los bean­tragt.

information

Achtung

Zeiten des Sach­kun­de­er­werbs werden erst ab Datum des Kennt­nis­kur­ses aner­kannt!
Mitt­ler­weile als Kombi­na­ti­ons­kurs (Kennt­nis-und Grund­kurs) ange­bo­ten.
Sicher­heits­hal­ber immer beim Kurs­ver­an­stal­ter nach­fra­gen, falls nicht eindeu­tig.

Kurs­teil­nah­me­be­schei­ni­gun­gen

Kennt­nis­kurs Anlage 7.1, Grund­kurs Anlage 1.1, Spezi­al­kurs Anlage 2.1 in amtlich (auch vom Kran­ken­haus) beglau­big­ter Kopie. Bei spezi­el­len Anwen­dungs­ge­bie­ten wie Compu­ter­to­mo­gra­phie (Rö5), Inter­ven­tio­nen (Rö7) oder Volu­men­to­mo­gra­phie (Rö9) ist zusätz­lich der jewei­lige Spezi­al­kurs erfor­der­lich. Bei Compu­ter­to­mo­gra­phie nach Anlage 2.2, bei Rö7 nach Anlage 2.3 und nach Rö9 nach Anlage 2.4.

Sach­kun­de­zeug­nis

In welchem die Unter­su­chungs­zah­len sowie die Tätig­keits­zei­ten für die in Frage kommen­den Gebiete durch eine Person mit mindes­tens der bean­trag­ten Fach­kunde bestä­tigt werden.

information

Achtung!

Ange­hende Fachärzte für Radio­lo­gie bean­tra­gen bitte spätes­tens mit dem Antrag zum Fach­arzt für Radio­lo­gie auch ihre Gesamt­fach­kunde in der Abtei­lung Fach­kun­den nach StrlSchV. Dies geschieht nicht auto­ma­tisch mit dem Antrag zum Fach­arzt für Radio­lo­gie, sondern ist aktiv zu bean­tra­gen.
Benö­tigte Unter­la­gen: alle Strah­len­schutz­kurse / falls nicht schon vorhan­den (Kennt­nis-, Grund-, Spezi­al­kurs Diagno­s­tik, Spezi­al­kurs CT, Spezi­al­kurs Inter­ven­ti­ons­ra­dio­lo­gie) Zeug­nisse, Logbuch.

Bean­tra­gung einer Erwei­te­rung der Fach­kun­de­be­schei­ni­gung

Bei Erwei­te­run­gen von bereits ausge­stell­ten Fach­kun­de­be­schei­ni­gun­gen benö­tigt die BLÄK nur ein Zeug­nis über das zusätz­li­che Teil­ge­biet (Sach­kunde); die Erwei­te­rung ist form­los, jedoch mit dem Hinweis „Erwei­te­rung“ zu bean­tra­gen. Soweit für die ange­strebte Fach­kunde zusätz­lich ein Kurs erfor­der­lich ist (z. B. bei Erwei­te­rung auf CT, Inter­ven­tio­nen, Bestrah­lungs­pla­nung, Rönt­gen­the­ra­pie), ist auch eine Kurs­be­schei­ni­gung vorzu­le­gen sowie evtl. ein Aktua­li­sie­rungs­kurs.

Voll­stän­dige Hinweise zum Erwerb der Fach­kunde finden Sie in der Fach­kunde-Richt­li­nie Medi­zin vom 27.06.2012, zuletzt geän­dert am 08.12.2014.

Vielleicht ebenfalls interessant:

Wegweiser

loewe-wegweiser

Weiterbildung

was-ist-weiterbildung

Fortbildungskalender

termine
icon-arrow-download icon-arrow-right-round icon-arrow-right icon-bars icon-checkmark--checked icon-checkmark icon-chevron-left icon-chevron-right icon-contact-external icon-contact icon-down icon-login icon-parapgrah icon-search icon-up