Facharzt für Augenheilkunde

arztin_behandlung

Gebiet Augenheilkunde

Definition:

Das Gebiet Augen­heil­­kunde umfasst die Vorbeu­­gung, Erken­­nung, Behan­d­­lung, Nach­­sorge und Reha­­bi­­li­ta­tion der anato­­mi­­schen und funk­tio­­nel­len Verän­­de­run­­gen des Sehor­­gans und seiner Adnexe einschließ­­lich der Opto­­me­trie und der plas­tisch-rekon­struk­ti­­ven Opera­tio­­nen in der Perior­­bi­tal­re­­gion.

Weiterbildungsziel:

Ziel der Weiter­­bil­­dung im Gebiet Augen­heil­­kunde ist die Erlan­­gung der Fach­­arz­t­­kom­­pe­tenz nach Ableis­tung der vorge­­schrie­­be­­nen Weiter­­bil­­dungs­­­zeit und Weiter­­bil­­dungs­­in­halte.

Weiterbildungszeit:

60 Monate bei einem Weiter­bil­der an einer Weiter­bil­dungs­stätte gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2, davon können bis zu
36 Monate im ambu­lan­ten Bereich abge­leis­tet werden

Weiterbildungsinhalt:

Zusätz­­lich zu den in § 4 Abs. 3 aufge­­führ­ten Anfor­­de­run­­gen Erwerb von Kennt­­nis­­sen, Erfah­run­­gen und Fertig­kei­ten in
der Gesund­heits­be­ra­tung und Früh­er­ken­nung einschließ­lich Ambly­opie, Glau­kom- und Maku­la­de­ge­ne­ra­ti­ons­vor­sorge
der Erken­nung, konser­va­ti­ven und opera­ti­ven Behand­lung und Nach­sorge von Erkran­kun­gen, Funk­ti­ons­stö­run­gen, Verlet­zun­gen und Kompli­ka­tio­nen des Sehor­gans, der Sehbahn und der Hirn­ner­ven
der Neuroo­ph­thal­mo­lo­gie
der Erhe­bung opto­me­tri­scher Befunde und der Bestim­mung und Verord­nung von Sehhil­fen einschließ­lich Anpas­sung von Kontakt­lin­sen und vergrö­ßern­den Sehhil­fen sowie Indi­ka­ti­ons­stel­lung für refrak­tiv­chir­ur­gi­sche Verfah­ren
der Erken­nung und Behand­lung nicht pare­ti­scher und pare­ti­scher Stel­lungs- und Bewe­gungs­stö­run­gen der Augen, der okulä­ren Kopf­zwangs­hal­tun­gen und des Nystag­mus
der Reha­bi­li­ta­tion von Sehbe­hin­der­ten
der Ergo-, Sport- und Verkehrs­o­ph­thal­mo­lo­gie
der Indi­ka­ti­ons­stel­lung, sach­ge­rech­ten Proben­ge­win­nung und -behand­lung für Labor­un­ter­su­chun­gen und Einord­nung der Ergeb­nisse
der gebiets­be­zo­ge­nen Arznei­mit­tel­the­ra­pie einschließ­lich immu­no­lo­gi­scher und infek­tio­lo­gi­scher Bezüge
Defi­­nierte Unter­­su­chungs- und Behan­d­­lungs­­­ver­­fah­ren:
sono­gra­phi­sche Unter­su­chungs­tech­ni­ken bei ophthal­mo­lo­gi­schen Erkran­kun­gen und Verlet­zun­gen
Messung von Refrak­ti­ons­feh­lern
ophthal­mo­lo­gi­sche Unter­su­chungs­tech­ni­ken, z. B. Spalt­lam­pen­un­ter­su­chung, Gonio­sko­pie und Opthal­mo­sko­pie, Peri­me­trie, Bestim­mung des Farb- und Licht­sinns, Augen­in­nen­druck­mes­sung, elek­tro­phy­sio­lo­gi­sche Metho­den, Fluo­res­zenzan­gio­gra­phie sowie weitere bild­ge­bende Verfah­ren am vorde­ren und hinte­ren Augen­ab­schnitt
Lokal- und Regio­nal­an­äs­the­sien
ophthal­mo­lo­gi­sche Eingriffe an
  • Lidern und Tränen­we­gen, z. B. Korrek­tur von Entro­pium und Ektro­pium, Lidmus­kel­ope­ra­tio­nen, Dehnung und Strik­tur­spal­tung der Tränen­wege
  • Binde­haut und Horn­haut, z. B. Fremd­kör­perent­fer­nung, Wund­naht
  • einfa­chen intrao­ku­lä­ren Eingrif­fen, z. B. Para­zen­tese, Iridek­to­mie, Zyklo­kryo-, Zyklo­la­ser­de­struk­tion, Kryo­re­ti­no­pe­xie
  • gera­den Augen­mus­keln
laser­chir­ur­gi­sche Eingriffe
  • am Vorder­ab­schnitt des Auges
  • an der Retina
Mitwir­kung bei intrao­ku­la­ren Eingrif­fen, einschließ­lich Netz­haut- und Glas­kör­pe­r­ope­ra­tio­nen und Augen­mus­kel­ope­ra­tio­nen höhe­ren Schwie­rig­keits­gra­des, z. B. Kata­rakt-, Glau­kom-, Amotio­ope­ra­tio­nen, Vitrek­to­mien, Enuklea­tio­nen, Kera­to­plas­tik, plas­tisch-rekon­struk­tive Eingriffe

Kenntnisse, Erfahrungen und Fertigkeiten in

Allgemeine Inhalte der Weiterbildung für die Abschnitte B und C

ethischen, wissenschaftlichen und rechtlichen Grundlagen ärztlichen Handelns
der ärztlichen Begutachtung
den Maßnahmen der Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements einschließlich des Fehler- und Risikomanagements
der ärztlichen Gesprächsführung einschließlich der Beratung von Angehörigen
psychosomatischen Grundlagen
der interdisziplinären Zusammenarbeit
der Ätiologie, Pathophysiologie und Pathogenese von Krankheiten
der Aufklärung und der Befunddokumentation
labortechnisch gestützten Nachweisverfahren mit visueller oder apparativer Auswertung (Basislabor)
medizinischen Notfallsituationen
den Grundlagen der Pharmakotherapie einschließlich der Wechselwirkungen der Arzneimittel und des Arzneimittelmissbrauchs
der Durchführung von Impfungen
der allgemeinen Schmerztherapie
der interdisziplinären Indikationsstellung zur weiterführenden Diagnostik einschließlich der Differentialindikation und Interpretation radiologischer Befunde im Zusammenhang mit gebietsbezogenen Fragestellungen
der Beurteilung von Besonderheiten der Erkrankungen und Einschränkungen im Alter
der Betreuung von Schwerstkranken und Sterbenden
den psychosozialen, umweltbedingten und interkulturellen Einflüssen auf die Gesundheit
gesundheitsökonomischen Auswirkungen ärztlichen Handelns
den Strukturen des Gesundheitswesens

Inhalte der Facharztkompetenz

den allgemeinen Inhalten der Weiterbildung für die Abschnitte B und C
der Gesundheitsberatung und Früherkennung einschließlich Amblyopie, Glaukom- und Makuladegenerationsvorsorge
der Erkennung, konservativen und operativen Behandlung und Nachsorge von Erkrankungen, Funktionsstörungen, Verletzungen und Komplikationen des Sehorgans, der Sehbahn und der Hirnnerven
der Neuroophthalmologie
der Erhebung optometrischer Befunde und der Bestimmung und Verordnung von Sehhilfen einschließlich Anpassung von Kontaktlinsen und vergrößernden Sehhilfen sowie Indikationsstellung für refraktivchirurgische Verfahren
der Erkennung und Behandlung nicht paretischer und paretischer Stellungs- und Bewegungsstörungen der Augen, der okulären Kopfzwangshaltungen und des Nystagmus
der Rehabilitation von Sehbehinderten
der Ergo-, Sport- und Verkehrsophthalmologie
der Indikationsstellung, sachgerechten Probengewinnung und -behandlung für Laboruntersuchungen und Einordnung der Ergebnisse
der gebietsbezogenen Arzneimitteltherapie einschließlich immunologischer und infektiologischer Bezüge

Untersuchungs- und Behandlungsverfahren

sonographische Untersuchungstechniken bei ophthalmologischen Erkrankungen und Verletzungen, davon
200
Untersuchungen zur Gewebedarstellung
100
Biometrien der Achsenlänge
50
Hornhautdickenmessungen
25
Optometrische Untersuchungen, davon
Brillenkorrekturen von Refraktionsfehlern
250
Kontaktlinsenanpassungen oder -kontrollen
50
Anpassung von vergrößernden Sehhilfen
50
ophthalmologische Untersuchungstechniken, davon
Durchführung und Befundung von Untersuchungen weiterer Funktionen des Sehvermögens, z. B. des Gesichtsfeldes, des Farbsinns (Anomaloskopie und andere Verfahren), des Lichtsinns, des Kontrast- und Dämmerungssehens bei Patienten
300
Untersuchung und Befundung nicht paretischer und paretischer Stellungs- und Bewegungsstörungen der Augen (Heterophorie, Heterotropie), der okulären Kopfzwangshaltungen und des Nystagmus, Untersuchung der Veränderungen bei Amblyopien sowie die Früherkennung dieser Erkrankungen bei Patienten
50
durchgeführte und dokumentierte Untersuchungen zur Diagnostik und Differentialdiagnostik neuroophthalmologischer Krankheitsbilder ggf. einschließlich differenzierter Pupillendiagnostik bei Patienten
100
Durchführung und Befundung von elektrophysiologischen Untersuchungen
25
Durchführung und Befundung von Fluoreszenzangiographien
50
Durchführung und Befundung von okulären Kohärenztomographien und/oder Papillentomographien
100
Lokal- und Regionalanästhesien
100
ophthalmologische Eingriffe an
Lidern und Tränenwegen, z. B. Korrektur von Entropium und Ektropium, Lidmuskeloperationen, Dehnung und Strikturspaltung der Tränenwege
50
Bindehaut und Hornhaut, z. B. Fremdkörperentfernung, Wundnaht
50
einfachen intraokulären Eingriffen, z. B. Parazentese, Iridektomie, Zyklokryo-, Zyklolaserdestruktion, Kryoretinopexie
25
geraden Augenmuskeln
10
laserchirurgische Eingriffe
am Vorderabschnitt des Auges
50
an der Retina
100
Mitwirkung bei intraokularen Eingriffen, einschließlich Netzhaut- und Glaskörperoperationen, und Augenmuskeloperationen höheren Schwierigkeitsgrades, z. B. Katarakt-, Glaukom-, Amotiooperationen, Vitrektomien, Enukleationen, Keratoplastiken, plastisch-rekonstruktive Eingriffe
100

Vielleicht ebenfalls interessant:

Wegweiser

loewe-wegweiser

Aktuelles

aktuelles

Befugte Ärzte

befugnis
icon-arrow-download icon-arrow-right-round icon-arrow-right icon-bars icon-checkmark--checked icon-checkmark icon-chevron-left icon-chevron-right icon-contact-external icon-contact icon-down icon-login icon-parapgrah icon-search icon-up