Die Januar/Februar-Ausgabe des Baye­ri­schen Ärzte­blatts ist erschie­nen.

Das Titel­thema lautet „Kin­der­der­ma­to­lo­gie – high­ligh­ted". Außer­dem finden Sie in dieser Ausgabe unter ande­rem Beiträge zu folgen­den Themen: „In acht Schrit­ten zum Heil­be­ru­fe­aus­weis“, „Organ­spende in Bayern“ und „Sel­tene Erkran­kun­gen – Such­stra­te­gie in sieben Schrit­ten“.

Mehr erfahren …
Die Januar/Februar-Ausgabe des Bayerischen Ärzteblatts ist erschienen.

Aktuelles

  • Landarztprämie ersetzt Niederlassungsförderung für Landärzte

    Am 1. Januar 2021 trat die Land­­arz­t­prä­­mi­en­richt­­li­­nie in Bayern in Kraft. Gleich­­zei­tig trat die Richt­­li­­nie zur Förde­rung der Nieder­las­­sung von Ärztin­­nen und Ärzten sowie Psycho­the­ra­­peu­tin­­nen und Psycho­the­ra­­peu­ten im länd­­li­chen Raum mit Ablauf des 31. Dezem­­bers 2020 ausser Kraft.

    Im Rahmen der Land­­arz­t­prä­­mie wird weiter­hin die Nieder­las­­sung von Haus- und Fachärz­ten der allge­­mei­­nen fach­ärz­t­­li­chen Versor­­gung sowie von Kinder- und Jugen­d­­psy­ch­ia­tern mit einer Prämie von bis zu 60.000 Euro unter­­stützt. Psycho­the­ra­­peu­ten können eine Förde­rung von bis zu 20.000 Euro erhal­ten. Voraus­­set­­zung ist dabei, dass sich die Medi­­zi­­ner in Gemein­­den mit nicht mehr als 20.000 Einwoh­­nern nieder­las­­sen, die nicht über­­­ver­­­sorgt sind. Bei Kinder- und Jugen­d­­psy­ch­ia­tern liegt die Grenze bei 40.000 Einwoh­­nern. Auch bei der Grün­­dung von Medi­­zi­­ni­­schen Versor­­gungs­­­zen­tren kann die Land­­arz­t­prä­­mie einma­­lig bean­­tragt werden, die genann­ten Voraus­­set­­zun­­gen gelten hier glei­cher­­ma­­ßen.

    Den Voll­­zug der Richt­­li­­nie über­­­nimmt analog zur Nieder­las­­sungs­­­för­­de­rung das Baye­ri­­sche Landes­­amt für Gesun­d­heit und Lebens­­mit­tel­­si­cher­heit und steht für Fragen zur Antrags­s­tel­­lung unter Zuwen­­dungs­­recht@lgl.bayern.de zur Verfü­­gung.

  • COVID-19 – da capo

    18.01.2021 „Imp­­fen pola­ri­­siert – in Poli­tik, Gesell­­schaft und Ärzte­­schaft. Befür­wor­ter einer allge­­mei­­nen Impf­pflicht stehen Impf­­geg­­nern gegen­­über. Wir müssen… Weiterlesen
    Leitartikel
    MFA Patient
  • Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 Priorisierung überdenken!

    13.01.2021 Der Ärzt­­li­che Kreis- und Bezirks­­ver­­­band München (ÄKBV), die körper­­schaft­­li­che Vertre­tung aller Münch­­ner Ärztin­­nen und Ärzte bewer­tet die begin­­nende… Weiterlesen
    Impfen Corona
    MFA Patient
  • Praktische Abschlussprüfung für Medizinische Fachangestellte

    Die prak­ti­­sche Abschluss­prü­­fung für Medi­­zi­­ni­­sche Fachan­­ge­­stellte kann nach derzei­ti­­gem Stand im Januar 2021 stat­t­­fin­­den. Die genauen Termine erfah­ren Sie durch Ihren zustän­­di­­gen Prüfungs­­aus­­schuss an Ihrer Berufs­­­schule. Bitte beach­ten Sie hierzu auch die prak­ti­­schen Prüfungs­­­fälle auf unse­­rer Home­page.

    Abtei­­lung MedAss

  • Online-Registrierungssystem zur Vereinbarung eines SARS-CoV-2-Impftermins jetzt verfügbar

    Das Online-Regis­trie­rungs­­­sys­tem des Baye­ri­­schen Staats­­­mi­­nis­te­ri­ums für Gesun­d­heit und Pflege zur Verein­­ba­rung eines Impf­ter­­mins gegen SARS-CoV-2 ist jetzt verfüg­­bar.

    Das Online-Regis­trie­rungs­­­sys­tem besteht aus den beiden Stufen ‚Anmel­­dung‘ und ‚Ter­­min­­ver­­­ga­­be‘. Zunächst melden sich Inter­es­­sierte über das Portal unter Angabe Ihrer notwen­­di­­gen Daten, wie beispiels­­weise Alter und Berufs­­­gruppe, zur Impfung an. Nach­­fol­­gend werden die regis­trier­ten Perso­­nen mit der aktu­ell höchs­ten Prio­ri­tät entspre­chend der Coro­­naimpf­­ver­­ord­­nung von dem für Sie zustän­­di­­gen Impf­­zen­trum per SMS oder E-Mail (ggf. auch tele­­fo­­nisch) zur persön­­li­chen Termin­­bu­chung einge­la­­den.

    Die Vergabe der Impf­ter­­mine orien­tiert sich an der Zuge­hö­­rig­keit zu der jeweils aufge­ru­­fe­­nen Prio­ri­tä­ten­­gruppe, welche in der Coro­­naimpf­­ver­­or­­dung defi­­niert ist. So soll sicher­­ge­­stellt werden, dass immer die beson­­ders gefähr­­de­ten Menschen zuerst geimpft werden.

    Nähere Infor­­ma­tio­­nen hierzu erhal­ten Sie unter dem beige­­füg­ten Link.

  • Bayerische Landesärztekammer dankt Staatsministerin Huml für die gute Zusammenarbeit.

    08.01.2021 Die Baye­ri­­sche Landes­­ärz­te­­kam­­mer (BLÄK) dankt der Baye­ri­­schen Staats­­­mi­­nis­te­rin für Gesun­d­heit und Pflege, Mela­­nie Huml, für die gute und konstruk­tive… Weiterlesen
    STMGP
    MFA Patient
  • Icon for news entry showing a hint sign indicator

    Änderung der Weiterbildungsordnung zum 1. Januar 2021

    Am 1. Januar 2021 sind die auf dem 79. Baye­ri­­schen Ärzte­­tag im Okto­­ber 2020 beschlos­­se­­nen Ände­run­­gen der Weiter­­bil­­dungs­­ord­­nung für die Ärzte Bayerns in Kraft getre­ten. Die Ände­run­­gen können Sie der Ausgabe 12/2020 des Baye­ri­­schen Ärzte­­blatts entneh­­men. Die Weiter­­bil­­dungs­­ord­­nung in der aktua­­li­­sier­ten Version ist hier abruf­­bar:

  • Information des BfArM zu Sicherheitsrisiken von elektrisch höhenverstellbaren Untersuchungs- und Behandlungsliegen

    Das Bundes­in­s­ti­tut für Arznei­­mit­tel und Medi­­zin­pro­­dukte (BfArM) sowie die für Medi­­zin­pro­­dukte zustän­­di­­gen Ober­s­ten Landes­­­be­hör­­den haben eine Hand­rei­chung mit Infor­­ma­tio­­nen zu Sicher­heits­­ri­­si­ken von elek­trisch höhen­­ver­­­stell­­ba­ren Unter­­su­chungs- und Behan­d­­lungs­­­lie­­gen erstellt.

    Bei verse­hent­­li­cher Betä­ti­­gung der Stel­lein­rich­tun­­gen elek­trisch höhen­­ver­­­stell­­ba­­rer Unter­­su­chungs- und Behan­d­­lungs­­­lie­­gen haben sich in Deutsch­­land mehrere Menschen im Hubme­cha­­nis­mus einge­klemmt und sind dabei zu Tode gekom­­men oder haben schwer­wie­­gende Verlet­­zun­­gen erlit­ten.

    Die über­­wie­­gende Zahl der Unfälle waren „Selb­st­ein­klem­­mun­­gen“ durch verse­hent­­li­ches oder unkon­trol­­lier­tes Betä­ti­­gen der Stel­lein­rich­tun­­gen, da entspre­chende Sicher­heits­­vor­­rich­tun­­gen, die das verhin­­dern sollen, nicht ausrei­chen oder nicht vorhan­­den sind.

    Die Hand­rei­chung des BfArM soll deshalb unter ande­rem Verpflich­tun­­gen der Betrei­­ber von höhen­­ver­­­stell­­ba­ren Unter­­su­chungs- und Behan­d­­lungs­­­lie­­gen sowie das notwen­­dige Vorge­hen zur Risi­­ko­mi­­ni­­mie­rung beleuch­ten.

    Nähere Infor­­ma­tio­­nen hierzu erhal­ten Sie unter dem beige­­füg­ten Link.

    Dazugehörige Dokumente

  • Icon for news entry showing a hint sign indicator

    Neuer Gehaltstarifvertrag für MFA – erneute Vergütungserhöhung für Auszubildende

    Am 8. Dezem­­ber 2020 einig­ten sich in der 2. Verhan­d­­lungs­­runde die Tarif­par­t­­ner Arbeits­­ge­­mein­­schaft zur Rege­­lung der Arbeits­­be­­din­­gun­­gen der Arzt­hel­­fe­rin­­nen (AH)/Medi­­zi­­ni­­schen Fachan­­ge­­stell­ten (MFA) (AAA) und der Verband medi­­zi­­ni­­scher Fach­­be­­rufe e. V. auf einen neuen Gehal­t­s­ta­rif­­ver­­­trag.
    Dieser tritt zum 01.01.2021 in Kraft und gilt bis zum 31.12.2023.
    Mehr Infor­­ma­tio­­nen unter www.blaek.de > Wegwei­­ser > MFA
    Mantel­ta­rif­­ver­­­trag
    Gehal­t­s­ta­rif­­ver­­­trag
    Tarif­­ver­­­trag Rege­­lung Kurz­ar­­beit MFA

    Dazugehörige Dokumente

  • Coronavirus-Impfverordnung

    Das Bundes­­mi­­nis­te­rium für Gesun­d­heit (BMG) hat am 18. Dezem­­ber 2020 die Verord­­nung zum Anspruch auf Schutz­imp­­fung gegen das Coro­na­vi­rus SARS-CoV-2 veröf­­fent­­licht. Mit der Rechts­­ver­­ord­­nung hat das BMG die Reihen­­folge der am 27. Dezem­­ber 2020 begin­­nen­­den Impfun­­gen fest­­ge­legt. Sie basiert auf einer Empfeh­­lung der STIKO beim Robert Koch-Insti­tut.

    Dazugehörige Dokumente

  • Empfehlungen der Ständigen Impfkommission zur COVID-19-Impfung

    Die Stän­­dige Impf­­kom­­mis­­sion (STIKO) hat ihre Empfeh­­lung zur COVID-19-Impfung veröf­­fent­­licht. Da anfangs nur eine begrenzte Menge an Impf­­stoff­­do­­sen zur Verfü­­gung steht, soll­ten diese nach der Empfeh­­lung der STIKO dafür genutzt werden, um die Anzahl schwe­­rer Krank­heits­­­ver­­­läufe und Ster­­be­­fälle möglichst schnell zu redu­­zie­ren. Die Impfung sollte daher zunächst Perso­­nen über 80 Jahren und Bewoh­­ne­rin­­nen und Bewoh­­nern in Alten- und Pfle­­ge­hei­­men ange­­bo­ten werden. Diese sind beson­­ders gefähr­­det. Gleich­­zei­tig empfiehlt die STIKO die Impfung medi­­zi­­ni­­schem Perso­nal mit sehr hohem Anste­­ckungs­­ri­­siko und Perso­nal in der Alten­pflege.

    Unter der Berück­­sich­ti­­gung der Impf­quo­ten, der Erhe­­bun­­gen zur Impfak­­zep­tanz sowie der Studien zur Impf­e­f­­fek­ti­vi­tät und -sicher­heit wird die STIKO die Empfeh­­lung zur COVID-19-Impfung regel­mä­­ßig evalu­ie­ren. Sie wird den wissen­­schaft­­li­chen Stand zum Erkran­­kungs­­ri­­siko und zu den Impf­­stof­­fen, die bereits zur Anwen­­dung kommen oder kurz vor der Zulas­­sung stehen, fort­lau­­fend prüfen und ihre Empfeh­­lung gege­­be­­nen­falls anpas­­sen.

  • Icon for news entry showing a attention sign indicator

    Wichtige Änderung bei ärztlichen Bescheinigungen zur Mund-Nasen-Bedeckung

    Ab 1. Dezem­­ber 2020 müssen ärzt­­li­che Beschei­­ni­­gun­­gen zur Glaub­haft­­ma­chung von gesun­d­heit­­li­chen Grün­­den, die das Tragen einer Mund-Nasen-Bede­­ckung nicht möglich oder unzu­mut­­bar machen,

    • die fach­­lich-medi­­zi­­ni­­sche Beur­tei­­lung des Krank­heits­­­bil­­des (Diagnose)
    • und den latei­­ni­­schen Namen oder die Klas­­si­­fi­­zie­rung der Erkran­­kung nach ICD 10
    • und den Grund, warum sich hieraus eine Befrei­­ung der Trage­pflicht ergibt, enthal­ten.

    Quelle: § 1 Absatz 2 Elfte Baye­ri­­sche Infek­ti­­ons­­schutz­­maß­­nah­­men­­ver­­ord­­nung (11. Bayl­fSMV)

  • Neuer Gehaltstarifvertrag für Medizinische Fachangestellte (MFA )

    Am 8. Dezem­­ber 2020 einig­ten sich in der 2. Verhan­d­­lungs­­runde die Tarif­par­t­­ner Arbeits­­ge­­mein­­schaft zur Rege­­lung der Arbeits­­be­­din­­gun­­gen der Arzt­hel­­fe­rin­­nen/Medi­­zi­­ni­­schen Fachan­­ge­­stell­ten (AAA) und der Verband medi­­zi­­ni­­scher Fach­­be­­rufe e.V. auf einen neuen Gehal­t­s­ta­rif­­ver­­­trag.

    Aktu­ell gilt eine einwö­chige Erklä­rungs­­­frist, in welcher die Tarif­­kom­­mis­­sio­­nen den Erge­b­­nis­­sen noch wider­spre­chen können.

    Sobald der Baye­ri­­schen Landes­­ärz­te­­kam­­mer der dann gültige Tarif­­ver­­­trag vorliegt, wird dieser auf unse­­rer Home­page veröf­­fent­­licht werden.

    Abtei­­lung MedAss

  • Icon for news entry showing a attention sign indicator

    Ausgangsbeschränkungen: Meldebestätigungen für Ärzte/ Bescheinigungen für Praxismitarbeiter

    Aufgrund der aktu­el­len SARS-CoV-2-Infek­ti­­ons­lage wurde in Bayern eine allge­­meine Ausgangs­­be­schrän­­kung erlas­­sen. Das Verlas­­sen der eige­­nen Wohnung ist daher nur noch bei der Vorlage trif­ti­­ger Gründe erlaubt. Hierzu zählen u.a. die Ausübung beruf­­li­cher und dienst­­li­cher Tätig­kei­ten und die Inan­­spruch­­nahme medi­­zi­­ni­­scher Versor­­gungs­­leis­tun­­gen.

    Melde­­be­­stä­ti­­gun­­gen für Ärzte

    Deshalb bieten wir für Ärzte und Ärztin­­nen im „Meine BLÄK-Portal“ perso­na­­li­­sierte Melde­­be­­stä­ti­­gun­­gen an, die Sie down­loa­­den oder ausdru­­cken können. Darin wird bekräf­tigt, dass Sie als Arzt bei der Baye­ri­­schen Landes­­ärz­te­­kam­­mer gemel­­det sind und das Aufsu­chen Ihres Tätig­keit­­sor­tes bezie­hungs­­­weise Ihrer Pati­en­tin­­nen und Pati­en­ten zur Aufrecht­er­hal­tung des Gesun­d­heits­­­sys­tems erfor­­der­­lich ist.

    Beschei­­ni­­gun­­gen für Praxis­­mit­ar­­bei­ter

    Für nieder­­ge­las­­sene Ärzte haben wir ferner ein Muster einer Tätig­keits­­be­­schei­­ni­­gung erstellt, das (Nach Bear­­bei­tung durch Sie) an die Mitar­­bei­ter der eige­­nen Praxis ausge­­ge­­ben werden kann. Dieses soll bei einer Kontrolle als Nach­weis dienen, dass die Praxis­­mit­ar­­bei­ter sich auf dem Weg zur Arbeit bezie­hungs­­­weise von der Arbeit nach Hause befin­­den.

    Dazugehörige Dokumente

Externe Informationen

  • Icon for news entry showing a hint sign indicator

    Studie zur Prävention von Asthma und Allergien

    Das Dr. von Hauner­­sche Kinder­­spi­tal der Ludwig-Maxi­­mi­­lians-Univer­­­si­tät München sucht Teil­­neh­­mer für eine klini­­sche Pilot-Studie zum Thema Heuschnup­­fen. In den vergan­­ge­­nen Jahr­­zehn­ten habe die Zahl an Kindern, die an Asthma und Aller­­gien leiden, konti­­nu­ier­­lich stark zuge­nom­­men. Als ein posi­ti­­ver Einfluss­fak­tor gegen die Ents­te­hung von Asthma und Aller­­gien sei die Kuhmilch entdeckt worden. Die klini­­sche Studie soll nach­wei­­sen, dass eine mini­­mal behan­­delte Kuhmilch einen posi­tiv schüt­­zen­­den Effekt hat. Weitere Infor­­ma­tio­­nen zur MARTHA-Milch­in­ter­­ven­ti­­ons­­stu­­die gibt es im Inter­­net.

Termine

  • Icon for news entry showing a announcement sign indicator

    Corona Lectures der LMU München im Wintersemester 2020/21

    Im Winter­­se­­mes­ter 2020/2021 lädt die Ludwig-Maxi­­mi­­lians-Univer­­­si­tät München Inter­es­­sierte zu einer öffent­­li­chen, virtu­el­len Vortrags­reihe mit renom­­mier­ten Wissen­­schaft­­lern ihrer Fakul­tä­ten zum Themen­­kom­plex „SARS-CoV-2“ ein. Im Rahmen der Online-Vorle­­sun­­gen unter dem Titel „Corona Lectu­res“ stel­len die Refe­ren­ten ihre aktu­el­len medi­­zi­­ni­­schen, natur­wis­­sen­­schaft­­li­chen sowie sozial- und geis­tes­wis­­sen­­schaft­­li­chen Forschun­­gen und Erkennt­­nisse zur Corona-Pande­­mie vor.

    Themen und Termine:

    17. Novem­­ber 2020 Prof. Dr. med. Oliver Kepp­­ler: Im Bann der Pande­­mie – Lösungs­­an­­sätze aus Sicht eines Viro­lo­­gen

    01. Dezem­­ber 2020 Prof. Dr. Ulrich Mans­­mann: Covid-19 im Herbst 2020 – Risi­ken und Auswir­­kun­­gen analy­­sie­ren

    15. Dezem­­ber 2020 Prof. Dr. Armin Nassehi: Die infi­­zierte Gesell­­schaft und die Uner­reich­­bar­keit des Virus

    12. Januar 2021 Prof. Dr. Monika Betz­­ler: „Fake News“ und Verschwö­rungs­­­theo­rien in Zeiten von COVID-19 – Eine philo­­so­­phi­­sche Analyse

    26. Januar 2021 Prof. Dr. Dr. h.c. Clemens Fuest: Die Corona-Pande­­mie: Ökono­­mi­­sche Folgen und wirt­­schafts­­po­­li­ti­­scher Hand­­lungs­­­be­darf

    9. Februar 2021 Prof. Dr. Anne Fren­­zel: Lehren und Lernen in Zeiten der Pande­­mie

    23. Februar 2021 Dr. Kris­tina Ador­jan, Dr. Dr. Elham Khatamzas, Dr. Johan­­nes Hell­muth und Prof. Dr. med. Oliver Kepp­­ler (Mode­ra­tion): Corona: Beiträge von Nach­wuchs­wis­­sen­­schaft­­lern der LMU

    2. März 2021 Prof. Dr. med. Stef­­fen Mass­­berg: Stei­­gen­­des Throm­­bo­­se­ri­­siko bei COVID-19: eine Heraus­­for­­de­rung für die Thera­pie

    9. März 2021 Prof. Dr. med. Michael Hölscher: Epide­­mio­lo­­gi­­sche Studien und Impf­­stof­f­ent­wick­­lung – die Epide­­mie vers­te­hen und eindäm­­men

    Weitere Infor­­ma­tio­­nen erhal­ten Sie unter dem unten ange­­ge­­be­­nen Link.

  • Icon for news entry showing a announcement sign indicator

    Termine für die MedAss Hotline im 1. Halbjahr 2021

    Termine im 1. Halb­jahr 2021 ‒ immer von 14 bis 15 Uhr:
    » 10. Februar 2021
    » 10. März 2021
    » 14. Apil 2021
    » 12. Mai 2021
    » 09. Juni 2021

icon-arrow-download icon-arrow-right-round icon-arrow-right icon-bars icon-checkmark--checked icon-checkmark icon-chevron-left icon-chevron-right icon-contact-external icon-contact icon-down icon-login icon-parapgrah icon-search icon-up