Unbedenklichkeitsbescheinigung

  • Beantragung der Unbedenklichkeitsbescheinigung
  • Letter of Good Standing
  • Unbescholtenheit
  • Certificate of Good Standing
  • Wo muss ich den Antrag stellen?
loewe-rechtliche-grundlagen

Für Tätig­kei­ten z.B. im Ausland oder bei der Bundes­wehr kann es erfor­der­lich sein, dass der Arzt eine „Unbe­denk­lich­keits­be­schei­ni­gung“ vorwei­sen muss. Zustän­dige Stelle für die Erstel­lung der Unbe­denk­lich­keits­be­schei­ni­gung für die Tätig­keit im Ausland ist die Regie­rung von Ober­bay­ern bzw. die Regie­rung von Unter­fran­ken, in deren Zustän­dig­keits­be­reich Sie Ihre ärzt­li­che Tätig­keit ausüben bzw. zuletzt ausge­übt haben. Für die Auss­tel­lung dieser Unbe­denk­lich­keits­be­schei­ni­gung benö­tigt die jewei­lige Regie­rung die Infor­ma­tion der Baye­ri­schen Landes­ärz­te­kam­mer (BLÄK), ob berufs­recht­li­che Beden­ken beste­hen.

Eine dies­be­züg­li­che Beschei­ni­gung der Kammer (in der Regel beträgt hier die Bear­bei­tungs­dauer ca. 10 bis 14 Tage) zur Vorlage bei der jewei­li­gen Regie­rung kann bei der Baye­ri­schen Landes­ärz­te­kam­mer, Abtei­lung Berufs­ord­nung I, Mühl­baur­straße 16, 81677 München, Fax 089 4147–750, E-Mail: berufs­ord­nung@blaek.de, form­los bean­tragt werden.

Beach­ten Sie, dass es bei der Regie­rung zu einer weite­ren länge­ren Bear­bei­tungs­dauer kommen kann.

An Infor­ma­tio­nen benö­ti­gen wir Ihren Namen, Ihr Geburts­da­tum und die Adresse sowie das Land, für das die Beschei­ni­gung benö­tigt wird.

Beschei­ni­gun­gen für die Bundes­wehr sind direkt bei der Baye­ri­schen Landes­ärz­te­kam­mer zu bean­tra­gen.

Vielleicht ebenfalls interessant:

Ausland

wechsel-aus-dem-ausland

Neu in Bayern

berufseinstieg

Über uns

ueber-uns
icon-arrow-download icon-arrow-right-round icon-arrow-right icon-bars icon-checkmark--checked icon-checkmark icon-chevron-left icon-chevron-right icon-contact-external icon-contact icon-down icon-login icon-parapgrah icon-search icon-up