Weiterbildung im fachärztlichen Bereich besser steuern. Neue Koordinierungsstelle für Fachärzte in Bayern ab Januar 2020

download_dokumente

Pressemeldung — 20.12.2019

Die Kassen­ärzt­li­che Verei­ni­gung Bayerns (KVB) und die Baye­ri­sche Landes­ärz­te­kam­mer (BLÄK) rich­ten gemein­sam eine Koor­di­nie­rungs­stelle für die Weiter­bil­dung in der fach­ärzt­li­chen Medi­zin (KoStF) ein. Bereits zum 1. Januar 2020 wird diese ihren Betrieb aufneh­men und sich der Aufgabe widmen, die ambu­lante fach­ärzt­li­che Weiter­bil­dung zu stär­ken und Weiter­bil­dungs­ver­bünde für Fachärzte in ganz Bayern zu etablie­ren. Neben struk­tu­rel­len Verbes­se­run­gen des Weiter­bil­dungs­ab­laufs durch die Grün­dung fach­ärzt­li­cher Verbünde wird sich die neue Stelle auch der Weiter­bil­dungs­qua­li­tät anneh­men.
Jede ange­hende Fachärz­tin bzw. jeder Fach­arzt steht vor der Heraus­for­de­rung, sich die erfor­der­li­chen Weiter­bil­dungs­ab­schnitte in Klini­ken und Praxen in Eigen­re­gie zu orga­ni­sie­ren. Dabei kann künf­tig die Koor­di­nie­rungs­stelle ein wich­ti­ger Ansprech­part­ner sein, denn die entste­hen­den Weiter­bil­dungs­ver­bünde sollen die verschie­de­nen Abschnitte der fach­me­di­zi­ni­schen Weiter­bil­dung aus einer Hand anbie­ten.
In regio­na­len Weiter­bil­dungs­ver­bün­den schlie­ßen sich Klini­ken und nieder­ge­las­sene Fachärzte sowie andere zur Weiter­bil­dung befugte Fachärzte zusam­men. Dadurch können Ärztin­nen und Ärzte ihre komplette Weiter­bil­dung in einer Region mit garan­tier­ter Rota­tion durch alle erfor­der­li­chen und gewünsch­ten Abschnitte absol­vie­ren. Des Weite­ren wird ange­strebt, Weiter­bil­der und Ärzte in Weiter­bil­dung bei der Bean­tra­gung von Weiter­bil­dungs­be­fug­nis­sen zu bera­ten und zu unter­stüt­zen. Koope­ra­tio­nen mit Lehr­stüh­len und Lehr­be­rei­chen für Fach­me­di­zin an baye­ri­schen Univer­si­tä­ten und die Einbin­dung weite­rer Insti­tu­tio­nen zur Fort­ent­wick­lung der Weiter­bil­dung sind geplant.
„Mit der neuen Koor­di­nie­rungs­stelle wollen wir das, was mit der Koor­di­nie­rungs­stelle in der Allge­mein­me­di­zin (KoStA) schon seit länge­rem gut läuft, auch auf den fach­ärzt­li­chen Bereich über­tra­gen. Insbe­son­dere geht es darum, junge Ärztin­nen und Ärzte zu unter­stüt­zen und so in Zeiten eines zuneh­men­den Bedarfs an Ärzten in allen Berei­chen den für die Praxen drin­gend benö­tig­ten Nach­wuchs zu gewin­nen. Dies gilt unter ande­rem auch für die psycho­so­ma­ti­sche Medi­zin“, so der Vorstand der KVB – Dr. Wolf­gang Kromb­holz, Dr. Pedro Schmelz und Dr. Clau­dia Ritter-Rupp.

„Auch weitere Fach­ge­biete – außer der Allge­mein­me­di­zin – leiden unter Nach­wuchs­sor­gen“, bestä­tigt ebenso BLÄK-Präsi­dent Dr. Gerald Quit­te­rer, „wes­halb wir gemein­sam beschlos­sen haben, eine Koor­di­nie­rungs­stelle für die fach­ärzt­li­che Weiter­bil­dung (KoStF) zu grün­den und die betref­fen­den Gebiete auf dem Boden dessen, was an Erfah­run­gen in der KoStA gesam­melt werden konnte, zu unter­stüt­zen“. Die vertrag­li­che Grund­lage sei dafür erar­bei­tet worden. „Die KoStA steht bereits im Austausch mit Kinder- und Jugend­me­di­zi­nern und konnte bera­tend und unter­stüt­zend die Grün­dung des ersten kinder­ärzt­li­chen Weiter­bil­dungs­ver­bun­des des PaedNetz Mittel­fran­ken beglei­ten“.

Ansprech­part­ner für die Medien:

Baye­ri­sche Landes­ärz­te­kam­mer
Pres­se­stelle
Tel. 089 / 4147–268
E-Mail: pres­se@blaek.de

Kassen­ärzt­li­che Verei­ni­gung Bayerns
Pres­se­stelle
Tel. 089 / 57093–2192
E-Mail: pres­se@kvb.de

Vielleicht ebenfalls interessant:

78. Bayerischer Ärztetag – Weiterbildung

download_dokumente
icon-arrow-download icon-arrow-right-round icon-arrow-right icon-bars icon-checkmark--checked icon-checkmark icon-chevron-left icon-chevron-right icon-contact-external icon-contact icon-down icon-login icon-parapgrah icon-search icon-up