Schutzausrüstung für Ärzte und medizinisches Personal dringend erforderlich

download_dokumente

Pressemeldung — 31.03.2020

„Wir mahnen die erfor­der­li­che Schutzaus­rüs­tung für Ärztin­nen und Ärzte und für das medi­zi­ni­sche Pfle­ge­per­so­nal an. In ausrei­chen­der Stück­zahl!“, meldet sich Dr. Gerald Quit­te­rer, Präsi­dent der Baye­ri­schen Landes­ärz­te­kam­mer (BLÄK), zu Wort.

Der Mangel an persön­li­cher Schutzaus­rüs­tung werde immer dring­li­cher – ganz beson­ders in der haus- und fach­ärzt­li­chen Versor­gung, der statio­nären Lang­zeit­pflege, im Rettungs­dienst und auch bei ambu­lan­ten Pfle­ge­diens­ten. Diese Berei­che seien versor­gungs­re­le­vant. Die Beschäf­tig­ten im Gesund­heits­we­sen sowie deren Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten hätten ein Recht, wirk­sam und verläss­lich vor Infek­tio­nen geschützt zu werden, so der Präsi­dent.

Erst dann könne darüber nach­ge­dacht werden, eine gene­relle Masken­pflicht einzu­füh­ren. Das allei­nige Tragen von Masken ersetze keines­falls die allge­mei­nen Hygie­ne­re­geln wie Abstand halten, Hände­des­in­fek­tion, Husten- und Niese­ti­kette sowie das Einhal­ten der Kontakt­be­schrän­kun­gen, so der Präsi­dent.

icon-arrow-download icon-arrow-right-round icon-arrow-right icon-bars icon-checkmark--checked icon-checkmark icon-chevron-left icon-chevron-right icon-contact-external icon-contact icon-down icon-login icon-parapgrah icon-search icon-up