Krankenhaushygiene

seminare-und-veranstaltungen

Dieses Semi­nar basiert auf der struk­tu­rier­ten curri­cu­la­ren Fort­bil­dung „Kran­ken­haus­hy­gi­ene“ (BÄK, 1. Auflage, Berlin, Novem­ber 2011, aktu­a­li­sierte Fassung 11. Februar 2015 (eLear­ning-Anteil bei Blen­ded Lear­ning) der Bunde­s­ärz­te­kam­mer (200 Fort­bil­dungs­stun­den, Module I bis VI) – so beschlos­sen vom Vorstand der Baye­ri­schen Landes­ärz­te­kam­mer am 2. März 2013 und am 30. Novem­ber 2013 sowie den ergän­zen­den Rahmen­be­din­gun­gen für die struk­tu­rierte curri­cu­lare Fort­bil­dung Kran­ken­haus­hy­gi­ene (5. Septem­ber 2013, BÄK) und den Inhal­ten der Hospi­ta­tion (5. Septem­ber 2013, BÄK).

    hygiene

Zielgruppe:

Ärztinnen und Ärzte mit einer abgeschlossenen Facharzt-Weiterbildung aus einem Gebiet der unmittelbaren Patientenversorgung gemäß § 2a Abs. 7 der gültigen Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns oder im Bereich des öffentlichen Gesundheitswesens.

Themen und Inhalte:

Modul I:
Grundkurs (Abschluss "Hygienebeauftragter Arzt")
Modul II:
Organisation der Hygiene
Modul III:
Grundlagen der Mikrobiologie
Modul IV:
Bauliche und technische Hygiene
Modul V:
Gezielte Präventionsmaßnahmen
Modul VI:
Qualitätssichernde Maßnahmen, Ausbruchsmanagement

Qualifizierung:

Zeitliche Dauer und Basis-Struktur der Qualifizierung:
Alle Elemente der Fortbildungsmaßnahme (Modul II bis VI, Fallkonferenzen, Hospitationen, Prüfung) sollen einen Zeitraum von maximal 24 Monaten umfassen (BLÄK-Vorstandsbeschluss vom 30. November 2013).

Der Supervisor stellt dem Fortzubildenden ein Zeugnis aus, dieses reicht der Fortzubildende zusammen mit den Protokollen der Fallkonferenzen, der Bescheinigung des Arbeitgebers über die Tätigkeit als Hygienebeauftragter Arzt über einen Zeitraum von 24 Monaten sowie der Dokumentation der Hospitationen bei der Bayerischen Landesärztekammer ein. Im Anschluss daran findet eine Prüfung zu der curricularen Fortbildung bei der Bayerischen Landesärztekammer statt.

Modularer Aufbau:

Bei dem Seminar „Krankenhaushygiene“ handelt es sich um eine modulare Qualifizierung, wobei Modul I (Zugangsvoraussetzung zur Teilnahme an den Modulen II - VI) am Anfang des Seminars stehen muss und Modul VI am Ende des Seminars stehen sollte. Die Reihenfolge der Module II bis VI kann variieren. Die Module II bis VI sollen innerhalb von 24 Monaten absolviert werden.

Seminarstruktur und Teilnahmegebühr:

Das Semi­nar wird als kombi­nier­tes E-Lear­ning- und Präsenz-Semi­nar ange­bo­ten.

Module

E-Lear­ning in Unter­richts­ein­hei­ten (UE) ≙ 45 min

Präsenz in Unter­richts­ein­hei­ten (UE) ≙ 45 min

Fort­bil­dungs­punkte

Teil­nah­me­ge­bühr

Modul I – Hygi­e­ne­be­auf­trag­ter Arzt
Fortbildungspunkte: 48
8 UE 1) 32 UE (4 Tage) 48 € 1.040,- 2)
Modul II – Orga­ni­sa­tion der Hygi­ene
Fortbildungspunkte: 38
6 UE 1) 26 UE (3 Tage) 38 € 960,- 2)
Modul III – Grund­la­gen der Mikro­bio­lo­gie
Fortbildungspunkte: 38
6 UE 1) 26 UE (3 Tage) 38 € 960,- 2)
Modul IV – Bauli­che und tech­ni­sche Hygi­ene
Fortbildungspunkte: 32
1,5 UE 1) 26 UE (3 Tage) sowie 4,5 UE Begehung 32 € 960,- 2)
Modul V – Gezielte Präven­ti­ons­maß­nah­men
Fortbildungspunkte: 32
- 32 UE (4 Tage) 32 € 960,- 3)
Modul VI – Quali­täts­si­chernde Maßnah­men, Ausbruchs­ma­na­ge­ment
Fortbildungspunkte: 38
6 UE 1) 26 UE (3 Tage) 38 € 960,- 2)

1 ) Die Bear­bei­tungs­zeit kann dabei je nach persön­li­chem Kennt­niss­tand vari­ie­ren.
2 ) Teil­nah­me­ge­bühr inkl. Zugang zu der mode­rier­ten Lern­platt­form, Semi­nar­un­ter­la­gen, Imbiss und Pausen­ge­tränke.
3 ) Teil­nah­me­ge­bühr inkl. Semi­nar­un­ter­la­gen, Imbiss und Pausen­ge­tränke.

Teilnahmevoraussetzungen:

Teilnahmevoraussetzungen zu Modul II bis VI
Die Teilnehmer der Fortbildungsmaßnahme müssen eine abgeschlossene Weiterbildung zum Facharzt (diese Qualifikation muss einen Patientenbezug haben) oder eine abgeschlossene Weiterbildung zum Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen vorweisen können.
Der Nachweis oben genannter Gebietsbezeichnung ist mittels amtlich beglaubigter Kopie (z. B. über den Ärztlichen Kreisverband) zu führen.
Eine weitere Voraussetzung ist die Qualifikation „Hygienebeauftragter Arzt“ (entspricht Modul I der curricularen Fortbildung „Krankenhaushygiene“), diese kann bereits im Rahmen der Weiterbildungszeit erworben werden.

Vielleicht ebenfalls interessant:

Fortbildung

gremium

Wegweiser

loewe-wegweiser

Weiterbildung

was-ist-weiterbildung
icon-arrow-download icon-arrow-right-round icon-arrow-right icon-bars icon-checkmark--checked icon-checkmark icon-chevron-left icon-chevron-right icon-contact-external icon-contact icon-down icon-login icon-parapgrah icon-search icon-up